Simon Mayer

Being Moved

brut im Ankersaal
Tanz / Performance Österreichische Erstaufführung in englischer Sprache
{Ein universeller Volkstanz} {Trance und Transformation} {Spontanität und Imagination}

In seiner neuen Performance erkundet Simon Mayer verschiedene Zustände des „Bewegens“. Was bewegt uns? Was bewegen wir? Was bedeutet es, bewegt zu sein – emotional, körperlich, geistig? Welche Bedeutung hat es, loszulassen und sich dem gegenwärtigen Moment zu ergeben? Gemeinsam mit dem Sounddesigner Pascal Holper untersucht Simon Mayer die vielfältigen Manifestationen eines universellen Volkstanzes, der aus Freiheit und Selbstbestimmung entspringt.

, © Fotos: Franzi Kreis / Bearbeitung: Luna Al-Mousli

Simon Mayer – Being Moved

Being Moved ist eine Performance der Transgression und Transformation, die uns ins Unbekannte eintauchen lässt, wo Bewegung zu Klang wird und umgekehrt. Ein Tanz, der uns dazu inspiriert, unser volles Ausdruckspotenzial auszuschöpfen – basierend auf spontaner Kreativität statt fixer Regeln. Ein Tanz, der Humor ernst nimmt und der erforscht, was uns in Bewegung bringt und was uns bewegt. Zur Feier unserer Vorstellungskraft teilt Simon Mayer die Bühne mit (un-)sichtbaren Darsteller*innen, die untersuchen, was wir als Realität wahrnehmen, glauben und fühlen.

Der Performer, Tänzer, Choreograf und Musiker Simon Mayer studierte an der Wiener Staatsopernballettschule, bei P.A.R.T.S. in Brüssel und war Mitglied des Wiener Staatsopernballetts. Er war u. a. in Produktionen von Anne Teresa De Keersmaeker / Rosas, Wim Vandekeybus und Zita Swoon zu sehen. Sein choreografisches Repertoire beinhaltet Solos, Duos und Gruppenstücke, die international aufgeführt werden. 2017 erhielt er den outstanding artist award des Bundeskanzleramts Österreich, 2018 den Anerkennungspreis des Landes Oberösterreich. Simon Mayer ist als Kurator und Co-Kurator mehrerer Festivals tätig, er unterrichtet u. a. traditionellen Tanz und hält gemeinsam mit Corine Sombrun Workshops zu Folktrance. Er ist Gastdozent an der Konservatorium Wien Privatuniversität, der HfMDK Frankfurt und der RITCS Brüssel.

Pressestimmen

"Choreograph Simon Mayer ist der Schamane der heimischen Tanzszene, seine wilden, ekstatsichen Abende zeigen, welche Kraft im Körper, aber auch im Gemeinschaftserlebnis eines Theaterbesuchs liegt." (Der Standard)

Corona-Info-Kastl 

  • Aufgrund der aktuellen Situation (insbesondere der verringerten Ticketkapazität) bitten wir Sie, die Eintrittskarten ONLINE zu kaufen. Onlinetickets sind bis 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn buchbar.
     
  • Nach dem Ticketkauf wird Ihnen zeitgerecht ein COVID-19 Info-Sheet für den jeweiligen Spielort und die jeweilige Produktion zugesendet.
     
  • Ihre Eintrittskarte für die Veranstaltung können Sie bis 3 Stunden vor Beginn stornieren.

Credits

Komposition, Performance Simon Mayer Sounddesign, Co-Kreation Pascal Holper Dramaturgie Guy Cools Lichtdesign Sabine Wiesenbauer Kostüm- und Bühnenbild Diego Andrés Rojas Ortiz Technische Koordination Jeroen Smith Beratung Corine Sombrun, Hiah Park, Elke Vancampenhout, Robert Steijn Produktion Hiros, Kopf hoch / Miriam Lesch

Eine Koproduktion von brut Wien, Rosendal Theater, Tanz Ist.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport.

In Zusammenarbeit mit Kunstenwerkplaats, Dans in Brügge, STUK. Dank an Virginie Pfeiffer, Emilie Laurent, Justine François, Coupé Décalé und Needcompany.

Termine & Tickets

Oktober 2020

Do. 22.10.2020, 19:30
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

Fr. 23.10.2020, 19:30
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

Sa. 24.10.2020, 18:00
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

brut im Ankersaal
Absberggasse 27, 1100 Wien

Empfohlene Veranstaltungen

16.10.2020 - 20.10.2020

Karin Pauer & Aldo Giannotti

THE SCORE

Performance / Tanz
Uraufführung
in englischer Sprache

24.10.2020 - 27.10.2020

Deborah Hazler mit Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba

An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

Performance
Uraufführung
in deutscher und englischer Sprache

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut am Schwendermarkt

Schwendergasse 41, 1150 Wien
U-Bahn: U3 (Westbahnhof) Tram: 52, 60 (Anschützgasse) Bus: 57A (Anschützgasse)
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Oktober 2020
Karin Pauer & Aldo Giannotti
THE SCORE
November 2020
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
November 2020
Gin Müller und Denice Bourbon präsentieren
Sodom Vienna
November 2020
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2020
Inge Gappmaier
protect.
Dezember 2020
Claire Lefèvre
peachfuzz
Dezember 2020
Claire Lefèvre
All ears: an evening of story-telling and listening

brut in der Erbsenfabrik Wien

Herklotzgasse 21, 1150 Wien
U-Bahn: U6 (Gumpendorferstraße) Tram: 6 (Gumpendorferstraße) Bus: 57A (Fünfhausgasse)

brut im Ankersaal

Absberggasse 27, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz) Tram: 6, 11 (Schrankenberggasse), D (Absberggasse)

Oktober 2020
Simon Mayer
Being Moved

brut im V°T//Volx

Margaretenstraße 166, 1050 Wien
U-Bahn: U4 (Margaretengürtel) Tram: 18 (Margaretengürtel) Bus: 59A (Margaretengürtel/Arbeitergasse), 12A (Am Hundsturm bzw. Mauthausgasse)

Oktober 2020
Deborah Hazler mit Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba
An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #5

brut in den Breitenseer Lichtspielen

Breitenseer Straße 21, 1140 Wien
U-Bahn: U3 (Hütteldorfer Straße), Tram: 10, 46, 49 (Hütteldorfer Straße)

November 2020
irreality.tv
EXIT GHOST Staffel II

brut im WERK X

Oswaldgasse 35A, 1120 Wien
U-Bahn: U6 (Tscherttegasse), Tram: 62 (Sonnergasse)

Dezember 2020
Jan Machacek mit Deborah Hazler und Frans Poelstra
EWIGE 80er

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

Dezember 2020
Oleg Soulimenko und Jasmin Hoffer
BEAUTY OF MESS, TRASH AND UNKNOWN DESIRES