Veza Fernández

Behind my four walls I call you my friend

brut nordwest
Performance / Tanz Uraufführung in englischer Sprache
{Vier Frauen} {Dialogischer Raum} {Poetische Kraft}

In ihrer neuen Performance Behind my four walls I call you my friend untersucht Veza Fernández verschiedene Formen von Nähe und Intimität. Vier Frauen*, die allein in ihren Zimmern sind, sprechen gleichzeitig auf einer Bühne zu sich selbst und versuchen, trotz einer drohenden Trennung eine Verbindung zu finden. Jede von ihnen schafft durch ihr Sprechen einen intimen dialogischen Raum für sich selbst; von diesem aus fragen sie sich: Für wen spreche ich, wenn ich mit mir selbst spreche? Mit wem spreche ich, wenn ich mit mir selbst spreche? Ihre Texte schaffen ein soziales Gefüge, von dem aus wir unser eigenes Spiegelbild mit verzweifeltem Humor, sinnlicher Leidenschaft und poetischer Kraft betrachten können.

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

, © Lucia Ugena

Veza Fernández – Behind my four walls I call you my friend

Eine dichte Wolke intimer, nebeneinander existierender Stimmen, die sich gegenseitig unterstützen, lädt das Publikum ein, über die Ohren hinaus zu hören und über eine fixe Position hinaus zu blicken in die Unordnung von Gefühlen, weiblicher* Sinnlichkeit und desorientiertem Denken. Ein nicht endender Redefluss, der voluminös genug ist, um einen Raum zu schaffen, der bewohnt und geteilt werden kann. Wo Ethik zu einer taktilen Angelegenheit wird und das Gemeinsame zu einem dramatischen Tool, um ein Gefühl der Verbundenheit wiederherzustellen. Wo das Persönliche, das Öffentliche, das Physische, das Virtuelle, das Abstrakte und das Relationale all ihre Grenzen verwischen und dieses Binäre, von dem wir uns so schwer trennen können, über den Haufen werfen. In Zeiten wie diesen, in denen Kommunikation und Nähe zusammenbrechen, in denen Paranoia, Angst, Reizüberflutung und gestörte Aufmerksamkeit unsere kollektive Psychosphäre beherrschen, könnte das Theater einen Raum bieten, in dem wir üben können, wie wir es miteinander aushalten und Zuflucht in den unvermeidlichen Veränderungen finden. Das Weibliche* als Platzhalter für unkontrollierte Relationalität, Exzess, Wahnsinn und Gefühl könnte uns auf dieser Reise leiten oder uns zumindest auf die eine oder andere Weise berühren.

Behind my four walls I call you my friend ist Teil von Veza Fernández’ Forschung und Kreation über die schrillende Stimme(n) oder weibliche* Stimme(n). Ein Komplex aus vielen Stimmen, die auf konventionelle Weise als unerwünscht oder naiv wahrgenommen werden. Sie sind körperlich, queer, empfindsam und unkontrollierbar. Der Schrei, das Geschwätz, das Kakophonische, die Beichte, der Klatsch, der Ruf, das Stöhnen, das Gebet u. v. m. gehören zu diesen Stimmen.

Veza Fernández ist eine in Wien lebende Tanz-, Stimm- und Performancekünstlerin. Ihre Arbeit beschäftigt sich mit der Poetik und Politik des Ausdrucks als Ort der Beziehung, der Imagination und der Transformation. Sie verschränkt Singen, Schreiben, Tanzen und Sprechen als körperliche Formen des Studiums, des Experimentierens und der Performance. Ihre Stücke sind einfühlsam und intensiv und bilden vielstimmige Versammlungen von Stimmen und Präsenzen, die sich danach sehnen, zu bewegen und bewegt zu werden. Veza Fernández’ Hintergrund erstreckt sich über die Bereiche Philologie, Pädagogik, Theater, Musik und zeitgenössischen Tanz. Bereiche, die auf die eine oder andere Weise ihre künstlerischen Recherchen und ihren Modus operandi in der Kunstproduktion und -präsentation beeinflussen. Ihre Arbeit ist stark lokal verwurzelt und dringt aus der Untergrundszene in größere Tanz- und Theaterinstitutionen ein. Sie hat einen Master in Choreografie von der DAS Graduate School (Amsterdam Academy for Theatre and Dance). Ihre Arbeit wurde u. a. im brut Wien, im Tanzquartier Wien, in den Sophiensaelen Berlin, in der Gessnerallee Zürich, im de Singel Antwerpen oder in La Casa Encendida Madrid gezeigt.

Im Anschluss an die Vorstellung am Dienstag, 6. Dezember, findet ein Publikumsgespräch statt. (Moderation: Jules Gleeson)

Im Rahmen der Performance findet am Sonntag, 4. Dezember ein Workshop von und mit Veza Fernández statt. 

Credits

Konzept, Choreografie, Performance Veza Fernández Choreografie, Performance Claire Lefèvre, Imani Rameses, Venuri Perera, Barbara Kraus Musik, Performance Conny Frischauf Outside Eyes and Ears, Schreiber*innen Carolina Bianchi, Aubrey Birch, Denice Bourbon, mirabella paidamwoyo* dziruni, Nerea González Produktion mollusca productions Bühne, Kunst Lisa Braid Kostümdesign Sarah Sternat Lichtgestaltung Christina Bergner Photos Lucia Ugena 

Eine Koproduktion von Verein für Expressive Angelegenheiten, THEATERland STEIERmark und brut Wien. 

Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien, BMKOES – Bundesministeriums für Kunst, Kultur, öffentlichen Dienst und Sport und Land Steiermark, Abteilung 9 Kultur, Europa, Sport.

Dank an Bears in the Park. 

 

Termine & Tickets

Im Anschluss an die Vorstellung am Dienstag, 6. Dezember, findet ein Publikumsgespräch statt. (Moderation: Jules Gleeson)

Im Rahmen der Performance findet am Sonntag, 4. Dezember ein Workshop von und mit Veza Fernández statt. 

Dezember 2022

Sa. 03.12.2022, 20:00
Ausverkauft! Restkarten an der Abendkassa

Mo. 05.12.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

Di. 06.12.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 € / *Im Anschluss an die Vorstellung am Dienstag, 6. Dezember, findet ein Publikumsgespräch statt. (Moderation: Jules Gleeson)
    
Tickets

Mi. 07.12.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

Do. 08.12.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 €
    
Tickets

brut nordwest
Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Downloads

Abendprogramm Behind my four walls I call you my friend (PDF)

 

Empfohlene Veranstaltungen

04.12.2022, 15:00 - 17:00

Veza Fernández

From Silence to Word

Workshop
in englischer Sprache

09.12.2022 - 14.12.2022

Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Zoumana Meїté

through which they have wandered

Teil 2: gathering (Performance)

Performance
Uraufführung
in englischer Sprache

Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

Dezember 2022
Veza Fernández
Behind my four walls I call you my friend
Dezember 2022
Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly XXI
Dezember 2022
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2022
VIENNA IMPROVISERS ORCHESTRA
Raum – Dynamik – Utopie

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2022
Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Zoumana Meїté
through which they have wandered

brut im Weltmuseum Wien

barrierefrei

Heldenplatz, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Volkstehater) Tram: 1, 2, 46, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

Dezember 2022
Stefanie Sourial & Hyo Lee
Colonial Cocktail