Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig

WHERE IS YOUR SISTER

Handle with care

brut im Studio Matsune / WTKB Studio
Tanz Studiobesuch ohne Sprache
imagetanz 2018 brut Extras
{Wahrnehmungen} {Übergänge} {Tryout}

Mit dem Format Handle with care werden Publikum und Kolleg*innen regelmäßig zu ersten Skizzen und Gesprächsrunden eingeladen, Probenprozesse geöffnet und Raum für Dialog und Austausch geschaffen. Künstler*innen erproben Teile ihrer Arbeit vor einem kleinen Publikum, erhalten Feedback und machen die Besucher*innen zu Kompliz*innen.

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

Im Rahmen des diesjährigen imagetanz Festivals gibt es drei Handle with care-Ausgaben. Am 11. und am 13. März zeigt die Performerin Zoë Schreckenberg mit dem Musiker Chris Ludwig Auszüge aus dem Work-in-Progress-Projekt WHERE IS YOUR SISTER. In ihrer Performance arbeiten die beiden an der Erforschung von Wahrnehmung und der Funktion von Übergangsphasen. Ihre Aufmerksamkeit legen sie auf die Momente zwischen Anfang und Ende und auf die Übergänge, die beispielsweise zwischen Räumen, Zuständen, Tönen, Bewegungen oder Stimmungen entstehen. Der Sound wird live improvisiert und entwickelt sich in direkter Verbindung mit der Bewegung im Raum. Wichtiger Bestandteil der Choreografie sind zudem mehrere Meter schwarzen Kabels, die in ihrer Funktion, Ästhetik und Handhabung in Bezug zum Thema Übergangsphasen eine wichtige Symbolik aufweisen: Sie stehen für Überleitungen in Bildkomposition, Inhalt und Bewegung und geben der Liveperformance auch einen installativen Charakter.

Zoë Schreckenberg ist Filmemacherin, Choreografin und Tänzerin. Ihre Arbeiten sind stark durch ihr Bewegungstraining geprägt, das hauptsächlich aus zeitgenössischem Tanz (Martin Kilvády, German Jauregui), der „Fighting Monkey Practice“ nach Rootlessroot, Kampftraining (Systema) und Parkour besteht. Zoë Schreckenberg hat einen Bachelor of Arts in Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien.

Chris Ludwig ist Medienkünstler, Musiker und Elektroniker. Seit 2014 beschäftigt er sich unter dem Künstlernamen Jerobeam Fenderson mit OSCILLOSCOPE MUSIC, einem audiovisuellen Projekt, das algorithmische Komposition und Liveperformance beinhaltet. Chris Ludwig studierte Music Computing an der Goldsmith University in London sowie elektronisches Ingenieurwesen und Tontechnik an der TU Graz und der Kunstuniversität Graz.

Bitte anmelden unter tickets@brut-wien.at.

Credits

Von und mit Zoë Schreckenberg und Christian Ludwig Künstlerische Mitarbeit Nefeli Asteriou

Termine & Tickets

März 2018

So. 11.03.2018, 17:00
Studio Matsune Ausverkauft

Di. 13.03.2018, 17:00
Studio Matsune Ausverkauft

brut im Studio Matsune / WTKB Studio
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien

August 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30
31            

brut all over Vienna

brut am Schwendermarkt

Schwendergasse 41, 1150 Wien
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Oktober 2020
Programmvorschau zur Saisoneröffnung

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)