Oleg Soulimenko

„Oleg Soulimenko ist ein kluger Kopf, ein genauer Tänzer und ein akribischer Choreograf.“ tanzschrift.at

„Soulimenko gehört zu den etablierten Vertretern der Wiener Tanz- und Performanceszene.“ Der Standard

„Die Performance (MADE IN RUSSIA, Anm.) ist an Witz und Einfallsreichtum kaum zu überbieten und spielt gekonnt mit Klischees und Vorurteilen. Ein Volltreffer!“ Wiener Zeitung

brut, Oleg Soulimenko
, © Rania Moslam

Oleg Soulimenko in MEET THE SHAMAN

Der russische Performance-Künstler Oleg Soulimenko lebt und arbeitet in Wien. Nach einem Studium der Ingenieurswissenschaften an der Moscow State Technical University entschied er sich für eine künstlerische Laufbahn und ließ sich an verschiedenen Theatern in Moskau zum Tänzer und Performer ausbilden. 1990 gründete Soulimenko die internationale Werkstatt Saira Blanche Theatre, deren provokative Performances weltweit tourten. Mit dem Saira Blanche Theatre war Soulimenko von 1996 bis 2000 an einer Kooperation mit Lux Flux, Wien beteiligt. Gemeinsam arbeiteten sie an einer Methode, Theater ohne Theater zu machen, Bühnenpräsenz ohne Regie herzustellen. Im Rahmen dieser Konstellation trat er europaweit bei Tanz- und Theaterfestivals auf. Als Kurator hat der Künstler zusammen mit dem Tanzquartier Wien unter dem Titel East meets West einen Dialog zwischen russischen und österreichischen KünstlerInnen initiiert. In Zusammenarbeit mit brut Wien hat er 2010 das neue Austauschprojekt Music here, Music there. Vienna – Moscow zwischen Österreich und Russland ins Leben gerufen, aus dem sowohl in Moskau als auch in Wien mehrtägige Showings hervorgegangen sind. Viele seiner eigenen Arbeiten sind darüber hinaus im Rahmen internationaler Kooperationen mit u. a. Lisa Nelson, Markus Schinwald, Meg Stuart, Jennifer Lacey, Steve Paxton entstanden. Sein Wissen über Tanz und Performance gibt er seit 2005 am Department für Tanz der Bruckner Universität Linz weiter und entwickelt regelmäßig Projekte mit SEAD (Salzburg Experimental Academy of Dance).

 

Bisherige Arbeiten im brut

2007 bis 2015

  • MEET THE SHAMAN (2015)
  • Good Night, Vienna! Eine mystische Erlebnisreise durch Wien (2014)
  • Made in Austria (2013)
  • Old Chaos, New Order (2012)
  • MADE IN RUSSIA (2012)
  • MADE FOR RUSSIA (2010)
  • Wien-Moskau (2010)
  • Walking Chakras (2010)
  • Working Class Hero (2008)
Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

Dezember 2022
Veza Fernández
Behind my four walls I call you my friend
Dezember 2022
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2022
VIENNA IMPROVISERS ORCHESTRA
Raum – Dynamik – Utopie
Jänner 2023
Denice Bourbon und Gin Müller präsentieren
SODOM VIENNA REVUE
Jänner 2023
klingt.org
23jahre.klingt.org
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Tattooing the Earth
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Open Archive (Installation) / Abbrüche protokollieren (Talk)
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Open Archive (Installation) / Natur deromantisieren (Talk)
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Kämpfen in verschmutzten Räumen Feldforschung mit Freundliche Mitte
Jänner 2023
Asher O'Gorman
stroke all the colours out of the sky
Februar 2023
Henrike Iglesias
FLAMES TO DUST

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2022
Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Zoumana Meїté
through which they have wandered
Februar 2023
Alex Franz Zehetbauer mit Christian Schröder
AyH (stage version)
Februar 2023
Roland Rauschmeier
Assessment

brut im Weltmuseum Wien

barrierefrei

Heldenplatz, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Volkstehater) Tram: 1, 2, 46, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

Dezember 2022
Stefanie Sourial & Hyo Lee
Colonial Cocktail