Henrike Iglesias

FRESSEN

brut im Dschungel Wien
Performance Österreichische Erstaufführung in deutscher Sprache
{Frauen kochen} {Männer essen} {Lots of Sexism in my Schnitzel}

„Männer“ essen Steaks. Sie trinken herbe Biere. Sie rülpsen. Sie benutzen keine Servietten. Sie haben Kohldampf. Sie haben einen höheren Energieverbrauch. „Frauen“ hingegen. „Frauen“ essen einen bunten Salat und zum Frühstück Müsli. Sie möchten nur ein kleines Stück vom Kuchen. Sie machen Low-Carb. Sie wissen, was gesund ist. Sie sind schon total satt. Sie hungern. „Frauen“ kochen, „Männer“ essen. Es zeigt sich: Lots of Sexism in our Schnitzel!

, © Nicole Wytyczak

Henrike Iglesias – FRESSEN

, © Nicole Wytyczak

Henrike Iglesias – FRESSEN

, © Nicole Wytyczak

Henrike Iglesias – FRESSEN

, © Nicole Wytyczak

Henrike Iglesias – FRESSEN

, © Nicole Wytyczak

Henrike Iglesias – FRESSEN

, © Henrike Iglesias

Henrike Iglesias – (Fress-)Academy Projekttag

Henrike Iglesias sagt: Bullshit! Wir haben Hunger und wir fressen!
In ihrer Kochshow tischen die Performerinnen dem Publikum die gesellschaftliche Obsession mit dem Thema Essen auf, und verschlingen dabei, was sich ihnen in den Weg stellt.

Henrike Iglesias ist ein queerfeministisches Theaterkollektiv aus Berlin und Basel. Sein theatrales Einsatzgebiet erstreckt sich vom Populären über das Persönliche zum Politischen. Henrike Iglesias begreift popkulturelle und massenmediale Phänomene als Spiegel gesellschaftlicher Zu- und Missstände und hat es sich zur Aufgabe gemacht, diese aus explizit feministischen Perspektiven zu beleuchten. Mit OH MY eröffnete Henrike Iglesias das imagetanz-Festival 2019 im brut.

Pressestimmen

"Der Abend heißt „Fressen“ und darum geht es auch. Um Essstörungen, evoziert durch den öffentlichen Zwang zum optimierten Körper, um den Horror Vacui einer leeren Kuchenschüssel, wenn man nicht weiß, wie man einen Kuchen bäckt, um Chips mit Mayonnaise. Am Ende gibt es für Wagemutige im Publikum einen Smoothie aus vielerlei Zutaten, der wie eine Biotonne im Spätherbst riecht."

Egbert Tholl, Süddeutsche Zeitung, 02.05.2019

Credits

Konzept Henrike Iglesias (Eva G. Alonso, Anna Fries, Laura Naumann, Malu Peeters, Marielle Schavan, Sophia Schroth) Text und Performance Sophia Schroth, Marielle Schavan, Laura Naumann Licht und Videodesign Eva G. Alonso Musik und Sounddesign Malu Peeters Bühne Anna Fries und Eva G. Alonso Kostüme Mascha Mihoa Bischoff Dramaturgie Anna Gschnitzer Produktion ehrliche arbeit – freies Kulturbüro

Eine Koproduktion von Henrike Iglesias, Münchner Kammerspiele und junges theater basel. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes. Präsentiert von brut Wien und Dschungel Wien.

Termine & Tickets

Februar 2020

Mi. 26.02.2020, 19:30
Restkarten an der Abendkassa

Do. 27.02.2020, 19:30
Restkarten an der Abendkassa

Fr. 28.02.2020, 10:30
Schulvorstellung: Tickets über Dschungel Wien

brut im Dschungel Wien
MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Empfohlene Veranstaltungen

27.02.2020, 16:00 - 19:00

Henrike Iglesias

(Fress-)Academy Projekttag

Lehrer*innen Kollegium: Sirka Elspaß, Franzis Kabisch und mirabella paidamwoyo dziruni, Julischka Stengele

Workshop
in deutscher Sprache (Simultanübersetzung ins Englische möglich)

22.01.2020 - 25.01.2020

Theater im Bahnhof

Frauenturnen

Skirennläuferin kann ich nicht mehr werden, aber Bundespräsidentin allemal

Theater / Performance
in deutscher Sprache

Magazin

Archiv

Henrike Iglesias – #leavenoonebehind

Henrike Iglesias haben eine klare Botschaft: Leave No One Behind!
Henrike Iglesias – FRESSEN
Letters for later

Henrike Iglesias – FRESSEN

Melina Papoulia is a dance student at MUK - Music and Arts University of the City of Vienna. She shares her experience about Henrike Iglesias​ – FRESSEN and writes a letter to tomato-mozzarella
Dezember 2022
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

Dezember 2022
Veza Fernández
Behind my four walls I call you my friend
Dezember 2022
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2022
VIENNA IMPROVISERS ORCHESTRA
Raum – Dynamik – Utopie
Jänner 2023
Denice Bourbon und Gin Müller präsentieren
SODOM VIENNA REVUE
Jänner 2023
klingt.org
23jahre.klingt.org
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Tattooing the Earth
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Open Archive (Installation) / Abbrüche protokollieren (Talk)
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Open Archive (Installation) / Natur deromantisieren (Talk)
Jänner 2023
Freundliche Mitte
Kämpfen in verschmutzten Räumen Feldforschung mit Freundliche Mitte
Jänner 2023
Asher O'Gorman
stroke all the colours out of the sky
Februar 2023
Henrike Iglesias
FLAMES TO DUST

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2022
Agnes Schneidewind, Johanna Nielson & Zoumana Meїté
through which they have wandered
Februar 2023
Alex Franz Zehetbauer mit Christian Schröder
AyH (stage version)
Februar 2023
Roland Rauschmeier
Assessment

brut im Weltmuseum Wien

barrierefrei

Heldenplatz, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Volkstehater) Tram: 1, 2, 46, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

Dezember 2022
Stefanie Sourial & Hyo Lee
Colonial Cocktail