Katharina „Senki“ Senk und Theresa „Ray“ Scheinecker

Taktile Einführung zur Installation Choir of Kin

brut nordwest
Taktile Einführung in deutscher Sprache
imagetanz 2024
{Barrierefreiheit} {Sensorische Praxis} {Aesthetics of Access}

Die taktile Einführung richtet sich an Personen mit Sehbehinderung und schafft einen sensorischen Eindruck von ausgewählten Gegenständen durch Berühren und Ertasten ihrer Materialien. In poetischen Erzählungen und Hintergründen erfahren wir Geschichten und Potenziale der Objekte, die in der Installation Choir of Kin eine wichtige Rolle spielen. Auf einer vorab festgelegten Route werden wir von einer sehenden Person angeleitet, gemeinsam durch die Landschaft zu wandern und uns mit den Materialien auseinanderzusetzen.

In Choir of Kin treffen die Stimmen zahlreicher Lebensformen in einem fiktiven Habitat aufeinander. Das Kollektiv Transformative Narratives wendet ein queeres Verständnis von kinship auf ökologische, biologische und musiktheoretische Recherchen an, um unser Verhältnis der natürlichen Umgebung zu überdenken.

, © Foto: Anaïs Horn, Grafikdesign: Fondazione Europa

Eine Gruppe von Spatzen vor einem Hintergrund aus Tannenzweigen. Im Vordergrund ein Spatz der fliegt, seine hellen Flügel sind ausgebreitet, und die Bewegung verschwimmt in der Aufnahme. Die anderen Spatzen sitzen im Hintergrund auf Ästen. Licht fällt durch die Zweige und taucht die Szene in warmes Grün. Eine idyllische Atmosphäre die Aufbruchstimmung ausstrahlt.

Katharina „Senki“ Senk gestaltet die taktile Führung, Theresa „Ray“ Scheinecker beriet sie als Expertin in eigener Sache.

Katharina Senk aka Senki (sie/ihr) lebt als weiße, weibliche und nichtbehinderte Tänzerin in Wien. Sie performte u. a. in Arbeiten von Doris Uhlich, Florentina Holzinger, Sara Ostertag, Georg Blaschke und Michael Turinsky. In ihrem persönlichen ihrer Persönlichen Kunstpraxisarbeitet Katharina an der Verbindung ihres Interesses für Posthumanismus, Pleasure und intersektionalen Feminismus mit ihrem Wissen in den Bereichen Tanz, Bewegung und Kampfkunst. Gemeinsam mit Maartje Pasman leitet Senki den Verein tanz.sucht.theater – hier entstanden mit vielen wichtigen Weggefährt*innen wie z. B. Tanja Erhart in den letzten Jahren spannende Projekte, die Access auf vielen Ebenen mitdenken. Seit Ende 2022 widmet sich Senki der künstlerischen Audiodeskription. 

Theresa Scheinecker aka Ray (she/her) lebt als weiße, behinderte Künstlerin und Psychologin in Wien. Ray war im Jahr 2022 Teil von PARASOL (TQW) und trat bereits in Arbeiten von Ian Kaler, Alix Eynaudi und Michael Turinsky auf. Rays Bewegungssprache entsteht aus verschiedenen Praktiken wie Urban Styles, Akrobatik und Contemporary. Im letzten Jahr trat Ray mit ihrer eigenen Erfahrung als sehbehinderte Person in den Bereich der Audiodeskription ein und versucht nun, ihre Perspektive mit dem Ansatz zu teilen, mehr Zugänglichkeit in der Tanz-und-Performance-Landschaft für blinde und sehbehinderte Zuschauer*innen zu schaffen.

 

Hinweis

Beim Workshop ist es jederzeit möglich, den Raum zu verlassen oder sich zurückzuziehen. Die Bühne wird als Erholungs- und Rückzugsraum eingerichtet, in dem man sich entspannen kann.

* Early Boarding / Frühes Ankommen bedeutet, dass vor der Veranstaltung Zeit eingeplant ist, um in Ruhe anzukommen, sich einen Platz zu suchen und sich im Raum einzurichten. Der Treffpunkt befindet sich im Eingangsbereich des brut. Personal von brut wird vor Ort sein. Sitzsäcke stehen zur Verfügung.

Für Fragen zu Barrierefreiheit, Ankunft und Aufenthalt wenden Sie sich bitte an: info@brut-wien.at

Wir unterstützen Sie gerne!

 

Termine & Tickets

Anmeldung: info@brut-wien.at 

Beginn der Führung: 18:30 Uhr. *Early Boarding: ab 18:00 Uhr. 

Beim Workshop ist es jederzeit möglich, den Raum zu verlassen oder sich zurückzuziehen. Die Bühne wird als Erholungs- und Rückzugsraum eingerichtet, in dem man sich entspannen kann.

* Early Boarding / Frühes Ankommen bedeutet, dass vor der Veranstaltung Zeit eingeplant ist, um in Ruhe anzukommen, sich einen Platz zu suchen und sich im Raum einzurichten. Der Treffpunkt befindet sich im brut Eingangsbereich des brut. Personal von brut wird vor Ort sein. Sitzsäcke stehen zur Verfügung.

Einen Abholservice von den Straßenbahnstationen Nordwestbahnstraße (Linie 5) und Taborstraße (Linie 2) um 17:45 Uhr organisieren wir gerne für Sie. Bitte melden Sie sich an unter: info@brut-wien.at

Für Fragen zu Barrierefreiheit, Ankunft und Aufenthalt wenden Sie sich bitte an: info@brut-wien.at

Wir unterstützen Sie gerne!

März 2024

Sa. 16.03.2024, 18:30
Eintritt frei, Anmeldung: info@brut-wien.at / Abholservice um 17:45 Uhr / Early Boarding* ab 18:00 Uhr

brut nordwest
Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Downloads

brut barrierefrei_Taktile Einführung (PDF)

 

Empfohlene Veranstaltungen

16.03.2024, 12:00 - 17:00

Tanja Erhart & Julischka Stengele, Pam Eden, Eva Egermann & Cordula Thym, Katharina „Senki“ Senk, Liv Schellander, Noa Winter

The Art of Access: Zugänge schaffen, Barrierefreiheit gestalten

Konferenz
in deutscher Sprache und Österreichischer Gebärdensprache (ÖGS)

14.03.2024 - 23.03.2024

Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)

Choir of Kin – Installation

Installation
in englischer Sprache

Magazin

Let's talk about brut

brut barrierefrei

Die Reihe brut barrierefrei beschäftigt sich mit Ästhetiken und Bedingungen von Barrierefreiheit in den darstellenden Künsten. In Workshops, Diskursformaten, künstlerischen Impulsen und einer Konferenz können Erfahrungen von Expert*innen in eigener Sache besprochen, bestehende Praxen probiert und neue Anreize und Impulse geschaffen werden: Gelebte Erfahrung, Künstler*innen und Besucher*innen mit Behinderung stehen im Mittelpunkt dieser Auseinandersetzung.
Abendprogramme

Abendprogramme "brut barrierefrei"

Hier finden Sie das Abendprogramm zu den Veranstaltungen im Rahmen von "brut barrierefrei"
Juni 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

Treffpunkt: Gasthaus Hansy am Praterstern

barrierefrei 

Heinestraße 42, 1020 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern) / S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S7 (Praterstern) / Tram: 5 (Praterstern)

Mai - Juni 2024
Out and about mit QWIEN
Die Namenlosen der Leopoldstadt

brut im Bank Austria Kunstforum Wien

barrierefrei

Freyung 8, 1010 Wien
U-Bahn: U1 (Stephansplatz), U2 (Schottentor), U3 (Herrengasse) / Tram: 1, 37, 38, 40, 41, 42, 43, 44 (Schottentor) / Bus: 1A, 2A (Herrengasse U), 3A (Renngasse)

Juni 2024
Aldo Giannotti in Kollaboration mit Karin Pauer
HOUSE OF CONSTRUCTS

Rote Bar im Volkstheater

barrierefrei

Arthur-Schnitzler-Platz 1, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Volkstheater) / Tram: 49 (Volkstheater) / Bus: 48A (Volkstheater)

brut am Sportplatz 1210

barrierefrei

Jedlersdorfer Platz 25, 1210 Wien
U-Bahn: U6 (Florisdorf) / S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S7 (Floridsdorf) / Tram: 30, 31 (Brünner Straße / Hanreitergasse) / Bus: 30A, 32A (Toni Fritsch Weg)

studio brut

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

brut nordwest – Proberäume

nicht barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Juni 2024
Exactly As Imagined