the que_ring drama project

Dark Revolutions

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien
Performance Uraufführung in deutscher und englischer Sprache
{queer gelesen} {Experiment & Diskurs} {Kritik & Humor}

Im Rahmen des zweijährigen que_ring drama project drehen Performancekünstler*innen, Aktivist*innen und Theoretiker*innen ikonische Momente des klassischen Theater- und Kinokanons durch den Fleischwolf. Der zweite Teil der kritischen und ironischen Zeitreise in die Theater- und Filmgeschichte führt zu Jeanne d’Arc, zu den Geistern der Revolution sowie zu einer Horde queerer Vampir*innen.

, © Lisbeth Kovacic
, © Lisbeth Kovacic

Episode V Empire Underground: Annemarie Arzberger

, © Lisbeth Kovacic

Episode Jeanne Dark: Elisabeth Bakambamba Tambwe

, © Lisbeth Kovacic

Episode Jeanne Dark: Elisabeth Bakambamba Tambwe

, © Lisbeth Kovacic

 Episode R ArrrrmyNaomi Rincon Gallardo (Beneficiario del Programa Sistema Nacional de Creadores de Arte), Sabine Marte

, © Lisbeth Kovacic

Episode R Arrrrmy: Naomi Rincon Gallardo (Beneficiario del Programa Sistema Nacional de Creadores de Arte)

  • Am 19. November findet im Anschluss ein Publikumsgespräch statt.

In Dark Revolutions unternimmt the que_ring drama project eine episodenhafte Zeitreise in die Untiefen der Drama- und Filmgeschichte. Die Mitwirkenden eignen sich ikonische Momente des klassischen Theater- und Kinokanons durch queere sowie dekoloniale Sicht neu an und deuten sie durch persönliche Perspektiven um. Die Performerin Elisabeth Bakambamba Tambwe setzt sich mit den Vereinnahmungen von Jeanne d’Arc auseinander, Naomi Rincon Gallardo und Sabine Marte treffen auf Geister verschiedener Revolutionen, und ein Performancekollektiv der Akademie der bildenden Künste Wien beschäftigt sich mit queeren Vampir*innen unterschiedlichster Couleur. Belinda Kazeem-Kaminski und Masha Godovannaya verbinden in ihrem Videoessay die drei Performances, indem sie den westlichen Blick bzw. den kulturellen Kanon entlarven und hinterfragen.

Für das zweijährige que_ring drama project hat sich ein internationales Team zusammengeschlossen, das Gesamtkonzept stammt vom Wiener Performancekünstler und Aktivisten Gin Müller, der bereits zahlreiche Projekte im brut realisiert hat. In der letzten Spielzeit zeigte das que_ring drama project im brut den ersten Teil, Ghost Times.

Download: Reader zu Dark Revolutions

DARK REVOLUTIONS ist eine performative Zeitreise und lustvolle Umdeutung ikonischer Momente von Theater- und Filmgeschichte bestehend aus verschiedenen Episoden:

Credits

Von und mit Elisabeth Bakambamba Tambwe, Naomi Rincon Gallardo*, Sabine Marte, Denise Palmieri, Annemarie Arzberger, Alexandru Cosarca, Stefan-Manuel Eggenweber, Danielle Pamp, Selina Shirin Stritzel, Belinda Kazeem-Kaminski, Masha Godovannaya u.a. Gesamtkonzept, dramaturgische Recherchen und Produktion Gin Müller, Radostina Patulova, Selina Shirin Stritzel Videoprogramming Oliver Stotz

Eine Koproduktion von Verein zur Förderung der Bewegungsfreiheit und brut Wien.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien.

*Beneficiario del Programa Sistema Nacional de Creadores de Arte 2019-2022 del Fondo Nacional para La Cultura y las Artes

Termine & Tickets

November 2019

Do. 14.11.2019, 19:00
Restkarten an der Abendkassa

Fr. 15.11.2019, 19:00
17 € / 13 € / 9 €

Sa. 16.11.2019, 19:00
Restkarten an der Abendkassa

Di. 19.11.2019, 19:00
17 € / 13 € / 9 € Publikumsgespräch im Anschluss

Mi. 20.11.2019, 19:00
Restkarten an der Abendkassa

Do. 21.11.2019, 19:00
17 € / 13 € / 9 €

Fr. 22.11.2019, 19:00
17 € / 13 € / 9 €

Sa. 23.11.2019, 19:00
Restkarten an der Abendkassa

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien
Zieglergasse 25, 1070 Wien

Info

  • Am 19. November findet im Anschluss ein Publikumsgespräch statt.

Downloads

Reader Dark Revolutions (PDF)

 

Empfohlene Veranstaltungen

17.10.2019, 18:00

Out and about mit the que_ring drama project

Blutzuzlerin – all the humans we used to be

Exkursion
Treffpunkt wird nach Anmeldung zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.
in deutscher und englischer Sprache

23.11.2019, 22:00

A queer journey through the night

Mit DJ* Vina Yun, meshes to meshes, u.a.

Party / Get-together
Eintritt frei mit brut-Jahreskarte

Magazin

the que_ring drama project – Dark Revolutions
Letters for later

the que_ring drama project – Dark Revolutions

Stefanie Molnar, student of Theatre, Film and Media Studies and Comparative Literature at the University of Vienna, shares their thoughts about the que_ring drama project's "Dark Revolutions" in a new edition of "Letters for later".
Oktober 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

Oktober 2021
Lau Lukkarila
kneading to the 3rd millennia
November 2021
Denice Bourbon und Gin Müller präsentieren
SODOM VIENNA REVUE
November 2021
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2021
Oleg Soulimenko
Immortality Day
November 2021
Mit Merve Bedir, Benjamin Foerster-Baldenius / raumlabor berlin & Marina Otero Verzier Moderation: Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly XI in Kooperation mit Goethe-Institut / Performing Architecture
November 2021
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2021
Cie. Willi Dorner
come from somewhere go anywhere
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.
Dezember 2021
Mit Frédérique Aït-Touati (Paris) & andcompany&Co. (Berlin) Moderation: Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly XII
Dezember 2021
Georg Blaschke / Jan Machacek / M.A.P. Vienna
Giotto’s Corridor

Online Livestream auf brut-wien.at

Oktober 2021
Mit Ahmed Al-Nawas (Helsinki), Nora Sternfeld (Vienna/Hamburg) & Sarah Waterfeld / Staub zu Glitzer (Berlin) Moderation: Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly IX – in Kooperation mit BIT Teatergarasjen Bergen/Norwegen
November 2021
Mit Anna Clara Basilicò / Rise Up For Climate Justice (Venice) & Antonio Negri (Paris) Moderiert von Marco Baravalle
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly X in Kooperation mit Goethe-Institut / Performing Architecture

Schauspielhaus Wien / brut nordwest

Porzellangasse 19, 1090 Wien / Nordwestbahnstraße 8 – 10, 1200 Wien

September - November 2021
Teil 1: Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig \ Teil 2: brut Wien und Schauspielhaus Wien
Konferenz: ÜBERSCHREITEN UND ÜBEREIGNEN (Teil 2)

brut im Naturhistorischen Museum Wien

barrierefrei

Burgring 7, 1010 Wien
U-Bahn: U2, U3 (Volkstheater) Tram: 1, 2, 46,, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

November 2021
Doris Uhlich
TANK / site specific

Brettspiel für Zuhause

Oktober 2021
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa. Jetzt das Brettspiel bestellen!

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)