Presse

Alle Bilder dürfen ausschließlich für die redaktionelle Berichterstattung über brut und mit Copyrightangabe kostenfrei genutzt werden.

Pressekontakt

Eva Ludwig-Glück

ludwig-glueck@brut-wien.at

0043 (0)676 58 78 730

Neuigkeiten aus dem brut

Am 29. Mai feiert das neue Tanzstück von Inge Gappmaier Premiere - die Koproduktion von brut und Kosmos Theater ist eine installative Tanzperformance und beschäftigt sich mit Ausnahmesituationen und Momenten, in denen der sicher geglaubte Boden ins Wanken gerät. Am 27. Mai findet die nächste Ausgabe der Diskussionsreihe The Art of Assembly von Florian Malzacher statt, diesmal werden künstlerisch-aktivistische Aktionen im öffentlichen Raum Österreichs diskutiert. Am 16. Juni geht es bei der nächsten Ausgabe der Reihe unter dem Titel Assembling more than humans darum, dass etwa Tiere oder unsere Umwelt nicht in unseren Demokratien und Versammlungen repräsentiert sind. Am 6. Juni wird das Projekt Sportplatz Europa des Kollektivs Freundliche Mitte rund um Autorin Gerhild Steinbuch gelauncht. Das interaktive Brettspiel kann im brut nordwest abgeholt oder per Post geliefert werden. Am 19. Juni wird außerdem das Forschungsprojekt Questionology der Künstler*innen Cordula Daus und Charlotta Ruth eröffnet. In der begehbaren Installation kann man verlorenen Dinge und Gedanken nachspüren.


Im Mai dreht sich alles um das Thema Making of. Die brut-Reihe Handle with Care bietet Einblicke in künstlerische Arbeitsprozesse, ein Workshop lädt dazu ein, künstlerische Strategien selbst zu erproben, die Reihe The Art of Assembly diskutiert aktuelle politische Aktionen im öffentlichen Raum in Österreich und in unserem brut-Podcast gewähren Protagonist*innen aus der freien Theater-, Tanz und Performanceszene einen Blick hinter die Kulissen.


Im Stadtentwicklungsgebiet Nordwestbahnhof entsteht in einer ehemaligen Industriehalle aktuell ein neues Zentrum für die freie Performance-, Tanz- und Theaterszene. Auf Initiative von brut und mit Unterstützung der Stadt Wien wird das zwischengenutzte Gelände als Performing Arts Areal entwickelt, in dem brut mit der neuen Spielstätte brut nordwest, die freie Szene, die Wiener Festwochen und das WUK bis Ende 2023 ein neues Zentrum finden werden. Die Mischnutzung ermöglicht Austausch, Kooperationen und Synergien in der Kulturszene. 

Siehe auch die OTS Aussendung der Stadt.

© PID/Votava Download

brut nordwest

© PID/Votava Download

brut nordwest

© PID/Votava Download

brut nordwest

links: brut Intendantin Kira Kirsch, rechts: Kulturstadträtin Veronica Haup-Hasler

© PID/Votava Download

brut nordwest

© PID/Votava Download

brut nordwest

links: brut Intendantin Kira Kirsch, rechts: Kulturstadträtin Veronica Haup-Hasler

© PID/Votava Download

brut nordwest

auf diesem Bild: brut Geschäftsführer Richard Schweitzer

© PID/Votava Download

brut nordwest 

von links nach rechts: brut Intendantin Kira Kirsch, Kulturstadträtin Veronica Haup-Hasler, brut Geschäftsführer Richard Schweitzer

© PID/Votava Download

brut nordwest

von links nach rechts: brut Intendantin Kira Kirsch, Kulturstadträtin Veronica Haup-Hasler, brut Geschäftsführer Richard Schweitzer

© Abiona Esther Ojo Download

Black Box im brut nordwest


Juni-Programm

brut nordwest, Nordwestbahnstraße 8-10. 1200 Wien

Abholung des Brettspiels am 06. Juni, 17:00 – 19:00 Uhr im brut nordwest: 6 € und postalischer Versand des Brettspiels (Versand Österreich: 6 €, Versand EU: 9 €)

Interaktives Brettspiel
Uraufführung
in deutscher Sprache

Sportplatz Europa ist ein interaktives Brettspiel von Freundliche Mitte für zwei Spieler*innen. Ziel des Spiels: Wer mit dem eigenen Team das Feld bestellt, wird Held*in. So weit, so einfach. Wir bauen uns eine neue Stadt. Aber welches Wir spricht hier überhaupt und wie verändert die eigene Spielstrategie die Geschichte? Unter welchem Pflaster liegt denn nun der Strand, und warum muss ich ständig Leute zum Picknick einladen? Wer wird gepusht und wer abserviert? Wer übernimmt denn jetzt die ÖBAG? Zack Zack Zack. Und warum kommt mir das alles so bekannt vor?

Am 6. Juni kann Sportplatz Europa im brut nordwest von 17:00 – 19:00 Uhr nach Kauf des entsprechenden Tickets abgeholt werden.  Das Brettspiel kann auch nach Hause bestellt werden (Versand ab 7. Juni nach Österreich und innerhalb der EU möglich).

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa

© Freundliche Mitte Download

Freundliche Mitte – Sportplatz Europa


Diskussionen über die Vertretung in Versammlungen, Demokratien und Rechtsfällen sind normalerweise den Menschen vorbehalten. Die jüngsten Diskussionen um das Anthropozän und den neuen Materialismus haben solche anthropozentrischen Einschränkungen jedoch massiv in Frage gestellt. Die Rechtsprofessorin Radha D’Souza argumentiert in diesem Kontext, dass das Konzept von Rechten grundlegend fehlerhaft sei, da es immer mit Privateigentum, Verträgen und vertraglichen sozialen Beziehungen in Verbindung steht. Sie stützt sich dabei auf Erkenntnisse von indigenen Kulturen sowie alltäglichen Praktiken und weist auf die zentrale Bedeutung der Versammlung für das kollektive Leben von Tieren und Menschen hin. Die Theatermacherin und Theoretikerin Sibylle Peters beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Konzepten des Versammelns. Aktuell arbeitet sie daran, Zonen der Gemeinschaftlichkeit zu schaffen, in denen Menschen und andere Arten zusammenkommen können, ohne dass Nahrungsketten oder Zookäfige zwischen ihnen stehen.

© brut Wien I Art Work Philine Rinnert & Raul Walch Download

© The Art of Assembly Download

Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly VI

© The Art of Assembly Download

Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly VI


brut in Kooperation mit dem Zentrum Fokus Forschung der Universität für angewandte Kunst Wien, Rustenschacher Allee 2-4, 1020 Wien

Sa., 19. / So., 20. / Fr., 25. / Sa., 26. / So., 27. Juni, stündlicher Beginn: 15:00 / 16:00 / 17:00 / 18:00 Uhr (empfohlene Dauer der Teilnahme: 1,5 - 4 Std.)

Environment
in deutscher und englischer Sprache

Questionology ist eine Forschungsumgebung von Cordula Daus und Charlotta Ruth. Gemeinsam mit einem Team von Quasi-Doktor*innen haben sie ein begehbares Programm entworfen, das die vielleicht letzte, wirklich menschliche Eigenschaft trainiert: zu fragen und in Frage zu stellen. Die Teilnehmer*innen sind eingeladen, verlorene Dinge und Gedanken aufzuspüren und wiederherzustellen. Techniken aus Sprachkunst, Choreografie, Hebammenkunde, Neurowissenschaft, Witchcraft und Software-Engineering helfen dabei und produzieren neue Intelligenzen.

© Repp Download

Zentrum Fokus Forschung, Wien

© Daus/Ruth & Team Download

Re-searcher in sokratischer Handtuchhaltung

© Daus/Ruth & Team Download

„Ziegl“ (fachsprachl.), „brick“ (engl.), „Datenträger“ (questionolog.) 

© Daus/Ruth & Team Download

Ausschnitt aus dem Quest „Suche Mensch“

© Vasilis Marmatakis (Logo), Maiko Sakurai Karner (Animation) Download


Die Tanzwissenschaftlerin Mariama Diagne führt ein Künstler*innengespräch mit Claudia Bosse und dem Team der Performance ORACLE and SACRIFICE in the woods, die für eine Aufführung in den Auen und Wäldern des Wiener Praters konzipiert ist. Eine Diskussion über die Rolle des Körpers im Tanz und der Performance, chorische Kollektivkörperkonstellationen, die verschwimmenden Grenzen zwischen Mensch und Natur und die Entgrenzung des Raums der Bühne in die Landschaft. 

Das Künstler*innengespräch ist Teil einer Veranstaltungsreihe, die als Begleitprogramm zur Ringvorlesung Text.Notation.Performance – Interdisziplinäre Perspektiven stattfindet, veranstaltet vom Interuniversitären Forschungsverbund Elfriede Jelinek im Sommersemester 2021.

Der Livestream ist hier zu finden. Die Performance ORACLE and SACRIFICE in the woods war für Mai 2021 geplant und wurde coronabedingt auf die kommende Spielzeit verschoben. 

© Ferdinando Scianna / Magnum Photos / Agentur Focus Download


Pressematerial über brut

Im Jänner startete die Adaption der neuen brut-Spielstätte „brut nordwest“ in der Wiener Nordwestbahnstraße 8-10. Die 1.600 Quadratmeter große Fabrikhalle gleich neben dem Augarten verwandelt sich in den kommenden Wochen in die temporäre Hauptspielstätte von brut. Die Anlage wird eine Blackbox für 180 Personen, weitere 1.300 Quadratmeter indoor Flächen für flexible Nutzung und als Publikumsbereich sowie eine große Fläche im Innenhof umfassen. Ab März 2021 wird im brut nordwest der Probenbetrieb für das imagetanz Festival aufgenommen. 

© brut Wien Download

© brut Wien Download


90 verschiedene Locations in 19 Wiener Bezirken – so lautet der städtische Rekord und die vorläufige Zwischenbilanz von brut. Das nomadische Dasein hat nun bald ein Ende: brut bekommt ein eigenes Haus, die alte Zentralbank Zweigstelle St. Marx! Hier werden ab dem Jahr 2023 auf 1.800 qm ein großer Bühnenraum, Proberäume, Büros, technische Nebenräume, Freiflächen und eine Gastronomie vereint. Und auch für die Zwischenzeit ist gesorgt: Ab März 2021 bezieht brut als temporäre Hauptspielstätte eine Fabrikhalle in der Nordwestbahnstraße 8-10. Bis dahin heißt es im Herbst und Winter 2020/21 nochmals all over Vienna: Bis Februar 2021 lädt brut zu Performances in 14 unterschiedlichen Spielstätten in acht Wiener Bezirken.

Weitere Informationen: Siehe Presse pdf rechts zum Download. 

© Franzi Kreis Download

Alte Zentralbank Zweigstelle St. Marx, Karl-Farkas-Gasse 16, 1030 Wien


Hier finden Sie allgemeine Informationen zu brut. Die unten stehenden Pressefotos können mit Angabe des Copyrights ausschließlich zur redaktionellen Berichterstattung über brut kostenfrei genutzt werden.

© Florian Rainer Download

Foyer studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

© Florian Rainer Download

Foyer studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

© Florian Rainer Download

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien – Saal

© Florian Rainer Download

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien – Saal

© Meike Kenn Download

Kira Kirsch, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin brut

© Meike Kenn Download

Kira Kirsch, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin brut

© Meike Kenn Download

Kira Kirsch, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin brut

© Meike Kenn Download

Kira Kirsch, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin brut

© Meike Kenn Download

Kira Kirsch, Künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin brut


© brut Wien Download

Logo brut PNG


Juni 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30        

brut all over Vienna

brut nordwest

Wiener Festwochen

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

Juni 2021
Azade Shahmiri
Quasi
Juni 2021
Wichaya Artamat / For What Theatre
สี่วันในเดือนกันยา
Juni - Juli 2021
Alice Ripoll / Cia REC
Lavagem
Juni 2021
Cia REC
Shake the Structures
September 2021
Kate McIntosh, Toisissa Tiloissa / Other Spaces
Audience guidance, agency & bewilderment
September 2021
Stine Janvin / Ula Sickle / Persis Bekkering
The University of Rave: What can we learn from the party?
September 2021
Michikazu Matsune
Between my name and me
September 2021
Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
September 2021
Thomas Hirschhorn
Warum der unvorhersehbare Raum die Zukunft ist
September 2021
Philine Rinnert / Bernhard Fleischmann
Arise
September 2021
Regenorchester XVI
Regenorchester XVI
September 2021
Silvia Bottiroli
An expirience that belongs to nobody
September 2021
Maria Muhar / Sara Ostertag
...Insgesamt wirkte das alles abgegriffen, zahnlos, man möchte sagen: innovativ...
September 2021
Mi You
Cosmotechnics for the Future
September 2021
Sööt/Zeyringer
Women who kill and other categories
September 2021
Philippe Parreno
Im Gespräch
September 2021
Curd Duca
Der Klang des Festes

Online Livestream auf brut-wien.at

Juni 2021
Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VI. ASSEMBLING MORE THAN HUMANS
September 2021
Mit Didier Eribon und Chantal Mouffe Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VII im Rahmen der Wiener Festwochen

Online Livestream

Juni 2021
Teil der Veranstaltungsreihe des Interuniversitären Forschungsverbunds Elfriede Jelinek
Gefährdung des Körpers. Künstler*innengespräch zur Performance "oracle and sacrifice in the woods"

brut in Kooperation mit dem Zentrum Fokus Forschung der Universität für angewandte Kunst Wien

Rustenschacher Allee 2-4, 1020 Wien
Bus: 80A (Kurzbauergasse)

Juni 2021
Cordula Daus, Charlotta Ruth & Team
Questionology

Brettspiel für Zuhause

Juni 2021
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa. Jetzt das Brettspiel bestellen!

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)