Alex Franz Zehetbauer & Christian Schröder

AyH

Videopremiere / Performance / Konzert Uraufführung
{Klanggemälde} {Jenseits der Musik} {Vom Klang geleitet}

Ausgehend von einem Interesse an Spiralen, ist AyH ein Soundexperiment, inspiriert vom Werk und von der Arbeitsweise der schwedischen Malerin und Mystikerin Hilma af Klint. Dieses Konzert aus akustischen Gemälden wurde von einer Reihe nichtmenschlicher Musiker*innen in Zusammenarbeit mit Alex Franz Zehetbauer und Christian Schröder komponiert. Gemeinsam erzeugen sie Visualisierungen von Klang und zeichnen die Polyfonie als etwas sowohl Flüchtiges als auch durchaus Greifbares. Zwischen scheinbar grundverschiedenen Elementen kristallisiert sich dabei eine Sprache heraus: deutlich, aber unlesbar, als kenne man sie längst – wie ein immer da gewesenes Urgestein.

 

INFO: 

Um den Sound des Events in vollem Ausmaß genießen zu können, empfehlen wir während des Events Kopfhörer zu verwenden.

Ein Wasserbecken umschließt Klang und Atem, aus einem Portal tauchen sonoaquatische Gebilde auf. Ein Unterwassermikrofon erforscht das Innere eines Mundes und legt den darin hausenden schwammig-nassen Sumpf frei, würdevoll ertönt ein Kontrabass – ein weiteres Lebewesen im Raum. Vibrierende Penisringe hängen an Fäden, die den Raum durchdringen. Eine Gruppe menschlicher und nichtmenschlicher Musiker*innen malt mit Pinselstrichen aus Klang, Schallsymbolen, Rhythmus, Atem und verschlüsselter Melodie.

Dieser Übergang vom Hörbaren zum Sichtbaren ist von Hilma af Klints Arbeit als Mystikerin und Malerin inspiriert. Hilma af Klint war Mitglied von De Fem, einer Gruppe von fünf Frauen, die sich regelmäßig zu Séancen trafen und mit den Gottheiten kommunizierten. Diese überirdischen Begegnungen dokumentierten sie mit „automatischen Zeichnungen“, über die gewonnenen Informationen führten sie penibel Buch. Daraus ergab sich eine immer weiterwachsende „Sprache“ aus Symbolen, Figuren, Formen und codeartigen Buchstabenfolgen. Aus dieser Sprache stammt auch der Titel der Konzertperformance: „AyH“ bedeutet „finden“.

Alex Franz Zehetbauer ist Sänger, Soundchoreograf und Performancekünstler und wohnt in Wien. Besessen vom Thema des Wassers, verbindet er es in seiner Arbeit mit der Stimme als Verkörperung des Tanzes, die sich fließend zwischen den Zonen des physischen, energetischen und kollektiv unterbewussten Körpers bewegt. Zehetbauer studierte Gesang, Tanz, Schauspiel und Komposition an der NYU Tisch School of the Arts in New York und beim International Theatre Workshop in Amsterdam. Er erhielt das START-Stipendium des BKA (2018), die TURBO Residency – ImPulsTanz (2018) und das danceWEB-Stipendium (2019). Seine Performance wet dreaming at 52Hz (2019) wurde erstmals beim Festival imagetanz im brut gezeigt.

www.alexfranzzehetbauer.com

Christian Schröder lebt und arbeitet in Wien. Er studierte bildende Kunst, Medienkunst und Musik an der Universität für angewandte Kunst Wien. Seit 2010 ist er Mitglied von Kollektiv/Rauschen und arbeitet mit Performer*innen wie Melanie Maar, Synes Elischka, Mariella Greil und Daria Faïn. Seine Arbeiten wurden u. a. bei der Architekturbiennale in Venedig gezeigt. Er erhielt das Adlmüller-Stipendium (2007), das START-Stipendium des BKA (2014) und den ersten Salzburger Landespreis für elektronische Musik (2019). Zuletzt war eine Komposition von ihm im Rahmen des Stücks ani_male (2020) von Georg Blaschke und Jan Machacek im brut Wien zu hören.

www.ckonrad.net

Credits

Konzept und Choreografie Alex Franz Zehetbauer Komposition, Performance Alex Franz Zehetbauer, Christian Schröder Outside Eye Stina Fors Produktion mollusca productions

Eine Koproduktion von Verein Wilhelmina und brut Wien.
Mit freundlicher Unterstützung von apap – performing europe, Huggy Bears, Im_flieger, Szene Salzburg, Tanzfabrik Berlin.

Termine & Tickets

Jänner 2021

Sa. 16.01.2021, 20:00
Ausgebucht

Info

Um den Sound des Events in vollem Ausmaß genießen zu können, empfehlen wir während des Events Kopfhörer zu verwenden.

Empfohlene Veranstaltungen

15.01.2021, 20:00

Lau Lukkarila

Nyxxx

Online Video und Artist Talk

Performance / Tanz
Wiederaufnahme
in englischer Sprache

22.04.2021, 20:00

Costas Kekis

Bounce

Online-Filmpremiere & Artist Talk

Performance / Tanz
Uraufführung
in englischer Sprache

Magazin

New Art on ... line

Alex Franz Zehetbauer – THIS IS MY HOUSE

Alex Franz Zehetbauer invites us into his home and shares a special concert with us – listen closely.
New Art on ... line

Alex Franz Zehetbauer – AyH

NEW ART ON...LINE ALL SUMMER LONG: Ausgehend von einem Interesse an Spiralen, ist AyH ein Soundexperiment, inspiriert vom Werk und von der Arbeitsweise der schwedischen Malerin und Mystikerin Hilma af Klint. Dieses Konzert aus akustischen Gemälden wurde von einer Reihe nichtmenschlicher Musiker*innen in Zusammenarbeit mit Alex Franz Zehetbauer und Christian Schröder komponiert. (VIDEO)
September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

Oktober 2021
Sööt/Zeyringer
Connecting Views
Oktober 2021
Andrea Gunnlaugsdóttir
AIRY MATTERS
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Oktober 2021
Frida Robles und Lasse Mouritzen
THIS PLACE IS INTENTIONALLY LEFT BLANK
Oktober 2021
Sara Lanner
MINING MINDS
Oktober 2021
Lau Lukkarila
kneading to the 3rd millennia
November 2021
Denice Bourbon und Gin Müller präsentieren
Sodom Vienna
November 2021
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2021
Oleg Soulimenko
Immortality Day
November 2021
Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly X
November 2021
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2021
Cie. Willi Dorner
come from somewhere go anywhere
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.
Dezember 2021
Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly XI
Dezember 2021
Georg Blaschke / Jan Machacek / M.A.P. Vienna
Giotto’s Corridor

Online via zoom

September - November 2021
Teil 1: Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig \ Teil 2: brut Wien und Schauspielhaus Wien
Konferenz: ÜBERSCHREITEN UND ÜBEREIGNEN (Teil 1)

brut im Naturhistorischen Museum Wien

barrierefrei

Burgring 7 , 1010 Wien
U-Bahn: U2, U3 (Volkstheater) Tram: 1, 2, 46,, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

November 2021
Doris Uhlich
TANK / site specific

Brettspiel für Zuhause

September 2021
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa. Jetzt das Brettspiel bestellen!

Universität für Angewandte Kunst Wien, Kleiner Lichthof

Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Stubentor), Tram: 2 (Stubentor), Bus 74 A (Stubentor)

Oktober 2021
Daniel Aschwanden (†) und Lucie Strecker
Deep Dreaming Creatures

brut am Laaer Berg


Genauer Treffpunkt wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Oktober 2021
Sodom Vienna
Out and about mit Sodom Vienna

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)