Dominik Grünbühel & Charlotta Ruth mit Jenni-Elina von Bagh, Anna Öberg, PETER und Georg Eckmayr

Living Documents I – V

Degrees of Presence

brut am Schwendermarkt
Installationsloop / Performance Österreichische Erstaufführung in englischer Sprache
imagetanz 2020
{Dokumentation} {Vergänglichkeit} {Loop}

In Living Documents I–V von Dominik Grünbühel und Charlotta Ruth geht es um den widersprüchlichen und dennoch weitverbreiteten Wunsch, Tanz und Performance zu dokumentieren. In einem Rundgang kann das Publikum fünf unterschiedliche, live geloopte choreografische Installationen besuchen und dabei den scheinbar trockenen Akt der Dokumentation als einen lebendigen, kommunikativen Prozess erleben. Ob man sich nun eine der Performances wieder und wieder ansieht oder die verschiedenen künstlerischen Zugänge erkundet – die Spannung zwischen dem flüchtigen Moment im Hier und Jetzt und der Idee von Dokumentation und Reproduzierbarkeit wird greifbar.

, © Maiko Sakurai Karner

Dominik Grünbühel & Charlotta Ruth, Living Documents I – V

, © Baio/Romberg/Sakurai

von links nach rechts: Anna Öberg, Jenni-Elina von Bagh, Dominik Grünbühel, PETER, Charlotta Ruth – Living Documents I - V

Anna Öberg beschäftigt sich mit der Interpretation und der Überlieferung des traditionellen schwedischen Polska-Tanzes, den sie zum Anlass nimmt, um über Halbwahrheiten und historische Lügen nachzudenken. Charlotta Ruth vermengt, was in der Gegenwart geschieht, mit dem, was schon geschehen ist. Die Spurensicherung betreibt sie mithilfe ihres Projektreports und blauen Klebebands. Dominik Grünbühel verdoppelt seinen Körper und legt in seiner Ein-Mann-Konzertmaschine ein Päuschen ein. Jenni-Elina von Bagh bringt Requisiten, Anatomie und ihr Lebensarchiv zum Schmelzen und betrachtet die Synthese durch ein Zukunftsprisma. PETER lädt zu einem (Markt-)Platz der Aktivitäten ein, auf dem in regelmäßigen Abständen, in einem Moment des Gedenkens, alle Investments auf null gesetzt werden.

Das Projekt Living Documents wurde von Charlotta Ruth und Dominik Grünbühel initiiert. Dominik Grünbühels Arbeiten wurden bei den Wiener Festwochen, im Tanzquartier Wien und im WUK gezeigt. Ohne Nix (gemeinsam mit Luke Baio) wurde im Rahmen von Aerowaves Spring Forward 2017 gezeigt. Für seine höchst unprätentiösen Arbeiten verfolgt der Künstler das Ziel, alle Mittel selbst herzustellen. Grünbühel ist außerdem Bassist und MC von Nifty’s, einer prämierten Nu-Klezmer-Band. Charlotta Ruths Arbeiten spielen mit Zeit und Wahrnehmung in den Bereichen Choreografie, Game-Design und künstlerischer Forschung und sind für jeweils unterschiedliche Orte konzipiert, darunter Bühne, Galerie, öffentlicher Raum oder im Internet. Ruths Arbeiten wurden u. a. im Tanzquartier Wien, im WUK, in der Brunnenpassage, im brut, im MDT Stockholm und im Dansens Hus Stockholm gezeigt.

Für das Publikum gilt: Come, go and stay as you like! Bitte beachten Sie die geltenden Abstandsregeln.
Um alle fünf Installationen zu sehen, empfehlen wir circa 1,5 Stunden einzuplanen.

 

Corona-Info-Kastl 

  • Aufgrund der aktuellen Situation (insbesondere der verringerten Ticketkapazität) bitten wir Sie, die Eintrittskarten ONLINE zu kaufen. Onlinetickets sind bis 2 Stunden vor Veranstaltungsbeginn buchbar.
     
  • Nach dem Ticketkauf wird Ihnen zeitgerecht ein COVID-19 Info-Sheet für den jeweiligen Spielort und die jeweilige Produktion zugesendet.
     
  • Ihre Eintrittskarte für die Veranstaltung können Sie bis 3 Stunden vor Beginn stornieren.
     
  • Alle weiteren Informationen finden Sie hier: Allgemeine Corona-Info

Credits

Konzept und Regie Charlotta Ruth & Dominik Grünbühel Choreografie und Performance Anna Öberg, Jenni-Elina von Bagh, PETER, Charlotta Ruth, Dominik Grünbühel Bühnenbild Luke Baio, Sofia Romberg Sound Johannes Burström Programmmierung Johanna Pfabigan, Johannes Burström Essay Vendela Grundell Grafiken Maiko Sakurai Karner Produktion Ruth&Grünbühel

Dank an Anna Lindblad, Anders Löfberg, Lisa Schåman, Pontus Petterson, Anna Vnuk, Julian Vogel, Sarah Blumenfeld, Michael Bruckner, Ingrid Cogne, Georg Eckmayr, Anne Juren, Alessandra Kopp, Andreas Strauss, Elizabeth Ward, Eva Wallensteiner, SITE Sweden, Familjebostäder AB, Ulrika Majs & Pertti Bengtsson, Ruth & Ferdinand Mayrhofer Grünbühel, Walter Ruth.

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien, des Bundeskanzleramts Kunst und Kultur, des Swedish Arts Council, des Swedish Arts Grants Committee und von Nordic-Baltic Mobility Funding.

Termine & Tickets

Oktober 2020

Sa. 17.10.2020, 15:00 - 18:00
Eintritt frei. Bitte anmelden über Ticketlink.

So. 18.10.2020, 15:00 - 18:00
Eintritt frei. Bitte anmelden über Ticketlink.

brut am Schwendermarkt
Schwendergasse 41, 1150 Wien
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Empfohlene Veranstaltungen

15.10.2020 - 18.10.2020

Asher O'Gorman

the way of ink ••º•

Performance
Uraufführung

16.10.2020 - 20.10.2020

Karin Pauer & Aldo Giannotti

THE SCORE

Performance / Tanz
Uraufführung
in englischer Sprache

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut am Schwendermarkt

Schwendergasse 41, 1150 Wien
U-Bahn: U3 (Westbahnhof) Tram: 52, 60 (Anschützgasse) Bus: 57A (Anschützgasse)
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Oktober 2020
Karin Pauer & Aldo Giannotti
THE SCORE
November 2020
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
November 2020
Gin Müller und Denice Bourbon präsentieren
Sodom Vienna
November 2020
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2020
Inge Gappmaier
protect.
Dezember 2020
Claire Lefèvre
peachfuzz
Dezember 2020
Claire Lefèvre
All ears: an evening of story-telling and listening

brut in der Erbsenfabrik Wien

Herklotzgasse 21, 1150 Wien
U-Bahn: U6 (Gumpendorferstraße) Tram: 6 (Gumpendorferstraße) Bus: 57A (Fünfhausgasse)

brut im Ankersaal

Absberggasse 27, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz) Tram: 6, 11 (Schrankenberggasse), D (Absberggasse)

Oktober 2020
Simon Mayer
Being Moved

brut im V°T//Volx

Margaretenstraße 166, 1050 Wien
U-Bahn: U4 (Margaretengürtel) Tram: 18 (Margaretengürtel) Bus: 59A (Margaretengürtel/Arbeitergasse), 12A (Am Hundsturm bzw. Mauthausgasse)

Oktober 2020
Deborah Hazler mit Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba
An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #5

brut in den Breitenseer Lichtspielen

Breitenseer Straße 21, 1140 Wien
U-Bahn: U3 (Hütteldorfer Straße), Tram: 10, 46, 49 (Hütteldorfer Straße)

November 2020
irreality.tv
EXIT GHOST Staffel II

brut im WERK X

Oswaldgasse 35A, 1120 Wien
U-Bahn: U6 (Tscherttegasse), Tram: 62 (Sonnergasse)

Dezember 2020
Jan Machacek mit Deborah Hazler und Frans Poelstra
EWIGE 80er

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

Dezember 2020
Oleg Soulimenko und Jasmin Hoffer
BEAUTY OF MESS, TRASH AND UNKNOWN DESIRES