Gin Müller

brut, Gin Müller
, © Rania Moslam

Gin Müller in Orlanding the Dominant

Gin Müller ist Dramaturg_in, Theaterwissenschafter_in, Performer_in und Queer-Theoretiker_in. Gin Müller ist Lektor_in am Institut für Theater-, Film und Medienwissenschaften der Universtät Wien, war Teil der queeren Performanceband SV Damenkraft (gemeinsam mit Sabine Marte, Christina Nemec und Katrina Daschner) und ist Mitbegründer_in der VolxtheaterKarawane, mit der Gin Müller Theater als Eingriff in den öffentlichen Raum begriff. Gin Müllers Arbeiten suchen nach dem Zusammenhang zwischen Melodrama, Telenovela und Rebellion im Kontext einer inszenierten globalen Medienwelt (Melodrom: Melodrama, Telenovela, Rebellion), nach einer progressiven Form des Fernsehromans (Who shot the Princess? Boxstrop Telenovelas nach Elfride Jelineks Prinzessinnendramen), sind große ideologische Entwürfe und kleine Rebellionen gegen die Kontrollgesellschaft (Transkatholische Vögel) oder freie Bearbeitung und Konfrontation mit queeren Texten, Motiven, Personen und unterschiedlichen geschlechtlich-subversiven Verkörperungsanordnungen (Orlanding the dominant, eine queere Burlesque nach Virginia Woolfs Orlando).

 

Bisherige Arbeiten im brut

2007 bis 2015

  • Dr. Kawis Erforschung des Einstellungsinventars der Liebesstile (2015)
  • TRANS GENDER MOVES (2014)
  • Aktionslabor für politische Interventionen (2013)
  • Melodrom/The Making of a Rebellious Telenovela (2012)
  • Melodrom: Melodrama, Telenovela, Rebellion (2012)
  • Who shot the Princess? Boxstop Telenovelas  (2011)
  • DIE KÖRPERPOLITIK (2009)
  • DAS BIEST (2009)
  • DIE ZEIT-MASCHINE (2009)
  • Transkatholische Vögel (2009)
  • Mosh Mosh - DIE DAMENHAFTIGKEIT (2009)
  • Salon fauxpas brutal - DIE PRINZESSIN (2009)
  • Rausch (2008)
  • Salon fauxpas brutal (2008)
  • DIE PROTHESE (2008)
  • Ein Gespenst (2008)
  • Orlanding the Dominant (2008)
Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2018
Die Rabtaldirndln
Böse Frauen
Jänner 2019
Michikazu Matsune mit Frans Poelstra & Elizabeth Ward
All Together
Jänner 2019
Veronika Eberhart & Andi Dvořák, Claudia Lomoschitz
Quiet Matters
Jänner 2019
The Boiler
Quiet Matters
Jänner 2019
Veza Ferández, YOMER und Dorothea Zeyringer
Quiet Matters
Jänner 2019
Handle with care mit Jasmin Hoffer / Sara Lanner / Liv Schellander
Jänner 2019
Nazis & Goldmund
Die Zukunft des Widerstands 1
Februar 2019
Bring your own booze
Februar 2019
Nazis & Goldmund
Die Zukunft des Widerstands 1
Februar 2019
Stefanie Sourial
Colonial Cocktail

brut in der Buschenschank Stift St. Peter, Rupertusplatz 5, 1170 Wien

Rupertusplatz 5, 1170 Wien
Tram 43, Haltestelle Dornbacherstraße oder Bus 44A, Haltestelle Heuberggasse

Oktober 2018 - Februar 2019
Nesterval
Das Dorf

brut im AIL Angewandte Innovation Lab

Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 1, 2 (Julius-Raab-Platz)

Dezember 2018
Kuratiert von Lucie Strecker, Klaus Spiess und Jens Hauser
Applied Microperformativity: Live Arts for a Radical Socio-Economic Turn

Gewächshaus in der Nordmanngasse

Nordmanngasse 60, 1210 Wien
Tram: 25, 26 (Fultonstraße) Bitte öffentlich anreisen, vor Ort keine Parkmöglichkeit.

brut im Café 7Stern Wohnzimmer

Siebensterngasse 31, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Neubaugasse), Tram 49 (Siebensterngasse)

Jänner 2019
Elisabeth Löffler / LizArt Productions
Fix me if you can

brut im Wien Museum

Karlsplatz 8, 1040 Wien
U-Bahn: U1, U2, U4 (Karlsplatz), Bus: 4A (Karlsplatz)

Jänner 2019
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

brut im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien

Lehárgasse 6-8, 1060 Wien
U-Bahn: U1, U2, U4 (Karlsplatz)

Februar 2019
Georg Blaschke & Jan Machacek
Bodies and Accidents