Rykena/Jüngst

SHE LEGEND

brut nordwest
Tanz Österreichische Erstaufführung (Dauer: ca. 50 Minuten) in englischer Sprache
imagetanz 2022
{Queere Comicfiguren} {Antiheld*innen} {Cyborgs}

In SHE LEGEND begibt sich das Choreograf*innenduo Rykena/Jüngst auf die Suche nach den queeren Potenzialen der Comicwelt, ihren Superheld*innen und ihren choreografischen Übersetzungen auf die Bühne. Inspiriert durch die Bildgewalt, die abstrakten und bizarren Ausdrucksformen des Comic verwandeln sich Lisa Rykena und Carolin Jüngst in futuristische, cyborgartige Gestaltenwandler*innen und werden zu Illustrationen ihres eigenen Pathos. Sie zeichnen mit ihren Körpern groteske Comicfiguren, dilettantische Antiheld*innen und größenwahnsinnige Charaktere.

, © Daniel Dömölky

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Daniel Dömölky

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Daniel Dömölky

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Daniel Dömölky

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Daniel Dömölky

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Jonas Fischer

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

, © Jonas Fischer

Carolin Jüngst & Lisa Rykena – She Legend

Mit überzeichneter Gestik und expressiver Mimik bewegen sie sich durch imaginäre Landschaften aus Mythen, Legenden und apokalyptischen Geräuschkulissen. Sie überschreiben heroische Erzählungen, erfinden Superkräfte und besingen die eigenen Metamorphosen. Sie befragen ihre eigene Held*innenhaftigkeit und verkörpern nichtkonforme Figuren im Kampf gegen die dominanten Narrative stereotyper Einzelhelden.

  
INFO: Im Anschluss an die Vorstellung am 05. März findet ein Publikumsgespräch statt.
 

Rykena/Jüngst beschäftigen sich mit queerfeministischen, intersektionalen und ableismuskritischen Körperdiskursen und der Transformation normativer Kategorisierungen von Körpern. Im Rückgriff auf klassische, mythologische und popkulturelle Stoffe erschaffen Carolin Jüngst und Lisa Rykena Figuren, die sich den Stereotypen und Klischees heteronormativer Zuschreibungen widersetzen. Ihre Arbeiten werden regelmäßig auf Kampnagel in Hamburg und im HochX in München gezeigt und zu diversen Festivals eingeladen, mit SHE LEGEND werden sie u. a. auch auf der Tanzplattform 2022 im HAU / Hebbel am Ufer Berlin vertreten sein.

Carolin Jüngst arbeitet als Choreograf*in und Performer*in, trainierte über zehn Jahre lang Akrobatik auf dem Pferd, studierte Theater-/Tanzwissenschaft und Philosophie, absolvierte ein Dance Trainee Program am Leipziger Tanztheater und schloss 2017 den MA Performance Studies in Hamburg ab.

Lisa Rykena arbeitet als Tänzerin und Choreografin und studierte zeitgenössischen und klassischen Tanz an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst in Frankfurt. Sie tanzte und performte in Werken von William Forsythe, Zufit Simon, Ursina Tossi und Marina Abramović. Seit 2018 ist sie regelmäßig als Tänzerin in der Company Christoph Winkler zu sehen.

Credits

Künstlerische Leitung, Choreografie, Performance Carolin Jüngst & Lisa Rykena Dramaturgie Helen Schröder Bühne Lea Kissing Sound Konstantin Bessonov Kostüme Hanna Scherwinski Licht Ricarda Schnoor und Joanna Ossolinska Künstlerische Produktionsleitung, Presse Hamburg Stückliesel Presse München Rat & Tat Kulturbüro (Martina Missel & Katharina Wolfrum) Touring, Distribution Lead Productions PR-Fotografie Jonas Fischer Szenische Fotografie Daniel Dömölky Video, Schnitt Martin Prinoth & Hekate Film Collective Audiodeskription Ursina Tossi
Zum Stück ist ein Booklet erschienen mit Zeichnungen von Larissa Bertonasco, Jul Gordon & marialuisa (SPRING Magazin) Grafik Beate Pietrek & Philipp Schultz / Raum für Illustration

Eine Koproduktion von Kampnagel Hamburg und HochX München. Mit freundlicher Unterstützung durch Behörde für Kultur und Medien Hamburg, Kulturreferat München, Hamburgische Kulturstiftung, Fonds Darstellende Künste aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Termine & Tickets

Im Anschluss an die Vorstellung am 05. März findet ein Publikumsgespräch statt.
   
Bitte lesen Sie unsere Covid-19-Regelungen hier

März 2022

Fr. 04.03.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 €

Sa. 05.03.2022, 20:00
18 € / 14 € / 9 € * Publikumsgespräch im Anschluss

brut nordwest
Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Downloads

imagetanz 2022 Programmfolder (PDF)
Rykena/Jüngst SHE LEGEND Comic (PDF)
Abendprogramm Rykena/Jüngst (PDF)

 

Empfohlene Veranstaltungen

11.03.2022 - 13.03.2022

CHICKS* freies performancekollektiv

DEEP DANCING

Interaktive Performance
FREISCHWIMMEN, Uraufführung
Timeslots in deutscher und englischer Sprache sowie in deutscher Sprache für blinde und sehbehinderte Menschen

11.06.2022 - 14.06.2022

Stina Fors

A mouthful of tongues

Performance
Uraufführung
in englischer, schwedischer und Fake-Sprache

Magazin

imagetanz

Interview mit Rykena/Jüngst: Queere Comicfiguren

Lisa Rykena und Carolin Jüngst sprechen über Popkultur, das Durchbrechen von Stereotypen und empfehlen ihre Lieblingscomics.
imagetanz

Rykena/Jüngst – SHE LEGEND (2019/20)

AB 6. MÄRZ: In SHE LEGEND begibt sich das Choreograf*innenduo Rykena/Jüngst auf die Suche nach den queeren Potenzialen der Comicwelt, ihren Superheld*innen und ihren choreografischen Übersetzungen auf die Bühne. Noch bis 26. März kann hier eine Aufzeichnung des Stücks in der Version aus 2019/20 angesehene werden (auch mit englischer Audiodeskription).
März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

März 2024
Claire Lefèvre
LOIE (is a fire that cannot be extinguished)
März 2024
Verein kinderhände mit Pam Eden
Österreichische Gebärdensprache – Kennenlernen, Vermitteln, Einbindung in künstlerische Praxis
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Installation
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Performance
März 2024
Tanja Erhart & Julischka Stengele, Pam Eden, Eva Egermann & Cordula Thym, Katharina „Senki“ Senk, Liv Schellander, Noa Winter
The Art of Access: Zugänge schaffen, Barrierefreiheit gestalten
März 2024
Katharina „Senki“ Senk und Theresa „Ray“ Scheinecker
Taktile Einführung zur Installation Choir of Kin
März 2024
Matteo Haitzmann mit Arthur Fussy & Judith Schwarz
Make it count
März 2024
Noa Winter
Künstlerische Barrierefreiheit – institutioneller Ableismus, Privilegien und Barriereabbau
März 2024
isocialbutterflyy x bossschnuffi
imagetanz Closing Party

brut im Metro Kinokulturhaus

barrierefrei

Johannesgasse 4, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Stephansplatz), U4 (Stadtpark),Tram: 1, 2, 71, D, U2Z (Oper, Karlsplatz)

brut im WUK performing arts

barrierefrei

Währinger Straße 59, 1090 Wien
U-Bahn: U6 (Währinger Straße / Volksoper), Tram: 40, 41, 42 (Währinger Straße / Volksoper), 5, 33 (Spitalgasse), 37, 38, 40, 41, 42 (Spitalgasse / Währinger Straße)

März 2024
Ceylan Öztrük
Wearing the Angles, Kissing the Room

studio brut

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

März 2024
Yoh Morishita
Chrysalis
März 2024
Mads Floor Andersen
Bound [Earthbound Series]

brut nordwest – Proberäume

nicht barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 1 & 2
März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 3 & 4