New Art on ... line

Rough Translation – Grob gesagt: Krieg Ausgabe 3 mit Kateryna Kalytko (Aufzeichnung auf Ukrainisch & Deutsch)

Lesungen & Gespräche mit ukrainischen Dichter*innen. Eine Kooperation des Instituts für Sprachkunst der Angewandten in Kooperation mit brut Wien und Literaturhaus Wien. Kateryna Kalytko war zu Gast in der 3. Ausgabe der Reihe.
New Art on ... line Podcast

Rough Translation – Grob gesagt: Krieg Ausgabe 2 mit Iryna Tsilyk (Aufzeichnung auf Ukrainisch & Deutsch)

Lesungen & Gespräche mit ukrainischen Dichter*innen. Eine Kooperation des Instituts für Sprachkunst der Angewandten in Kooperation mit brut Wien und Literaturhaus Wien. Iryna Tsilyk war zu Gast in der 2. Ausgabe der Reihe.
New Art on ... line

Andrea Gunnlaugsdóttir – AIRY MATTERS

“By using up the air for telling, without ever telling of air itself” – Luce Irigary, "The Forgetting of Air in Martin Heidegger"
be spectACTive! New Art on ... line

Katharina Senk & Tanja Erhart – j_e_n_g_a. Der Film

j_e_n_g_a – Der Film ist ein multi-lingualer Tanzfilm, in dem Tanja Erhart, ihre beide Krücken und Katharina Senk die Saftigkeit von Lust, Interdependenz und intersektionalem Feminismus in multi-sensorischen Perspektiven erkunden. Der Film enthält interaktive Teile, bei denen die Zuseher*innen Wahlmöglichkeiten haben und den Film so lenken können, wie es ihr individuelles Wohlbefinden verlangt.
New Art on ... line

Oleg Soulimenko & Jasmin Hoffer – BEAUTY OF MESS TRASH AND UNKNOWN DESIRES

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Im Zeitalter des Anthropozäns scheint es nichts mehr zu geben, das vom Menschen unberührt ist. Aussterbende Arten, auftauende Permafrostböden, toxische Mülllandschaften – der Einfluss des Menschen scheint allumfassend. Doch auch das Gegenteil ist wahr: Nichts, mit dem wir zu tun haben, lässt uns unverändert. (VIDEO)
New Art on ... line

Karin Pauer & Aldo Giannotti – THE SCORE

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Tanz trifft bildende Kunst. Die minimalistischen Schwarz-Weiß-Zeichnungen des Künstlers Aldo Giannotti schaffen, auf den Boden projiziert, in THE SCORE eine choreografische Partitur und Bewegungsanleitung. Karin Pauer – bekannt u. a. aus der Performance-Kompanie Liquid Loft – entwirft gemeinsam mit den Performer*innen Lau Lukkarila und Arttu Palmio ein künstlerisches und soziales Experimentierfeld zwischen bildender Kunst und Choreografie. (VIDEO)
imagetanz New Art on ... line

Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Marina Poleukhina – eleven. each print in the mud fills with honey

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: In eleven. each print in the mud fills with honey lassen sich Agnes Schneidewind, Johanna Nielson und Marina Poleukhina von einer der Trumpfkarten inspirieren und lesen sie mit ihren Sinnen und Empfindungen, dem Unterbewussten und Irrationalen. Sie tanzen, zeichnen und interagieren mit verschiedenen Objekten in einem fortlaufenden Kreislauf. (VIDEO)
New Art on ... line

Costas Kekis – Bounce

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: "Bounce" von Costas Kekis ist ein performatives Ritual der persönlichen und kollektiven Heilung. Eine Gruppe von fünf Performer*innen erarbeitet gemeinsam sensorische Körperpraktiken der emotionalen Resilienz, getrieben von einem Bedürfnis nach Fürsorge, Heilung, Ausdauer und Entfaltung.
New Art on ... line

Frans Poelstra – this body of stories. the lockdown version

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG Frans Poelstra erzählt in diesem Video die Geschichte, wie er Performer und Tänzer wurde. Für alle, die bei unserem letzten Sunday Screening nicht dabei sein könnten, steht seine unterhaltsame Erzählung jetzt online zur Verfügung.
Inge Gappmaier – protect. there is no wind in geometrical worlds
New Art on ... line

Inge Gappmaier – protect. there is no wind in geometrical worlds

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Eine hypnotische und spannungsgeladene Atmosphäre kreiert Inge Gappmaier in ihrem Tanzstück protect., in dem sie ein Duett mit sich selbst inszeniert. Untermalt von einer eindringlich-unheimlichen Soundkulisse reflektiert die Tänzerin Fragen nach dem isolierten und narzisstischen Selbst und seiner Spiegelung in der digitalen Welt. (VIDEO)
New Art on ... line

Jan Machacek & Oliver Stotz – EWIGE 80er

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: EWIGE 80er ist ein audio-visueller Essay, der analoge Techniken ins Digitale überträgt. Dabei wird exzessiv die Ästhetik der 1980 Jahre zitiert, wie etwa das Format des Musikvideos. Die Themen reichen von Kindheitserinnerungen im Österreich der 80er Jahre über das „Traumpaar“ der konservativen Wende Ronald Reagan und Margaret Thatcher bis hin zum Anfang der Digitalisierung, einem Digitalwerden, das in unsere Gegenwart der virtuellen Begegnungen mündet. (VIDEO)
imagetanz New Art on ... line

imagetanz 2021 Julia Müllner – gathering bacteria in my carrier bag

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG: Im Mittelpunkt der Performance von Julia Müllner steht der Prozess der Fermentation, eine mikrobielle Umwandlung und Konservierung. Während Mikroben symbiotische Lebensgemeinschaften verhandeln, verketten sich tentakuläre Tänze einer fabulierenden Milbe mit den Texturen von Kostüm und pulsieren in der Performance blinzelnd zu den Klängen der Audiokünstler*in Christa Wall. (VIDEO)
New Art on ... line

Alex Franz Zehetbauer – AyH

NEW ART ON...LINE ALL SUMMER LONG: Ausgehend von einem Interesse an Spiralen, ist AyH ein Soundexperiment, inspiriert vom Werk und von der Arbeitsweise der schwedischen Malerin und Mystikerin Hilma af Klint. Dieses Konzert aus akustischen Gemälden wurde von einer Reihe nichtmenschlicher Musiker*innen in Zusammenarbeit mit Alex Franz Zehetbauer und Christian Schröder komponiert. (VIDEO)
New Art on ... line

Claire Lefèvre – peachfuzz

NEW ART ON ... LINE ALL SUMMER LONG In peachfuzz erkundet Claire Lefèvre das Konzept der Radical Softness als performative Strategie und als eine Form des Widerstands. Sie feiert Zärtlichkeit und Verletzlichkeit als choreografische Liebkosung und angewandte Fürsorge. peachfuzz ist eine warme Einladung, den Kiefer locker und die Schultern schmelzen zu lassen. (VIDEO)
New Art on ... line

Malika Fankha – AWOL. LAVA

Das dritte Musikvideo der Reihe "AWOL" von Malika Fankha ist online!
New Art on ... line

Object trouvé with Andrea Gunnlaugsdóttir – AIRY MATTERS

Andrea Gunnlaugsdóttir talks about the book "The Forgetting of Air in Martin Heidegger" by Luce Irigaray that plays an important role in creating her upcoming project AIRY MATTERS, which will be presented at brut nordwest in autumn 2021.
New Art on ... line

Malika Fankha – AWOL. ODE

Das neue Musikvideo "AWOL. ODE" von Malika Fankha ist jetzt online!
New Art on ... line

Malika Fankha – AWOL. KARMA

"AWOL" („Absent Without Leave“) beschäftigt sich mit Synergien zwischen Menschen und mystischen Naturwesen und untersucht die Bedeutung von Sinnlichkeit auf analoger, spiritueller und virtueller Ebene. In Koproduktion mit brut und dem Tanzhaus Zürich entstanden für "AWOL" drei Musikvideos, in denen Malika Fankha in eine Welt der Elfen, Trolle und anderen Hybriden entführt, die mit ihrer queeren, flüchtigen Wesensnatur unser Denken in Stereotypen und Dualitäten herausfordern.
New Art on ... line

Lau Lukkarila – Nyxxx

Lau Lukkarila präsentierten ihre Performance "Nyxxx" dem brut Publikum am 15. Jänner in Form eines Videos über Zoom. Wer das Event verpasst hat, kann das Video jetzt online sehen.
New Art on ... line

irreality.tv – EXIT GHOST Staffel II / Episode 7 - 9

In den letzten drei Episoden von Exit Ghost wird der Karl-Marx-Hof zum Zentrum der Geisterbewegung in Wien. Hantologie wird zum Schulfach, ein Live-Konzert wird zur Bühne für die Rechte der Geister und was ist eigentlich mit dem Gespenst des Kommunismus?
New Art on ... line

irreality.tv – EXIT GHOST Staffel II / Episode 4 - 6

In Episode 4 - 6 ist Wien und die ganze Welt wie ausgestorben – Lockdown! Hinter den Fassaden der Geisterstädte geht das Leben aber weiter und unsere Protagonist*innen werden von guten und bösen Geistern heimgesucht. Das Zusammenleben in den Geister-WGs wird zum Experiment vor der Kamera. Geschichten aus Lockdown-Alltag, der alles andere als alltäglich war.
New Art on ... line

irreality.tv – EXIT GHOST Staffel II / Episode 1 - 3

Das friedliche Zusammenleben von Geistern und Menschen stand ganz oben auf der Agenda des Hantologischen Kongresses im Herbst 2019 in Wien. Die Bewegung GHOST RIGHTS INTERNATIONAL findet seitdem immer mehr Zuspruch. Die glamouröse Online-Galapremiere der Geisterserie musste auf den 05. Dezember verschoben werden. Nun präsentieren wir auf unserer Website die gesamte zweite Staffel in drei Teilen und starten mit Episode 1 - 3.
New Art on ... line

Julia Müllner – gathering bacteria in my carrier bag

Die online Präsentation von "Handle with care selected by BEATE" fand am 16. Jänner statt. Für alle, die nicht dabei sein konnten, steht Julia Müllners Video zu ihrer Arbeit "gathering bacteria in my carrier bag" jetzt online zur Verfügung.
New Art on ... line

Deborah Hazler – An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

Für alle, die es im Oktober nicht zu "An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)" geschafft haben, gibt es den Performance-Abend von Deborah Hazler mit Beiträgen von Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba jetzt online zu sehen.
New Art on ... line

DIE REVANCHE DER SCHLANGEN FRAU

Natascha Gangl, Rdeča Raketa – DIE REVANCHE DER SCHLANGENFRAU (SELBSTMORDSCHWESTERN 1) wurde im Rahmen des Droste Festivals 2020 von Burg Hülshoff - Center for Literature in Kooperation mit brut Wien gezeigt.
Letters for later New Art on ... line

Nesterval – Der Kreisky-Test

Programmredakteurin und Journalistin Magdalena Mayer schreibt einen Letter for later an das Unbehagen – inspiriert von Nestervals "Der Kreisky-Test".
New Art on ... line

LOGBUCH | Literarische Denkfabrik Politik & Gefühl

Im Rahmen der literarischen Denkfabrik „Politik und Gefühl“ haben Anahit Bagradjans, Laurine Irmer, Laura Kunz, Maximilian Andratsch und Laurenz Rogi ein Logbuch geführt, das ihre Vorbereitungen über 14 Tage hinweg protokolliert. Die Autor*innen studieren derzeit am Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.
New Art on ... line

es gibt diese namen / es gibt diese wut

Beitrag der Studierenden der Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien –Laura Bärtle, Hannah Bründl, Anouk Doujak, Maë Schwinghammer
New Art on ... line

sum me up – Literarische Denkfabrik „Politik und Gefühl“ – TAG 3

Im Rahmen der Denkfabrik „Politik und Gefühl“ protokollieren Anahit Bagradjans, Laurine Irmer, Laura Kunz, Maximilian Andratsch und Laurenz Rogi das Programm der jeweiligen Tage, sie schreiben darüber, was wir gehört haben, (über)hören wollten, überschreiben Gesagtes, schreiben es weiter. Die Autor*innen studieren derzeit am Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.
New Art on ... line

sum me up – Literarische Denkfabrik „Politik und Gefühl“ – TAG 2

Im Rahmen der Denkfabrik „Politik und Gefühl“ protokollieren Anahit Bagradjans, Laurine Irmer, Laura Kunz, Maximilian Andratsch und Laurenz Rogi das Programm der jeweiligen Tage, sie schreiben darüber, was wir gehört haben, (über)hören wollten, überschreiben Gesagtes, schreiben es weiter. Die Autor*innen studieren derzeit am Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.
New Art on ... line

sum me up – Literarische Denkfabrik „Politik und Gefühl“ – TAG 1

Im Rahmen der Denkfabrik „Politik und Gefühl“ protokollieren Anahit Bagradjans, Laurine Irmer, Laura Kunz, Maximilian Andratsch und Laurenz Rogi das Programm der jeweiligen Tage, sie schreiben darüber, was wir gehört haben, (über)hören wollten, überschreiben Gesagtes, schreiben es weiter. Die Autor*innen studieren derzeit am Institut für Sprachkunst an der Universität für angewandte Kunst Wien.
Letters for later
Letters for later New Art on ... line

Letters for later

Von Claire Lefèvre initiiert, ist Letters for later ein Schreibprojekt, das es dem Publikum ermöglicht, offene Briefe über Aufführungen im brut-Programm zu verfassen. Diese Briefe richten sich an die Künstler*innen, das Stück oder die Welt und bieten eine sanfte und persönliche Alternative zum Schreiben von Rezensionen. Sie laden die Zuschauer*innen ein, ihre Eindrücke aus einer Position der Sorgfalt und Neugier heraus zu teilen und gleichzeitig die Subjektivität ihrer Eindrücke zu würdigen.
Welcome to the Fisch-Haus
New Art on ... line

Video: Claire Lefèvre – "Welcome to the Fisch Haus" (2018) in voller Länge

Die Choreografin Claire Lefèvre lädt zu einer schillernden Show der Doppeldeutigkeiten: "Welcome to the Fisch Haus"! Hier locken vier Meerjungfrauen die Gäste in berauschende Untiefen, um sie in einen verführerischen Schwebezustand zwischen Land und Meer, Mensch und Tier, Realität und Magie zu versetzen.
irreality.tv – DER HANTOLOGISCHE KONGRESS
New Art on ... line

Video: irreality.tvs Exit Ghost Staffel 1 in voller Länge

Die erste Staffel von irreality.tvs "Exit Ghost" behandelt die tragischen Ereignisse am Staatstheater Augsburg und bildet die Vorgeschichte zu Staffel 2, die im April und Mai zusammen mit brut in Wien entsteht.
New Art on ... line

Video: irreality.tvs NACHTWACHE in voller Länge sehen

Es wird einmal gewesen sein eine Welt, in der man nur noch heimlich schlafen konnte, eine Welt des permanenten Wachseins, eine Welt der endlosen Sonnenaufgänge, eine Welt des 24/7.
New Art on ... line

Video: Veza Fernández – Wenn Auge Mund (2018) wird in voller Länge

Die Arbeit der Tänzerin und Choreografin Veza Fernández ist ein hybrid-träumerisches Tanztheater, gespickt mit widerständiger riot grrrl Kultur. Im Mittelpunkt des Stücks steht die emanzipatorische Kraft von Tanz.
New Art on ... line

Video: Oleg Soulimenko – Swimming Pool (2018)

Performancekünstler Oleg Soulimenko lädt zu einem atmosphärischen Trip in das Wiener Jörgerbad. Im unheimlich leeren und stillen Schwimmbad wandert das Publikum durch eine Performance- und Wasserlandschaft. Die das ganze Bad umfassende Installation verschiebt die Grenzen der Wahrnehmung und zieht die Besucher*innen in einen Sog der besonderen Art.
Juni 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

Juni - Juli 2022
14 kollaborierende Künstler*innen
Keeping Up with the Trouble: A Drama
September 2022
b. fleischmann // b.and fleischmann LIVE
2 Albums // 2 Concerts // 5Dj* // 1 Party
September - Oktober 2022
Choy Ka Fai & Konstgruppen Ful
Saisoneröffnung

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)