Verein kinderhände mit Pam Eden

Österreichische Gebärdensprache – Kennenlernen, Vermitteln, Einbindung in künstlerische Praxis

brut nordwest
Workshop in deutscher Sprache und Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)
imagetanz 2024
{Barrierefreiheit} {Künstlerische Praxis} {Art of Access}

Barbara Schuster und Angelika Bolnberger vom Verein kinderhände geben einen ersten Einblick in die Österreichische Gebärdensprache (ÖGS). Sie vermitteln die visuell-gestische Kommunikation, Hintergrundwissen zur Gehörlosengemeinschaft und ihrer Kultur, die Möglichkeiten des Kommunikationsaufbaus und erste Worte in ÖGS. Pam Eden wird im Workshop ihre Arbeit auf der Bühne mit ÖGS beleuchten und von ihrer künstlerischen Zusammenarbeit im Performancebereich, den Hausforderungen, Erfolgen und Erfahrungen berichten. Pam Eden begleitet Nora Jacobs’ Performance HOW DO YOU mit einer Live-Dolmetschung in ÖGS.

, © Foto: Anaïs Horn, Grafikdesign: Fondazione Europa

Drei Spatzen vor einem Hintergrund aus Tannenzweigen. Im Vordergrund ein Spatz der fliegt, seine hellen Flügel sind ausgebreitet, er scheint direkt in die Kamera zu blicken. Die anderen Spatzen sitzen im Hintergrund auf Ästen. Licht fällt durch die Zweige und taucht die Szene in warmes Grün. Eine idyllische Atmosphäre die Aufbruchstimmung ausstrahlt.

Pam Eden (sie/ihr) lebt zwischen Wien und Niederösterreich und arbeitet in verschiedenen sozialen Bereichen mit Menschen mit unterschiedlichen Behinderungen. Dabei liegt ihr Augenmerk auf dem Bereich der Hörbehinderung, sie hat selbst eine Hörbeeinträchtigung und ist in Gebärdensprache (ÖGS) fluent. Ihre Leidenschaften sind Theater, Schauspiel und Musik. Pam Eden bietet ÖGS-Begleitungen (mit oder ohne Performance) an, um Brücken zwischen den Bereichen (hörend und gehörlos) zu schaffen. Sie dolmetschte beim SCHÄXPIR Theaterfestival bei den Produktionen Monster und Zack Prack und begleitet die Performance HOW DO YOU von Nora Jacobs in ÖGS.

Daumen und Zeigefinger zu einem Ring geformt ist die Gebärde für Brille und der Gebärdenname für Babs…. Barbara Schuster (sie/ihr) ist in Südtirol aufgewachsen und lebt seit 24 Jahren in Wien. 2004 hat sie die ersten bilingual-bimodalen Spielgruppen zur Förderung der Österreichischen Gebärdensprache (ÖGS) bei Kindern geleitet und 2006 mit diesem Konzept als gehörlose Präsidentin den Verein kinderhände als - österreichweit einmaliges - Angebot für Familien gegründet. Heute widmet sie sich vor allem der Weiterbildung von Erwachsenen als Vortragende in ÖGS und Unterstützter Kommunikation mit Gebärden und liebt ihre Arbeit mit den „fliegenden Händen“. Weiters arbeitet sie als Gebärdensprachlehrerin an der Universität Wien und ist außerdem künstlerisch als Grafikerin und Illustratorin tätig. 

Angelika Bolnberger (sie/ihr) ist Wienerin und arbeitet seit vielen Jahren mit viel Freude und Engagement im Sozialbereich. Mit ihrer Begeisterung für die Österreichische Gebärdensprache und ihrer Ausbildung als Elementarpädagogin hat sie den Weg zum Verein kinderhände gefunden, den sie heute gemeinsam mit Barbara Schuster leitet. Vor allem die chancengleiche Bildung und ein kommunikatives Aufwachsen der Kinder liegen ihr besonders am Herzen. Heutet leitet sie die bilingual-bimodalen Spielgruppen bei kinderhände, gibt ihr Wissen an Pädagog:innen weiter und ist als Dolmetscherin für Österreichische Gebärdensprache und Deutsch tätig. In ihrer Freizeit machen ihr Theaterbesuche und improvisiertes Theaterspiel große Freude.

 

Hinweis

Eine Wiederaufnahme von HOW DO YOU ist vom 21. bis 24.02. um jeweils 20:00 Uhr im METRO Kinokulturhaus Wien zu erleben. Ein Vorstellungsbesuch in Kombination mit dem Workshop ist sehr zu empfehlen, ist für den Workshopbesuch aber keine Voraussetzung. Infos & Tickets für HOW DO YOU gibt es hier

 Beim Workshop ist es jederzeit möglich, den Raum zu verlassen oder sich zurückzuziehen. Die Halle wird als Erholungs- und Rückzugsraum eingerichtet, in dem man sich entspannen kann.

* Early Boarding / Frühes Ankommen bedeutet, dass vor der Veranstaltung Zeit eingeplant ist, um in Ruhe anzukommen, sich einen Platz zu suchen und sich im Raum einzurichten. Der Treffpunkt befindet sich im Eingangsbereich des brut. Personal von brut wird vor Ort sein. Sitzsäcke stehen zur Verfügung.

Für Fragen zu Barrierefreiheit, Ankunft und Aufenthalt wenden Sie sich bitte an: info@brut-wien.at

Wir unterstützen Sie gerne!

 

Termine & Tickets

Eine Wiederaufnahme von HOW DO YOU ist vom 21. bis 24.02. um jeweils 20:00 Uhr im METRO Kinokulturhaus Wien zu erleben. Ein Vorstellungsbesuch in Kombination mit dem Workshop ist sehr zu empfehlen, ist für den Workshopbesuch aber keine Voraussetzung. Infos & Tickets für HOW DO YOU gibt es hier

 Beim Workshop ist es jederzeit möglich, den Raum zu verlassen oder sich zurückzuziehen. Die Halle wird als Erholungs- und Rückzugsraum eingerichtet, in dem man sich entspannen kann.

* Early Boarding / Frühes Ankommen bedeutet, dass vor der Veranstaltung Zeit eingeplant ist, um in Ruhe anzukommen, sich einen Platz zu suchen und sich im Raum einzurichten. Der Treffpunkt befindet sich im Eingangsbereich des brut. Personal von brut wird vor Ort sein. Sitzsäcke stehen zur Verfügung.

 Für Fragen zu Barrierefreiheit, Ankunft und Aufenthalt wenden Sie sich bitte an: info@brut-wien.at

Wir unterstützen Sie gerne!

März 2024

So. 10.03.2024, 12:00 - 15:30
Eintritt frei, Anmeldung: info@brut-wien.at / Early Boarding* ab 11:00 Uhr

brut nordwest
Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Empfohlene Veranstaltungen

16.03.2024, 12:00 - 17:00

Tanja Erhart & Julischka Stengele, Pam Eden, Eva Egermann & Cordula Thym, Katharina „Senki“ Senk, Liv Schellander, Noa Winter

The Art of Access: Zugänge schaffen, Barrierefreiheit gestalten

Konferenz
in deutscher Sprache und Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)

23.03.2024, 15:30 - 19:00

Noa Winter

Künstlerische Barrierefreiheit – institutioneller Ableismus, Privilegien und Barriereabbau

Workshop
in deutscher Sprache und Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)

Magazin

Let's talk about brut

brut barrierefrei

Die Reihe brut barrierefrei beschäftigt sich mit Ästhetiken und Bedingungen von Barrierefreiheit in den darstellenden Künsten. In Workshops, Diskursformaten, künstlerischen Impulsen und einer Konferenz können Erfahrungen von Expert*innen in eigener Sache besprochen, bestehende Praxen probiert und neue Anreize und Impulse geschaffen werden: Gelebte Erfahrung, Künstler*innen und Besucher*innen mit Behinderung stehen im Mittelpunkt dieser Auseinandersetzung.
Abendprogramme

Abendprogramme "brut barrierefrei"

Hier finden Sie das Abendprogramm zu den Veranstaltungen im Rahmen von "brut barrierefrei"
April 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30          

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

April 2024
Mzamo Nondlwana
Turning Point
April 2024
Daniela Georgieva
Fluscia
Mai - Juni 2024
Nesterval
Der Rosa Winkel

Treffpunkt: Gasthaus Hansy am Praterstern

barrierefrei

Heinestraße 42, 1020 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern) / S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S7 (Praterstern) / Tram: 5 (Praterstern)

Mai - Juni 2024
Out and about mit QWIEN
Die Namenlosen der Leopoldstadt

brut im Bank Austria Kunstforum Wien

barrierefrei

Freyung 8, 1010 Wien
U-Bahn: U1 (Stephansplatz), U2 (Schottentor), U3 (Herrengasse) / Tram: 1, 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44 (Schottentor) / Bus: 1A, 2A (Herrengasse U), 3A (Renngasse)

Juni 2024
Aldo Giannotti in Kollaboration mit Karin Pauer
HOUSE OF CONSTRUCTS

Rote Bar im Volkstheater

barrierefrei

Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Volkstheater) / Tram: 49 (Volkstheater) / Bus: 48A (Volkstheater)

Juni 2024
Arno Böhler, Susanne Valerie Granzer, Sabina Holzer & Florian Reiners
ROTE *HERZENS*ANGELEGENHEITEN

brut am Sportplatz 1210

barrierefrei

Jedlersdorfer Platz 25, 1210 Wien
U-Bahn: U6 (Florisdorf) / S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S7 (Floridsdorf) / Tram: 30, 31 (Brünner Straße / Hanreitergasse) / Bus: 30A, 32A (Toni Fritsch Weg)

Juni 2024
Theater im Bahnhof
ZU ENDE GEHEN

studio brut

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

April - Mai 2024
Claudia Lomoschitz
Vibrant Void

brut nordwest – Proberäume

nicht barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Mai 2024
Handle with care mit Jaskaran Anand
Juni 2024
Ein temporäres Kollektiv von Studierenden und Künstler*innen aus der Abteilung Ortsbezogene Kunst/Universität für angewandte Kunst Wien
Exactly as Imagined