Thomas J. Jelinek in Kooperation mit dem Komponisten Jorge Sánchez-Chiong

WASCHSALON – ENTROPY

brut im Waschsalon im Matteottihof
Performance / Installation Mikroperformative Installation in deutscher und englischer Sprache
{Information Overflow} {Sound-Art-Performance} {Gehirnwaschanlage}

Im Waschsalon des Gemeindebaus Matteottihof im 5. Bezirk laden der Regisseur Thomas J. Jelinek und der Komponist Jorge Sánchez-Chiong gemeinsam mit weiteren Künstler*innen und Wissenschaftler*innen in eine öffentliche Gehirnwaschanlage ein. Das Publikum erkundet hier Settings und Gerätschaften vom Gehirnscanner bis zur Eye-Tracking-Brille, untermalt von einem live gespielten Elektronik-Musikset des Komponisten Jorge Sánchez-Chiong. Der Waschsalon wird zum kommunalen Selbstreinigungsservice. Was sich als dystopische Science-Fiction ankündigt, wird zur Gegenwarts- und Wahrnehmungsanalyse realpolitischer und kommunikativer Prozesse und ihrer kognitiven Auswirkungen.

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

, © Erli Grünzweil

Thomas Jelinek, WASCHSALON - ENTROPY

Die Besucher*innen tauchen für etwa eine Stunde in kleinen Gruppen in einen individuellen Waschgang ein und erkunden eine Reihe mikroperformativer medialer und musikalischer Installationen. Aus den Einzelelementen setzt sich Stück für Stück ein Gesamtraum klinischer Selbstanalyse zusammen. Von Jelinek inszeniert und von Sánchez-Chiong komponiert entsteht ein audiovisueller, psychisch und physisch erlebbarer Resonanzraum gegenwärtiger Welterfahrung. Hier überlagern sich Musik, Sounds, technische Versuchsabläufe und Stimmen aus Erforschungsprozessen der menschlichen Spezies.

Das kollaborative Kunst-LABor zur Erkundung des Entropie-Begriffes in der Gegenwart, richtet seine Aufmerksamkeit auf realpolitische Prozesse von Manipulation in Medien und Alltag als Faktor der Informationsentropie. WASCHSALON – ENTROPY ist eine Station des groß angelegten Entropie-Projekts, das u. a. bei der Ars Electronica, der Transmediale Berlin oder den Wiener Musiktheatertagen Station gemacht hat.

Thomas J. Jelinek ist Regisseur und transdisziplinär arbeitender Konzeptkünstler, Dramaturg und Kurator. In seinen Projekten arbeitet er an der Herstellung von laborhaften Diskursräumen und Rauminstallationen. Er ist künstlerischer Leiter und Gründer von NOMAD-theatre, LABfactory, sowie Kogründer von MESSING-network und Liquid Loft. Jelinek wurde vielfach ausgezeichnet, u. a. mit dem Kunststückepreis des ORF und mit Liquid Loft mit dem Goldenen Löwen der Biennale in Venedig.

Jorge Sánchez-Chiong ist freischaffender Komponist und Turntablist in Wien. Er studierte Komposition, Jazztheorie und Tonsatz am Konservatorium und der Musikuniversität Wien. Sánchez-Chiong kollaboriert mit Improvisator*innen, Performer*innen, Videokünstler*innen und Regisseur*innen. Seine Kompositionen werden in Europa, den USA, Asien und Australien aufgeführt.

Die Installation wird in Kleingruppen betreten. Ein Besuch dauert min. 60 Minuten. Bitte buchen Sie Ihr Ticket für eine der Einlasszeiten um 20:00, 20:30, 21:00 oder 21:30 Uhr. Da das Kontingent pro Einlasszeit begrenzt ist, empfiehlt es sich, bereits vorab ein Ticket im brut-Onlineshop zu sichern.

Anfahrtsbeschreibung

Die Veranstaltung im Matteottihof ist über den Eingang Fendigasse 33 - 37 1050 Wien zu erreichen. Bitte dort den Eingang bei Hausnummer 37 nehmen.

 

Anreise mit den öffentlichen Verkehrsmitteln:

S-Bahn: Station Matzleinsdorfer Platz
Bus: 14A Station Fendigasse
Straßenbahn: Linien 6, 18, 62 – Station Eichenstraße
Badner Bahn: Station Eichenstraße
Bus: 12A – Station Siebenbrunnenfeldgasse

Achtung: Die allgemeine Adresse des Matteottihofs ist die Siebenbrunnenfeldgasse 26, diese Adresse steht auch im brut-Folder. Der Waschsalon ist aber besser über den Eingang Fendigasse 33 - 37 1050 Wien zu erreichen.

 

Herzliche Einladung!

Premierenfeier am 5. April, ab 22:30 Uhr in der Tapete Bar, Zentagasse 14, 1050 Wien
(das Lokal hat bereits ab 18:00 Uhr geöffnet)

Get together am 6. Und 7. April, ab 22:30 Uhr  im Mutzenbacher Pub & Bar, Ullmannstraße 51, 1150 Wien
(das Lokal hat bereits ab 18:00 Uhr geöffnet)

 

Credits

Thomas J. Jelinek, Künstlerische Leitung und Regie

Jorge Sánchez-Chiong, Soundscape und Komposition

Roma Janus/ROCONCEPT, Produktionsleitung

 

Akteur*innen, Artists, Experts

Prof. Dr. Margarete Jahrmann, Professorin für Game Design Zürcher Hochschule der Künste, Gastprofessorin für Digitale Kunst, die Angewandte, Wien

Prof. Dr. Stefan Glasauer, Institut für Neurologie, Forschungsabteilung an der Ludwig-Maximilians Universität München

Aiko Kazuko Kurosaki, Perfomerin und Choreografin

Magdalena Chowaniec, Perfomerin und Choreografin

Anna Mendelssohn, Performerin und Schauspielerin, Psychologie

Louise Linsenbolz, Performerin und Logistikleiterin

Clemens Ptacek, Performer und Installation

Chris Veigl, Performer und Installation

Magnus Wurtzer, Performer und Installation

Thomas Wagensommerer, Lektor für experimentelle Medien FH St. Pölten, Performer und Video-Installationen

Peter Koger, Videokünstler, Visualist, Lektor an der Universität für Angewandte Kunst, Institut für mediale Kunst

Akteur*innen: Mircan Adtacan, Beritan Balci, Vanja Fuchs, Tanja Hinterhölzl, Kaira-Anna Kurosaki, Melitta Perc, Sarah Pertl

 

Eine Koproduktion von NOMAD.theatre und brut Wien, MediaOpera, MTTW – Musiktheatertage Wien, Tanzquartier Wien, ZENTRALWERK Dresden. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien, des Bundeskanzleramts Kultur und Kunst, des SKE Fonds und des Bezirksamts Margareten. In Kooperation mit Wohn-Partner Wien und Wiener Wohnen. Dank an Wohn-Partner Wien und Wiener Wohnen.

Termine & Tickets

April 2018

Do. 05.04.2018, 20:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Do. 05.04.2018, 20:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Do. 05.04.2018, 21:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Do. 05.04.2018, 21:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Fr. 06.04.2018, 20:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Fr. 06.04.2018, 20:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Fr. 06.04.2018, 21:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Fr. 06.04.2018, 21:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Sa. 07.04.2018, 20:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Sa. 07.04.2018, 20:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Sa. 07.04.2018, 21:00
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

Sa. 07.04.2018, 21:30
brut im Waschsalon im Matteottihof Ausverkauft

brut im Waschsalon im Matteottihof
Fendigasse 33 - 37, 1050 Wien

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

Wiener Festwochen

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

September 2021
Koleka Putuma
Hullo, Bu-bye, Koko, Come In
September 2021
Kate McIntosh, Toisissa Tiloissa / Other Spaces
Audience guidance, agency & bewilderment
September 2021
Stine Janvin / Ula Sickle / Persis Bekkering
The University of Rave: What can we learn from the party?
September 2021
Michikazu Matsune
Between my name and me
September 2021
Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
September 2021
Thomas Hirschhorn
Warum der unvorhersehbare Raum die Zukunft ist
September 2021
Philine Rinnert / Bernhard Fleischmann
Arise
September 2021
Regenorchester XVI
Regenorchester XVI
September 2021
Silvia Bottiroli
An expirience that belongs to nobody
September 2021
Maria Muhar / Sara Ostertag
...Insgesamt wirkte das alles abgegriffen, zahnlos, man möchte sagen: innovativ...
September 2021
Mi You
Cosmotechnics for the Future
September 2021
Sööt/Zeyringer
Women who kill and other categories
September 2021
Philippe Parreno
Im Gespräch
September 2021
Curd Duca
Der Klang des Festes
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.

Online Livestream auf brut-wien.at

September 2021
Mit Didier Eribon und Chantal Mouffe Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VII im Rahmen der Wiener Festwochen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)