Handle with care selected by BEATE (Abgesagt)

Beiträge von Tanja Erhart & Katharina Senk / Julia Müllner

brut im HUGGY BEARS Art Place
Studiobesuch / Performance
imagetanz 2020 brut Extras
{Selected by BEATE} {Fermentation} {Symbiose} {two crutches} {two dancers}

Julia Müllner – gathering bacteria in my carrier bag 

Im Rahmen der Reihe Handle with care lädt Julia Müllner zum Studiobesuch und zeigt Auszüge ihres neuen Soloprojekts. In ihrer aktuellen Arbeit beschäftigt sich die österreichische Tänzerin mit der Fermentation, also einer mikrobiellen Umwandlung und Konservierung. Der Prozess der Fermentation formt sich zu einer Performance, die ergründet, was wir von Mikroben über das Zusammenleben lernen können.

--------------------------------------------------------------

Tanja Erhart & Katharina Senk – j_e_n_g_a

j_e_n_g_a ist eine Choreografie für zwei Krücken und zwei Tänzerinnen – Katharina Senk und Tanja Erhart. Mit einem feministischen Ansatz erkunden sie jene Zwischen_Räume des Seins, die sie als eine neuartige Auseinandersetzung mit Be_hinderung, queerer Belebtheit von Dingen und die Schaffung neuer Körper-Subjektivitäten begreifen. Die Performerinnen geben im Rahmen der Reihe Handle with care bei diesem Studibesuch Einblicke in den Schaffensprozess von j_e_n_g_a.

, © Bause links/ Coates rechts

Tanja Erhart & Julia Müllner

, © Marlene Coates

 Julia Müllner - gathering bacteria in my carrier bag

, © Marlene Coates

Julia Müllner - gathering bacteria in my carrier bag

, © Marlene Coates

Julia Müllner - gathering bacteria in my carrier bag

, © Marlene Coates

Julia Müllner - gathering bacteria in my carrier bag

, © Marlene Coates

Julia Müllner - gathering bacteria in my carrier bag

, © Michael Bause

Tanja Erhart

, © Michael Bause

Tanja Erhart  

, © Michael Bause

Tanja Erhart 

, © Michael Bause

Tanja Erhart

, © Michael Bause

Tanja Erhart

, © Michael Bause

Tanja Erhart

INFO: ABGESAGT: Nähere Informationen zu Programmänderungen im Zusammenhang mit Covid-19 hier

Programmänderung

Handle with care selected by BEATE abgesagt

Nach intensiver Beratung mit den KünstlerInnen hat brut beschlossen, die Veranstaltungen Handle with care selected by BEATE am 13. und 14. März im Rahmen von imagetanz abzusagen.

Wir bitten um Verständnis und wünschen allen Besucher*innen alles Gute und Gesundheit.

 Ihr brut-Team

---------------------------------------

Julia Müllner – gathering bacteria in my carrier bag 

Julia Müllners „carrier bag“ wird zum Container voll von Wissen und Unsinn, in dem mit Transformationsprozessen experimentiert wird. Ideen, Skizzen und Gedankengänge sammeln sich an wie Bakterien und wollen umsorgt werden. SCOBY – die Mutter Bakterie – lebt sich ein, wächst, transformiert und vernetzt sich. In der behutsamen Pflege von Organismen steckt symbolischer Wert: die Erforschung von Ideen über ein Zusammenleben. Diesem großen Themenkomplex wird sich auf mikroskopischer Ebene angenähert. Welche metaphorischen Antworten stecken in der Symbiose zwischen Pilzkulturen und Nährstoff? Woran wächst eine Beziehung ohne Hierarchien? In Ergänzung zur performativen Auseinandersetzung, wird der Prozess außerdem in Form eines Print-Booklets konserviert.

Julia Müllner arbeitet als Choreografin, Performerin und Grafik-Designerin. Sie studierte Tanz und Choreografie an der Danish National School of Performing Arts in Kopenhagen und an der Anton Bruckner Privatuniversität in Linz. Seit Herbst 2019 lebt sie in Wien. Im Zuge der brut-Saisoneröffnung 2019/20 war sie als Performerin Teil der Arbeit DIORAMA von Ingri Fiksdal, erhielt das Trainingsstipendium im Tanzquartier Wien und arbeitet in kollaborativen Settings, wie auch an Soloprojekten.

 

Tanja Erhart & Katharina Senk – j_e_n_g_a

Durch Tanja, Katharina und das Publikum werden die Krücken zu sozialen Bindegliedern, sinnlichen Schnittstellen und beseelten Tanzpartner*innen, die vielfältige Möglichkeiten schaffen, sich einander zu begegnen und sich gegenseitig durch die „Ästhetik des Zugangs“ zu Bewegung und der Bewegtheit der performenden Körper zu erleben.

Tanja Erhart, Österreicher*in in London lebend, identifiziert sich selbst als behinderte Tänzer*in und Kulturanthropolog*in. Sie performte in Stücken von Candoco Dance Company, Claire Cunningham, Michael Turinsky und vielen mehr. Tanja engagiert sich für individuell zugängliches Tanztraining, unterrichtet und präsentiert auf diversen Veranstaltungen. Zurzeit interessiert sie ihr eigenes Wohlergehen, was es heißt in Interdependenz zu leben und die Bewegungssprachen ihrer 3 Körperlichkeiten zu erforschen – mit Krücken, mit Rollstuhl und ganz ohne ihre mobilen Unterstützungswerkzeuge.

Katharina Senk ist österreichische Tanzschaffende und lebt in Wien. Sie performte u.a. in den Arbeiten von Doris Uhlich, Florentia Holzinger uns Georg Blaschke. In ihrem künstlerischen Schaffen arbeitet Katharina an der Verbindung ihres Interesses an (Post-)Humanismus, Feminismus und Inklusion mit ihrem Wissen aus den Bereichen Tanz, Bewegung und Kampfsport. Gemeinsam mit ihrer Kollegin Tanja Erhart widmet sie sich dem Erforschen von inklusiven Tanz-Praktiken mit „(assistiven) Objekten“. Katharinas künstlerische Leistungen brachten ihr mehrere Preise und Stipendien ein.

 

 

BEATE
Der Publikumsclub im brut

BEATE steht für BRUT’S ENGAGED AUDIENCE as THEATRE EXPERTS – klingt vielleicht kompliziert, ist aber ganz einfach. Im Publikumsclubs BEATE erhalten engagierten brut-Besucher*innen einen intensiven Einblick in künstlerische und organisatorische Prozesse und werden zu einer Gruppe von Expert*innen, die das vielfältige Programm von brut mit neuen Sichtweisen bereichern. In regelmäßigen Treffen während der gesamten Saison werden gemeinsam Proben, Showings und Aufführungen besucht, diskutiert und reflektiert, Gespräche mit Künstler*innen und Expert*innen geführt und Beiträge für das Onlinemagazin gestaltet.

Im Rahmen von imagetanz kommt der Gruppe eine ganz zentrale Rolle zu: Für Handle with care selected by BEATE wählten die Teilnehmer*innen zwei künstlerische Positionen für das Programm aus. Seit Saisonbeginn besuchten sie Showings, brachten selbst Vorschläge ein und entschieden sich in einem Abstimmungsverfahren schlussendlich dafür, das Duo Tanja Erhart & Katharina Senk und die Künstlerin Julia Müllner einzuladen.

Der Publikumsclub BEATE ist eine Initiative im Rahmen von Be SpectACTive!

Be SpectACTive! ist ein umfangreiches europäisches Kooperationsprojekt, das vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union kofinanziert wird, und im Bereich darstellender Kunst in Form von künstlerischen Produktionen und partizipativen Praktiken tätig ist, mit dem Ziel Bürger*innen und Zuschauer*innen in kreative und organisatorische Prozesse einzubeziehen. Mitglieder sind europäische Festivals, Theater, Kulturorganisationen, Universitäten und ein Forschungszentrum.

www.bespectactive.eu

Credits

Credits Julia Müllner: 

Konzept und Performance Julia Müllner
Sound / Musik Christa Wall
Dank an Alix Eynaudi, Valerie Ludwig

 

Credits Tanja Erhart & Katharina Senk: 

Konzept, Entwicklung & Performance Tanja Erhart and Katharina Senk

 Mit freundlicher Untertstützung von Metal Culture (UK), D.ID - Dance Identity (AT) und Im_flieger - KünstlerInnen_Initiative (AT)

Termine & Tickets

März 2020

Fr. 13.03.2020, 17:30 - 19:30
Abgesagt

Sa. 14.03.2020, 17:30 - 19:30
Abgesagt

brut im HUGGY BEARS Art Place
Kempelengasse 1, Bauteil 1, EG, 1100 Wien

Info

INFO: ABGESAGT Nähere Informationen zu Programmänderungen im Zusammenhang mit Covid-19 hier

Empfohlene Veranstaltungen

08.03.2020, 15:00 - 18:00

Handle with care featuring HUGGY BEARS

Beiträge von Fabian Faltin/Daphna Horenczyk/Hyeji Nam & mirabella paidamwoyo dziruni / Rhizomatic Circus Collective

Studiobesuch / Performance
in englischer Sprache

25.03.2020, 18:00

Handle with care mit Claire Lefèvre (Abgesagt)

Peachfuzz

Studiobesuch / Performance
in englischer Sprache

Magazin

imagetanz

Handle with Care selected by BEATE

Drei Fragen an Tanja Erhart & Katharina Senk und Julia Müllner
März 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

April 2020
Hydra
Die Zukunft des Widerstands – Denkfabrik (Abgesagt)
April 2020
Hydra
Die Zukunft des Widerstands – Denkfabrik (Abgesagt)
April 2020
Hydra
Die Zukunft des Widerstands (Abgesagt)
April 2020
Hydra
Die Zukunft des Widerstands– Denkfabrik (Abgesagt)
April 2020
Hydra
Die Zukunft des Widerstands– Denkfabrik (Abgesagt)
Mai 2020
Claire Lefèvre
Peachfuzz

brut am Viktor Adler Markt – Stand 129

Viktor-Adler-Markt , 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Keplerplatz) Tram: 6, 11 (Keplerplatz)

April 2020
irreality.tv
Exit Ghost – Staffel II – Drehphase 1
April 2020
irreality.tv
Exit Ghost – Staffel II

brut im GB*Stadtteilbüro für die Bezirke 21 und 22

Brünner Straße 34-38/8/R10 (Floridsdorfer Markt), 1210 Wien
U-Bahn: U6 (Floridsdorf) Tram: 30, 31 (Floridsdorfer Markt)

April 2020
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa – Meet & Greet
Mai 2020
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa – Held*innenzeit

brut im Naturhistorischen Museum Wien

Burgring 7 , 1010 Wien
U-Bahn: U2, U3 (Volkstehater) Tram: 1, 2, 46,, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

April 2020
Doris Uhlich
TANK / site specific

brut auf dem Sportplatz des FV Floridsdorf

Jedlersdorfer Platz 25 , 1210 Wien
U-Bahn: U6 (Floridsdorf) Tram: 30, 31 (Hanreitergasse)

April 2020
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa – Werkstatt
Mai 2020
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa

brut im Das Rote Wien im Waschsalon des Karl-Marx-Hof

Halteraugasse 7, 1190 Wien
U-Bahn: U4 (Heiligenstadt) Tram: D (Halteraugasse)

Mai 2020
irreality.tv
Exit Ghost – Staffel II – Drehphase 2
Mai 2020
irreality.tv
Exit Ghost – Staffel II – Finale

brut im Weltmuseum Wien

Heldenplatz, 1010 Wien
U-Bahn: U2, U3 (Volkstehater) Tram: 1, 2, 46,, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

Mai 2020
Stefanie Sourial
Colonial Cocktail

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

Juni 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #3

brut im Atelier Augarten

Scherzergasse 1a, 1020 Wien
U-Bahn: U2 (Taborstraße) Tram 2, 5 (Am Tabor)

Mai 2020
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise