New Art
on Stage
14. / 15. / 16. / 19. / 20. / 21. / 22. / 23. November, 19:00 Uhr
the que_ring drama project
Dark Revolutions
Kira Kirsch & Richard Schweitzer (Geschäftsführung brut Koproduktionshaus Wien)
Offener Brief zur aktuellen Situation brut im Künstlerhaus
Liebe Freundinnen und Freunde von brut, ...
23. November, 22:00 Uhr
A queer journey through the night
Mit DJ* Vina Yun u.a.
AUSVERKAUFT: 17. / 18. / 19. / 22. / 23. / 25. / 26. / 27. / 29. November & 01. / 02. / 03. / 05. / 06. / 07. / 09. / 10. / 12. Dezember, 18:30 Uhr
Nesterval
Die dunkle Weihnacht im Hause Grimm
Ausverkauft
27. November, 19:00 Uhr
Olga Flor, Veronika Hofeneder & Marie-Noëlle Yazdanpanah
100 Jahre Aufbruch?
Die Zwanziger Jahre in Österreich aus frauenpolitischer Sicht
Be spectACTive!
Europäisches Peer-learning-Netzwerk
FREISCHWIMMEN. Plattform für Performance und Theater
Freischwimmen ist eine Produktionsplattform für Performance und Theater, getragen durch brut Wien, FFT Düsseldorf, Gessnerallee Zürich, Schwankhalle Bremen, Sophiensæle Berlin und Theater Rampe Stuttgart.
brut-Jahreskarte
Mit der brut-Jahreskarte ein Jahr lang immer für 9 € ins brut
Eintritt frei für Studiobesuche, Talks, Partys & ausgewählte Events
DIE VIELEN in der Republik Österreich
brut unterstützt die Vielen in der Republik Österreich

Objet trouvé: Roland Rauschmeier (Premiere "Timon" am 05. Dezember)

Roland Rauschmeier studierte an der Akademie der bildenden Künste in Wien und lebt und arbeitet als Konzept- und Performancekünstler. Mit der französischen Tänzerin und Choreografin Anne Juren gründete er die Wiener Tanz- und Kunstbewegung. In seiner performativen Praxis setzt sich Roland Rauschmeier immer wieder mit den gesellschaftlichen Auswirkungen einer hegemonialen Männlichkeit auseinander, im brut zuletzt mit seinem Stück Consumption As A Cause Of Coming Into Being gemeinsam mit Alex Bailey.

Nesterval – Das Dorf ist für den Nestroy-Spezialpreis nominiert!

Nesterval – Das Dorf

Die Jury: Das Wiener Performancekollektiv Nesterval arbeitet erfolgreich mit der Methode offener Erzählweisen an einer Schnittstelle zwischen Improvisation und Theaterspiel. Diesmal verhandeln dramatische Ereignisse in einem Bergbauerndorf die Themen Heimat und Fremde, Liebe und Gewalt, Tradition und Aufbruch. [ ... ] Die Tuchfühlung zu den Schauspielern und deren realistisches Spiel ziehen den „Hochzeitsgast“ intensiver als im üblichen Bühnensetting in das Geschehen hinein. (Eva Maria Klinger)

brut Newsletter & Post bestellen

Mit dem brut Newsletter erhalten Sie alle News zum Programm und besonderen Angeboten: Newsletter hier abonnieren. Wenn Sie zusätzlich unseren Programmfolder per Post bekommen möchten, folgen Sie diesem Link: Programmfolder per Post erhalten.

Magazin

Offener Brief zur aktuellen Situation brut im Künstlerhaus
Let's talk about brut

Offener Brief zur aktuellen Situation brut im Künstlerhaus

Liebe Freundinnen und Freunde von brut, Seit Beginn dieser Saison wurde die Situation von brut im Künstlerhaus immer wieder medial thematisiert. Gerade in den letzten Tagen sind erneut etliche Fragen aufgetaucht – nicht nur bezüglich des Verbleibs von brut im Künstlerhaus, sondern ganz grundsätzlich zu seiner Zukunft. Wir möchten in diesem offenen Brief ausführlich auf die aktuelle Situation eingehen. Die Ausführlichkeit ist nötig, um die komplexe Lage und den derzeitigen Prozess abzubilden, in dem brut sich befindet. Vorab sei aber in aller Kürze festgehalten: brut als international agierendes Koproduktionshaus in Wien wird auch künftig über einen eigenen Spielort verfügen. Für diese verbindliche Zusage von Kulturstadträtin Veronica Kaup-Hasler haben wir uns bei der Stadt erfolgreich eingesetzt.
Mirjam Sögner – Speaking Volumes
be spectACTive! Letters for later

Mirjam Sögner – SPEAKING VOLUMES

Melina Papoulia, dance student at MUK - Music and Arts University of the City of Vienna, shares her thoughts about Mirjam Sögner's "SPEAKING VOLUMES" in a new edition of "Letters for later".
Stefanie Sourial – Colonial Cocktail Volume 3: Digestivo
Letters for later be spectACTive!

Stefanie Sourial – Colonial Cocktail Volume 3: Digestivo. With Special Guests Bassano Bonelli und Mzamo Nondlwana

Wera Hippesroither, PhD student at University of Vienna and journalist (contemporary theatre reviews on pw-magazine.com) shares her thoughts about Stefanie Sourial's "Colonial Cocktail Volume 3: Digestivo" in a new edition of "Letters for later".

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2019
the que_ring drama project
Dark Revolutions
November 2019
IG Freie Theaterarbeit
Staying Alive – Meine Rechte als Künstler_in
November 2019
Olga Flor, Veronika Hofeneder & Marie-Noëlle Yazdanpanah
100 Jahre Aufbruch?
Dezember 2019
Roland Rauschmeier
Timon
Dezember 2019
Handle with care mit Simon Mayer

brut im Villa Vida Café

Linke Wienzeile 102, 1060 Wien
U-Bahn: U4 (Kettenbrückengasse), Bus: 13A, 14A (Pilgrambrücke)

November 2019
A queer journey through the night

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

November - Dezember 2019
Nesterval
Die dunkle Weihnacht im Hause Grimm

brut in der Galerie die Schöne

Kuffnergasse 7, 1160 Wien
Tram: 9, 46 (Feßtgasse) Bus: 10A (Schuhmeierplatz)

November - Dezember 2019
Tania El Khoury
Gardens Speak
November 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30  

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2019
the que_ring drama project
Dark Revolutions
November 2019
IG Freie Theaterarbeit
Staying Alive – Meine Rechte als Künstler_in
November 2019
Olga Flor, Veronika Hofeneder & Marie-Noëlle Yazdanpanah
100 Jahre Aufbruch?
Dezember 2019
Roland Rauschmeier
Timon
Dezember 2019
Handle with care mit Simon Mayer

brut im Villa Vida Café

Linke Wienzeile 102, 1060 Wien
U-Bahn: U4 (Kettenbrückengasse), Bus: 13A, 14A (Pilgrambrücke)

November 2019
A queer journey through the night

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

November - Dezember 2019
Nesterval
Die dunkle Weihnacht im Hause Grimm

brut in der Galerie die Schöne

Kuffnergasse 7, 1160 Wien
Tram: 9, 46 (Feßtgasse) Bus: 10A (Schuhmeierplatz)

November - Dezember 2019
Tania El Khoury
Gardens Speak