Looks like it has begun III – Bitte Plätze einnehmen!

brut bekommt eine neue temporäre Spielstätte –brut nordwest – in einer leerstehenden Industriehalle gleich neben dem Augarten. Aktuell wird die Halle adaptiert. Die Artikelserie „Looks like it has begun“ berichtet von der Entstehungsphase und was das brut-Publikum an diesem neuen Ort bald erwarten wird!
, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

, © brut Wien

brut nordwest

In brut nordwest ist in den letzten Wochen und Monaten viel passiert, um die ehemalige Industriehalle im 20. Bezirk zum Theater zu adaptieren. Auf der Checkliste bis hin zur ersten Premiere vor Publikum müssen nur noch wenige Punkte abgehakt werden. Die fertige Zuschauer*innen-Tribüne ist ein Meilenstein! Jetzt fällt es gar nicht mehr schwer, sich den ersten Premierenabend vorzustellen, denn jede Menge schwarzer Molton verwandelt das Zentrum der Halle in eine Blackbox. Der Probenbetrieb hat bereits begonnen!

Wieviel Material und Einzelteile es braucht, um ein Theater in Betrieb zu nehmen, fällt dann erst richtig auf, wenn man es in seine Einzelteile zerlegt und diese wieder zusammenbaut. Scheinwerfer, Lautsprecher, Beamer und vieles Weitere kommen aus dem eigenen Bestand des brut, bei einem so großen Posten wie der Tribüne, helfen glücklicherweise die Wiener Festwochen als langjähriger Kooperationspartner aus. Die Tribüne inklusive Sessel wird 180 Personen Platz bieten. Durch die Zusammenarbeit mit den Wiener Festwochen ist hier eine gute Synergie entstanden.

 

 

Ein riesiger Standortvorteil des neuen Gebäudes ist seine Barrierefreiheit. Alle Zuschauer*innen kommen über einen ebenerdigen Zugang von der Straße bis in die Blackbox. Dort stehen zwei ständige Plätze für Rollstuhlfahrer*innen zur Verfügung. Die alten Toilettenanlagen wurden für die Zwischennutzung adaptiert und um ein WC für Menschen mit Behinderung erweitert, um dem barrierefreien Veranstaltungsbetrieb mit Publikum gerecht zu werden.

Vor dem Publikum sind bereits vergangene Woche die ersten brut-Künstler*innen in brut nordwest eingezogen und haben den Probenbetrieb am neuen Standort aufgenommen. Und zwar in der nun fertigen Blackbox: eine enorme Menge schwarzen Moltons war nötig, um den Bühnenbereich vom lichtdurchfluteten Rest der Halle abzuschirmen. Nachdem für ausreichend Dunkelheit gesorgt wurde, gingen die Licht-, Ton-, Video- und Bühnentechniker*innen ans Werk. Jetzt ist der Theaterraum fertig und wir sind bereit – wir proben und freuen uns auf baldigen Publikumsbesuch. Wie es Backstage in brut nordwest aussieht, ist Teil der nächsten Ausgabe von Looks like it has begun.

 

Events

Let's talk about brut brut nordwest

Looks like it has begun II – Bühne frei im brut nordwest

In brut nordwest wird weiter fleißig gewerkelt. brut hat in den vergangenen Jahren an 90 Spielstätten in 19 Wiener Bezirken gespielt – zum Teil an völlig theaterfremden Orten wie am Seeufer der Seestadt Aspern oder im riesigen Waschsalon des Matteottihofs im 5. Bezirk. Die vielen Erfahrungen im Adaptieren neuer Theaterorte kommen uns nun zugute! Und doch ist es etwas ganz Neues, eine ehemalige Fabrikhalle in eine Theaterspielstätte für mehrere Jahre zu verwandeln…
Let's talk about brut brut nordwest

Looks like it has begun I – Ein Zwischenstopp mit viel Potential

Im brut nordwest ist hinter den Kulissen bereits viel los und wir können es kaum erwarten, hier unser Publikum willkommen zu heißen. Bis zur Fertigstellung der zukünftigen fixen Spielstätte in St. Marx wird brut hier in der Zwischennutzung an der Nordwestbahnstraße für drei Jahre ein neues Zuhause finden. Das Nomadendasein der letzten Jahre wird bis auf die weiter geplanten ortsspezifischen Projekte ein Ende finden. Bis zum Einzug in St. Marx wird das brut nordwest zum Zentrum für New Art on Stage im 20. Bezirk. Weiterhin bestehen bleibt das studio brut als Nebenspielstätte im 7. Bezirk. Die Hintergründe über die Entstehung von brut nordwest wird die Magazinreihe „Looks like it has begun“ beleuchten. In der ersten Ausgabe: Wie kam das brut an die Nordwestbahnstraße?
April 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30    

brut all over Vienna

brut nordwest

coming soon

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

Online-Filmpremiere und Artist Talk im Livestream auf brut-wien.at

brut to go

April 2021
Sööt/Zeyringer
More or less

Online-Premiere des Musikvideos auf www.tanzhaus-zuerich.ch

April 2021
Malika Fankha
AWOL

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)