Alix Eynaudi

Chesterfield

brut im Volkskundemuseum Wien
Tanz Uraufführung ohne Sprache
{Tanz lesen} {Sprache sehen} {Bücher als Körper}

„At the Volkskunde Museum in December, bookworms will crawl into thin air and turn into fireflies.“ Alix Eynaudi

, © Christine Miess

Alix Eynaudi, Chesterfield

, © Elena Narbutaite

Alix Eynaudi - Chesterfield

, © Cécile Tonizzo

Alix Eynaudi - Chesterfield

In den Räumen des Volkskundemuseums zeigt die Wiener Choreografin Alix Eynaudiein Tanzstück, das zwischen Choreografie und performativer Ausstellung changiert. Gemeinsam mit fünf weiteren Künstler*innen verstrickt sie das Publikum in ein Labyrinth aus Zeichen und Materialien und erschafft ein Patchwork aus sinnlichen Rhythmen, Musik, Licht und Poesie.

Die Tänzer*innen lassen sich für Chesterfield von Pflanzenbüchern aus der viktorianischen Zeit und der Sammlung des Volkskundemuseums inspirieren, darunter u. a. von brandbemalten Lederobjekten, gestanzten Masken oder feinen Schnitzereien auf Tierhäuten. Aus diesen unterschiedlichen Inspirationsquellen collagieren sie das Stück Chesterfield, in dem ihre Körper wie tanzende Wörter und Zeichen erscheinen.

Die Choreografin und Tänzerin Alix Eynaudi lebt und arbeitet in Wien. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Balletttänzerin an der Opéra national de Paris und studierte zeitgenössischen Tanz bei PARTS Brüssel. Sieben Jahre tanzte sie in Anne Teresa De Keersmaekers Compagnie ROSAS. Seit 2005 tourt sie erfolgreich international mit ihren eigenen Stücken. Chesterfield ist Alix Eynaudis zweite Produktion mit dem Volkskundemuseum, eine weitere Kooperation ist geplant.

Rahmenprogramm

25. November, 15:00 Uhr
Out and about – Führung durch das Volkskundemuseum
Mit Alix Eynaudi, An Breugelmans, Cécile Tonizzo und Kathrin Pallestrang

weitere Infos

Credits

Ein Projekt von Alix Eynaudi Performance Alix Eynaudi, Mark Lorimer, Quim Pujol, Cécile Tonizzo, Charlotte Nagel Kostümdesign An Breugelmans Mit der Hilfe von Lise Lendais und Guillaume Pellay Leder Collagen Cécile Tonizzo Lichtdesign Bruno Pocheron Dank an Alessio Scandale, Jean-Luc Plouvier, Olivier Renouf, Elton Petri, Jacopo Lanteri, Clémentine Caudron, Marie-Christine Baratta, Frederic Danos, Brecht Vandenbroucke, Koen Jansen, Bram Coeman, Annegret Schalke Produktion und künstlerische Assistenz Sarah Blumenfeld für boîte de production – Verein für zeitgenössischen Tanz und zeitgenössische Installationen Administration Smart – Das Büro für KünstlerInnen und Kreative  Fanzine Alix Eynaudi and Quim Pujol Design Fanzine Maria Pita Guerreiro und Deborah Janssen Mit der Hilfe von Michael Zellinger und Yves Mettler

Eine Koproduktion von Alix Eynaudi mit brut Wien, danceWEB through Life Long Burning und BUDA Kunstencentrum. In Kooperation mit Tanzquartier Wien, La Place de la Danse – La Place de la Danse – CDCN Toulouse / Occitanie (prêt d'espaces de travail) (working studio), Volkskundemuseum Wien. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien, des BKA, Bundeskanzerlamt Kunst und Kultur, Life Long Burning und des Kulturprogramms der Europäischen Union, Kulturabteilung 8. Bezirk, Josefstadt, Wien.

Termine & Tickets

Dezember 2017

Fr. 01.12.2017, 19:00
Volkskundemuseum 16 € / 12 € / 8 €

Sa. 02.12.2017, 19:00
Volkskundemuseum 16 € / 12 € / 8 €

So. 03.12.2017, 15:00
Volkskundemuseum 16 € / 12 € / 8 €

brut im Volkskundemuseum Wien
Laudongasse 15-19, 1080 Wien

Dezember 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2018
Die Rabtaldirndln
Böse Frauen
Jänner 2019
Michikazu Matsune mit Frans Poelstra & Elizabeth Ward
All Together
Jänner 2019
Veronika Eberhart & Andi Dvořák, Claudia Lomoschitz
Quiet Matters
Jänner 2019
The Boiler
Quiet Matters
Jänner 2019
Veza Ferández, YOMER und Dorothea Zeyringer
Quiet Matters
Jänner 2019
Handle with care mit Jasmin Hoffer / Sara Lanner / Liv Schellander
Jänner 2019
Nazis & Goldmund
Die Zukunft des Widerstands 1
Februar 2019
Bring your own booze
Februar 2019
Nazis & Goldmund
Die Zukunft des Widerstands 1
Februar 2019
Stefanie Sourial
Colonial Cocktail

brut in der Buschenschank Stift St. Peter, Rupertusplatz 5, 1170 Wien

Rupertusplatz 5, 1170 Wien
Tram 43, Haltestelle Dornbacherstraße oder Bus 44A, Haltestelle Heuberggasse

Oktober 2018 - Februar 2019
Nesterval
Das Dorf

brut im AIL Angewandte Innovation Lab

Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 1, 2 (Julius-Raab-Platz)

Dezember 2018
Kuratiert von Lucie Strecker, Klaus Spiess und Jens Hauser
Applied Microperformativity: Live Arts for a Radical Socio-Economic Turn

Gewächshaus in der Nordmanngasse

Nordmanngasse 60, 1210 Wien
Tram: 25, 26 (Fultonstraße) Bitte öffentlich anreisen, vor Ort keine Parkmöglichkeit.

brut im Café 7Stern Wohnzimmer

Siebensterngasse 31, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Neubaugasse), Tram 49 (Siebensterngasse)

Jänner 2019
Elisabeth Löffler / LizArt Productions
Fix me if you can

brut im Wien Museum

Karlsplatz 8, 1040 Wien
U-Bahn: U1, U2, U4 (Karlsplatz), Bus: 4A (Karlsplatz)

Jänner 2019
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

brut im Atelierhaus der Akademie der bildenden Künste Wien

Lehárgasse 6-8, 1060 Wien
U-Bahn: U1, U2, U4 (Karlsplatz)

Februar 2019
Georg Blaschke & Jan Machacek
Bodies and Accidents