Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig

WHERE IS YOUR SISTER

Handle with care

brut im Studio Matsune / WTKB Studio
Tanz Studiobesuch ohne Sprache
imagetanz 2018 brut Extras
{Wahrnehmungen} {Übergänge} {Tryout}

Mit dem Format Handle with care werden Publikum und Kolleg*innen regelmäßig zu ersten Skizzen und Gesprächsrunden eingeladen, Probenprozesse geöffnet und Raum für Dialog und Austausch geschaffen. Künstler*innen erproben Teile ihrer Arbeit vor einem kleinen Publikum, erhalten Feedback und machen die Besucher*innen zu Kompliz*innen.

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

, © Alexandra Reichart

Zoë Schreckenberg und Chris Ludwig, WHERE IS YOUR SISTER

Im Rahmen des diesjährigen imagetanz Festivals gibt es drei Handle with care-Ausgaben. Am 11. und am 13. März zeigt die Performerin Zoë Schreckenberg mit dem Musiker Chris Ludwig Auszüge aus dem Work-in-Progress-Projekt WHERE IS YOUR SISTER. In ihrer Performance arbeiten die beiden an der Erforschung von Wahrnehmung und der Funktion von Übergangsphasen. Ihre Aufmerksamkeit legen sie auf die Momente zwischen Anfang und Ende und auf die Übergänge, die beispielsweise zwischen Räumen, Zuständen, Tönen, Bewegungen oder Stimmungen entstehen. Der Sound wird live improvisiert und entwickelt sich in direkter Verbindung mit der Bewegung im Raum. Wichtiger Bestandteil der Choreografie sind zudem mehrere Meter schwarzen Kabels, die in ihrer Funktion, Ästhetik und Handhabung in Bezug zum Thema Übergangsphasen eine wichtige Symbolik aufweisen: Sie stehen für Überleitungen in Bildkomposition, Inhalt und Bewegung und geben der Liveperformance auch einen installativen Charakter.

Zoë Schreckenberg ist Filmemacherin, Choreografin und Tänzerin. Ihre Arbeiten sind stark durch ihr Bewegungstraining geprägt, das hauptsächlich aus zeitgenössischem Tanz (Martin Kilvády, German Jauregui), der „Fighting Monkey Practice“ nach Rootlessroot, Kampftraining (Systema) und Parkour besteht. Zoë Schreckenberg hat einen Bachelor of Arts in Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Universität Wien.

Chris Ludwig ist Medienkünstler, Musiker und Elektroniker. Seit 2014 beschäftigt er sich unter dem Künstlernamen Jerobeam Fenderson mit OSCILLOSCOPE MUSIC, einem audiovisuellen Projekt, das algorithmische Komposition und Liveperformance beinhaltet. Chris Ludwig studierte Music Computing an der Goldsmith University in London sowie elektronisches Ingenieurwesen und Tontechnik an der TU Graz und der Kunstuniversität Graz.

Bitte anmelden unter tickets@brut-wien.at.

Credits

Von und mit Zoë Schreckenberg und Christian Ludwig Künstlerische Mitarbeit Nefeli Asteriou

Termine & Tickets

März 2018

So. 11.03.2018, 17:00
Studio Matsune Ausverkauft

Di. 13.03.2018, 17:00
Studio Matsune Ausverkauft

brut im Studio Matsune / WTKB Studio
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien

September 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

Oktober 2021
Sööt/Zeyringer
Connecting Views
Oktober 2021
Andrea Gunnlaugsdóttir
AIRY MATTERS
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Oktober 2021
Frida Robles und Lasse Mouritzen
THIS PLACE IS INTENTIONALLY LEFT BLANK
Oktober 2021
Sara Lanner
MINING MINDS
Oktober 2021
Lau Lukkarila
kneading to the 3rd millennia
November 2021
Denice Bourbon und Gin Müller präsentieren
Sodom Vienna
November 2021
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2021
Oleg Soulimenko
Immortality Day
November 2021
Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly X
November 2021
Simon Mayer
Bones & Wires
Dezember 2021
Cie. Willi Dorner
come from somewhere go anywhere
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.
Dezember 2021
Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele. The Art of Assembly XI
Dezember 2021
Georg Blaschke / Jan Machacek / M.A.P. Vienna
Giotto’s Corridor

Online via zoom

September - November 2021
Teil 1: Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig \ Teil 2: brut Wien und Schauspielhaus Wien
Konferenz: ÜBERSCHREITEN UND ÜBEREIGNEN (Teil 1)

brut im Naturhistorischen Museum Wien

barrierefrei

Burgring 7 , 1010 Wien
U-Bahn: U2, U3 (Volkstheater) Tram: 1, 2, 46,, 71, D (Volkstheater) Bus: 48A (Volkstheater)

November 2021
Doris Uhlich
TANK / site specific

Brettspiel für Zuhause

September 2021
Freundliche Mitte
Sportplatz Europa. Jetzt das Brettspiel bestellen!

Universität für Angewandte Kunst Wien, Kleiner Lichthof

Oskar-Kokoschka-Platz 2, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Stubentor), Tram: 2 (Stubentor), Bus 74 A (Stubentor)

Oktober 2021
Daniel Aschwanden (†) und Lucie Strecker
Deep Dreaming Creatures

brut am Laaer Berg


Genauer Treffpunkt wird nach Anmeldung bekanntgegeben

Oktober 2021
Sodom Vienna
Out and about mit Sodom Vienna

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)