Ludvig Daae

Dance To Dance To

brut im Dschungel Wien
Erstaufführung im deutschsprachigen Raum ohne Sprache
imagetanz 2018
{Disco} {disco!} {Dance history} {Old and new}

Dance To Dance To ist eine poppig-glamouröse Tanzperformance, die futuristische Coolness und elektronische Beats mit einem Stück Tanzgeschichte verbindet. Ausgangspunkt ist das legendäre unvollendete Tanzstück Dance To Dance To der mexikanischen Choreografin Esmeralda Vasquez, das ein großer Erfolg wurde und um das sich – befeuert durch Vasquez’ Tod – allerlei Gerüchte ranken.

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance To Dance To

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance to dance to

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance to dance to

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance to dance to

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance to dance to

, © Johanna Nordahl

Ludvig Daae, Dance to dance to

Inspiriert von Esmeralda Vasquez’ Stück und der Idee eines unvollendeten Meisterwerks hat der norwegische Choreograf Ludvig Daae eine Tanzperformance geschaffen, die so relevant ist wie das ursprüngliche Dance To Dance To damals bei seiner Uraufführung 1783. Mithilfe von drei Tänzer*innen reimaginiert er Vasquez’ klassisches Stück und transformiert es in eine zeitgenössische Tanzperformance. Dabei stellt er die Disco-Tanzelemente heraus, die bereits in Vasquez’ Stück anklingen, und überlagert sie mit seiner eigenen Interpretation, wie diese klassische Performance heute aussehen und klingen würde.

Ludvig Daae ist ein norwegischer Tänzer und Choreograf, er studierte an der Royal Swedish Ballet School in Stockholm und am P.A.R.T.S. in Brüssel. Seine Arbeiten kreisen um die Themen Unterhaltung und Popkultur und wurden bereits in ganz Europa gezeigt, u. a. im Oslo Opera House, bei MDT Stockholm, bei Vooruit Gent, auf Kampnagel Hamburg, in der Gessnerallee Zürich oder in den Sophiensælen Berlin. Basierend auf dem Stück Dance To Dance To erarbeitete er im Dezember 2017 mit dem Cullberg Ballet eine Choreografie für das Nobelpreis-Bankett in Stockholm.

 

IMAGETANZ 9 EURO SPECIAL

Fünf Premieren lokaler Künstler*innen, zwei internationale Gastspiele und ein abwechslungsreiches Outreach-Programm bietet imagetanz dieses Jahr im März! Für Freund*innen von imagetanz gibt es ein besonderes Abo Special! Mit dem Bring your Friends Abo kosten ab dem Kauf von drei Tickets für denselben Termin die Tickets jeweils nur 9 €. Und mit dem Flex Abo kosten ab dem Kauf von drei Tickets für unterschiedliche Termine die Tickets jeweils nur 9 €. Seid dabei! Einfach im Webshop das entsprechende Produkt wählen. Fragen? Bitte an tickets@brut-wien.at schreiben.

Credits

Konzept, Choreografie und Regie Ludvig Daae, inspiriert von Esmeralda Vasquez Tanz und Choreografie Viktoria Andersson, Marcus Baldemar, Ulrika Berg Produktion Sara Bergsmark Bühnenbild und Licht Daniel Åkerström-Steen Kostüme Tove Berglund Komposition William Rickman

Mit freundlicher Unterstützung von Arts Council Norway, Swedish Arts Council and City of Stockholm. Die Präsentation ist Teil des Projekts [DNA] Departures and Arrivals, das vom Programm Creative Europe der Europäischen Kommission kofinanziert ist. Residencies bei MDT, Stockholm, und O Espaço do Tempo, Portugal.

Termine & Tickets

Tagestickets für den 23. März (gültig auch für Vestris 4.0) sind hier erhältlich.

Tagestickets für den 24. März (gültig auch für Vestris 4.0) sind hier erhältlich.

März 2018

Fr. 23.03.2018, 20:00
Dschungel Wien 17 € / 13 € / 9 €

Sa. 24.03.2018, 20:00
Dschungel Wien 17 € / 13 € / 9 €

brut im Dschungel Wien
MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut am Schwendermarkt

Schwendergasse 41, 1150 Wien
U-Bahn: U3 (Westbahnhof) Tram: 52, 60 (Anschützgasse) Bus: 57A (Anschützgasse)
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

Oktober 2020
Karin Pauer & Aldo Giannotti
THE SCORE
November 2020
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
November 2020
Gin Müller und Denice Bourbon präsentieren
Sodom Vienna
November 2020
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2020
Inge Gappmaier
protect.
Dezember 2020
Claire Lefèvre
peachfuzz
Dezember 2020
Claire Lefèvre
All ears: an evening of story-telling and listening

brut in der Erbsenfabrik Wien

Herklotzgasse 21, 1150 Wien
U-Bahn: U6 (Gumpendorferstraße) Tram: 6 (Gumpendorferstraße) Bus: 57A (Fünfhausgasse)

brut im Ankersaal

Absberggasse 27, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz) Tram: 6, 11 (Schrankenberggasse), D (Absberggasse)

Oktober 2020
Simon Mayer
Being Moved

brut im V°T//Volx

Margaretenstraße 166, 1050 Wien
U-Bahn: U4 (Margaretengürtel) Tram: 18 (Margaretengürtel) Bus: 59A (Margaretengürtel/Arbeitergasse), 12A (Am Hundsturm bzw. Mauthausgasse)

Oktober 2020
Deborah Hazler mit Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba
An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #5

brut in den Breitenseer Lichtspielen

Breitenseer Straße 21, 1140 Wien
U-Bahn: U3 (Hütteldorfer Straße), Tram: 10, 46, 49 (Hütteldorfer Straße)

November 2020
irreality.tv
EXIT GHOST Staffel II

brut im WERK X

Oswaldgasse 35A, 1120 Wien
U-Bahn: U6 (Tscherttegasse), Tram: 62 (Sonnergasse)

Dezember 2020
Jan Machacek mit Deborah Hazler und Frans Poelstra
EWIGE 80er

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

Dezember 2020
Oleg Soulimenko und Jasmin Hoffer
BEAUTY OF MESS, TRASH AND UNKNOWN DESIRES