Let's talk about brut

Save the date – Saisonstart ab 1. Oktober 2021

Mit toxic dreams, Sara Lanner, Lau Lukkarila, Andrea Gunnlaugsdóttir, Gin Müller & Denice Bourbon, Oleg Soulimenko, Doris Uhlich, Simon Mayer, Willi Dorner, Potpourri, Georg Blaschke & Jan Machacek, Florian Malzacher & The Art of Assembly, u. v. m.
Inge Gappmaier – protect. there is no wind in geometrical worlds
New Art on ... line

Inge Gappmaier – protect. there is no wind in geometrical worlds

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Eine hypnotische und spannungsgeladene Atmosphäre kreiert Inge Gappmaier in ihrem Tanzstück protect., in dem sie ein Duett mit sich selbst inszeniert. Untermalt von einer eindringlich-unheimlichen Soundkulisse reflektiert die Tänzerin Fragen nach dem isolierten und narzisstischen Selbst und seiner Spiegelung in der digitalen Welt. (VIDEO)
© Foto: Max Bohm
Podcast

New Art on Air – Episode 4 feat. Gerhild Steinbuch

Die österreichische Autorin und Dramaturgin leitet das Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien und ist Mitbegrünerin der Kollektive Freundliche Mitte und Nazis & Goldmund / Hydra. Mit bruts künstlerischer Leiterin Kira Kirsch spricht sie über das Schreiben für die Bühne, der Herausforderung ein Universitätsinstitut zu leiten, das Arbeiten im Kollektiv und österreichisches Trash-TV.
New Art on ... line

Jan Machacek & Oliver Stotz – EWIGE 80er

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: EWIGE 80er ist ein audio-visueller Essay, der analoge Techniken ins Digitale überträgt. Dabei wird exzessiv die Ästhetik der 1980 Jahre zitiert, wie etwa das Format des Musikvideos. Die Themen reichen von Kindheitserinnerungen im Österreich der 80er Jahre über das „Traumpaar“ der konservativen Wende Ronald Reagan und Margaret Thatcher bis hin zum Anfang der Digitalisierung, einem Digitalwerden, das in unsere Gegenwart der virtuellen Begegnungen mündet. (VIDEO)
imagetanz New Art on ... line

imagetanz 2021 Julia Müllner – gathering bacteria in my carrier bag

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Im Mittelpunkt der Performance von Julia Müllner steht der Prozess der Fermentation, eine mikrobielle Umwandlung und Konservierung. Während Mikroben symbiotische Lebensgemeinschaften verhandeln, verketten sich tentakuläre Tänze einer fabulierenden Milbe mit den Texturen von Kostüm und pulsieren in der Performance blinzelnd zu den Klängen der Audiokünstler*in Christa Wall. (VIDEO)
brut Tipp

K3 Residency Programme 2022/2023 – Call for applications

K3 | Tanzplan Hamburg provides three paid eight-month residencies per season to choreographers, who are currently at the beginning of their career and have produced some choreographic work of their own. The residency begins in August and runs until April of the following year. The residency includes mentoring and dramaturgical, technical, and production related support. It moreover links the projects proposed by the choreographers in residence closely to the various other on-going programs of K3.
New Art on ... line

Alex Franz Zehetbauer – AyH

NEW ART ON...LINE ALL SUMMER LONG: Ausgehend von einem Interesse an Spiralen, ist AyH ein Soundexperiment, inspiriert vom Werk und von der Arbeitsweise der schwedischen Malerin und Mystikerin Hilma af Klint. Dieses Konzert aus akustischen Gemälden wurde von einer Reihe nichtmenschlicher Musiker*innen in Zusammenarbeit mit Alex Franz Zehetbauer und Christian Schröder komponiert. (VIDEO)
brut Tipp

STANDARD plus E-Paper Abonnement

New Art on ... line

Karin Pauer & Aldo Giannotti – THE SCORE

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Tanz trifft bildende Kunst. Die minimalistischen Schwarz-Weiß-Zeichnungen des Künstlers Aldo Giannotti schaffen, auf den Boden projiziert, in THE SCORE eine choreografische Partitur und Bewegungsanleitung. Karin Pauer – bekannt u. a. aus der Performance-Kompanie Liquid Loft – entwirft gemeinsam mit den Performer*innen Lau Lukkarila und Arttu Palmio ein künstlerisches und soziales Experimentierfeld zwischen bildender Kunst und Choreografie. (VIDEO)
New Art on ... line

Costas Kekis – Bounce

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: "Bounce" von Costas Kekis ist ein performatives Ritual der persönlichen und kollektiven Heilung. Eine Gruppe von fünf Performer*innen erarbeitet gemeinsam sensorische Körperpraktiken der emotionalen Resilienz, getrieben von einem Bedürfnis nach Fürsorge, Heilung, Ausdauer und Entfaltung.
New Art on ... line

Oleg Soulimenko & Jasmin Hoffer – BEAUTY OF MESS TRASH AND UNKNOWN DESIRES

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Im Zeitalter des Anthropozäns scheint es nichts mehr zu geben, das vom Menschen unberührt ist. Aussterbende Arten, auftauende Permafrostböden, toxische Mülllandschaften – der Einfluss des Menschen scheint allumfassend. Doch auch das Gegenteil ist wahr: Nichts, mit dem wir zu tun haben, lässt uns unverändert. (VIDEO)
New Art on ... line

Claire Lefèvre – peachfuzz

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG In peachfuzz erkundet Claire Lefèvre das Konzept der Radical Softness als performative Strategie und als eine Form des Widerstands. Sie feiert Zärtlichkeit und Verletzlichkeit als choreografische Liebkosung und angewandte Fürsorge. peachfuzz ist eine warme Einladung, den Kiefer locker und die Schultern schmelzen zu lassen. (VIDEO)
New Art on ... line

Frans Poelstra – this body of stories. the lockdown version

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG Frans Poelstra erzählt in diesem Video die Geschichte, wie er Performer und Tänzer wurde. Für alle, die bei unserem letzten Sunday Screening nicht dabei sein könnten, steht seine unterhaltsame Erzählung jetzt online zur Verfügung.
imagetanz New Art on ... line

Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Marina Poleukhina – eleven. each print in the mud fills with honey

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: In eleven. each print in the mud fills with honey lassen sich Agnes Schneidewind, Johanna Nielson und Marina Poleukhina von einer der Trumpfkarten inspirieren und lesen sie mit ihren Sinnen und Empfindungen, dem Unterbewussten und Irrationalen. Sie tanzen, zeichnen und interagieren mit verschiedenen Objekten in einem fortlaufenden Kreislauf. (VIDEO)
Podcast

New Art on Air – Episode 3 feat. Christophe Slagmuylder

What is it like to create an international theater festival during a global pandemic? Kira Kirsch and Christophe Slagmuylder talk about his career, transformative experiences and his definition of a good theater festival. The conversation revolves around contemporary performing arts in Brussels in the 80ies and how to take care of oneself in a stressful job by hiking in the wild nature.
New Art on ... line

Malika Fankha – AWOL. LAVA

Das dritte Musikvideo der Reihe "AWOL" von Malika Fankha ist online!
brut nordwest

THIS PLACE IS INTENTIONALLY LEFT BLANK: Kunst im öffentlichen Raum von Frida Robles und Lasse Mouritzen

Am 10. Mai wurde die Installation "THIS PLACE IS INTENTIONALLY LEFT BLANK" der Künstler*innen Frida Robles und Lasse Mouritzen an der Rückseite von brut nordwest eröffnet. Die urbane Leerstelle mit der neuen Leuchtschrift kann bis Mai 2022 besichtigt werden.
New Art on ... line

Object trouvé with Andrea Gunnlaugsdóttir – AIRY MATTERS

Andrea Gunnlaugsdóttir talks about the book "The Forgetting of Air in Martin Heidegger" by Luce Irigaray that plays an important role in creating her upcoming project AIRY MATTERS, which will be presented at brut nordwest in autumn 2021.
FREISCHWIMMEN Plattform für Performance und Theater
Let's talk about brut

FREISCHWIMMEN – Plattform für Performance und Theater

FREISCHWIMMEN ist eine internationale Austausch- und Produktionsplattform für junge Gruppen und Künstler*innen aus Theater und Performance. Sie wird getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, HochX München, LOFFT – DAS THEATER Leipzig, Schwankhalle Bremen, Sophiensæle Berlin und Theater Rampe Stuttgart.
New Art on ... line

Malika Fankha – AWOL. ODE

Das neue Musikvideo "AWOL. ODE" von Malika Fankha ist jetzt online!
brut nordwest

Looks like it has begun V – Zentrum für die freie Theater-, Tanz- und Performanceszene

Am Montag, 19. April, wurde die neue Spielstätte brut nordwest und das auf dem Areal geplante Probenzentrum nordwest von Kulturstadträtin Veronika Kaup-Hasler und brut-Intendantin Kira Kirsch vorgestellt, coronabedingt im allerkleinsten Kreis. Hier versammeln wir Videos und Medienreaktionen auf den Termin – viel Spaß beim Lesen!
Nobody but you.
Let's talk about brut

Art Work brut

Unsere aktuellen Plakatsujets der Fotografin Kanghee Kim verbinden magische Momente des Alltags mit modernem Surrealismus.
Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

Wiener Festwochen

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

September 2021
Koleka Putuma
Hullo, Bu-bye, Koko, Come In
September 2021
Kate McIntosh, Toisissa Tiloissa / Other Spaces
Audience guidance, agency & bewilderment
September 2021
Stine Janvin / Ula Sickle / Persis Bekkering
The University of Rave: What can we learn from the party?
September 2021
Michikazu Matsune
Between my name and me
September 2021
Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
September 2021
Thomas Hirschhorn
Warum der unvorhersehbare Raum die Zukunft ist
September 2021
Philine Rinnert / Bernhard Fleischmann
Arise
September 2021
Regenorchester XVI
Regenorchester XVI
September 2021
Silvia Bottiroli
An expirience that belongs to nobody
September 2021
Maria Muhar / Sara Ostertag
...Insgesamt wirkte das alles abgegriffen, zahnlos, man möchte sagen: innovativ...
September 2021
Mi You
Cosmotechnics for the Future
September 2021
Sööt/Zeyringer
Women who kill and other categories
September 2021
Philippe Parreno
Im Gespräch
September 2021
Curd Duca
Der Klang des Festes
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.

Online Livestream auf brut-wien.at

September 2021
Mit Didier Eribon und Chantal Mouffe Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VII im Rahmen der Wiener Festwochen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)