The Inheritance

Reenactment von Arbeiten aus dem imagetanz-Archiv von 1989-2017

Kunsthalle Wien Karlsplatz
Performance / Tanz
imagetanz 2017
{looking back} {All Stars} {one night only}

Über 25 Jahre besteht das imagetanz Festival nun in Wien. Für viele KünstlerInnen, die heute die österreichische Tanzszene prägen, war es eine wichtige erste Station – zum Teil zeigten die PerformerInnen hier ihr allererstes Stück der Öffentlichkeit. Das kommende imagetanz Festival wirft nach über 25 Jahren Bestehen mit The Inheritance einen Blick auf die Tanzgeschichte des Festivals und schlägt eine Verbindung zur heutigen jungen Generation von KünstlerInnen.

Achtung: Die Veranstaltung findet in der Kunsthalle Wien Karlsplatz statt!

, © Andrea Salzmann

Doris Uhlich - und

, © Marianne Weiss

Christine Gaigg - The Time Falling Bodies Take To Light

, © Markus Gradwohl

Philipp Gehmacher

, © Maya Wilsen

Alix Eynaudi - Long Long

, © Daniel Aschwanden

Daniel Aschwanden - Splittertänze

, © Tim Tom

Superamas + Malika Fankha - PISSING EVERYWHERE IS NOT VERY CHANEL

, © Alex Bailey

Krõõt Juurak - Presentation

, © Roland Seidel

Anne Juren: A?

The Inheritance ist eine Serie von Reenactments und Auszügen aus Performances aus vergangenen imagetanz Editionen. In über 25 Jahren und über 35 Festivalausgaben – zeitweise fand imagetanz sogar dreimal im Jahr statt – sammelte sich ein reichhaltiges Archiv von ersten Stücken lokaler KünstlerInnen an, die heute auf internationalen Bühnen spielen. Acht KünstlerInnen sind für The Inheritance eingeladen, ihre damaligen Arbeiten im Lichte ihrer heutigen Interessen zu reflektieren und ihr Wissen mittels unterschiedlicher choreografischer Strategien – Partitur, Materialien, Kontexte – an eine/n selbstgewählte/n jüngere/n KünstlerIn weiterzugeben.

Die Auszüge sind dabei nicht simple Reproduktionen eines früheren „Originals“, sondern markieren eine starke Differenz, etwas Neues, eine lebendige Weitergabe eines Kunstwerks in einer sich entwickelnden Beziehung zwischen dem Originalmaterial und dem/r neuen KünstlerIn.

Der Titel des Projekts ist eine Reminiszenz an einen Aphorismus von René Char, den Hannah Arendt in ihrem Buch The Gap between Past and Future übersetzte: „Notre héritage n’est précédé d’aucun testament.“ Für Arendt veranschaulichte der Satz die Situation nach dem Zweiten Weltkrieg und den Bruch mit der Tradition im Bereich der Kultur. The Inheritance will stattdessen die Pfade sichtbar machen, die von der Vergangenheit in eine mögliche Zukunft führen, auf denen ein mögliches Testament an eine neue Generation von KünstlerInnen übergeben werden kann.

Im Anschluss Gesprächsrunde mit den KünstlerInnen, moderiert von Christine Standfest.

Achtung: Die Veranstaltung findet in der Kunsthalle Wien Karlsplatz statt!

Mit
Doris Uhlich + Dorothea Zeyringer
Christine Gaigg + Simon Mayer
Philipp Gehmacher + Simon Mayer
Alix Eynaudi + Andrea Gunnlaugsdóttir
Daniel Aschwanden + Gerald Straub
Superamas + Malika Fankha
Krõõt Juurak
Anne Juren + Sara Lanner

Informationen zu den einzelnen Stücken finden Sie hier!

 

Credits

Mit Daniel Aschwanden, Alix Eynaudi, Malika Fankha, Krõõt Juurak, Christine Gaigg, Philipp Gehmacher, Andrea Gunnlaugsdóttir, Matteo Haitzmann, Superamas, Anne Juren, Sara Lanner, Simon Mayer, Gerald Straub, Doris Uhlich, Dorothea Zeyringer

Initiiert von Jacopo Lanteri. Speziellen Dank an Philipp Gehmacher, Christine Standfest, Silke Bake. Die Idee von The Inheritance entstand in einem Gespräch mit Laia Fabre und Thomas Kasebacher. The Inheritance ist eine Koproduktion von imagetanz/brut Wien und den teilnehmenden KünstlerInnen. In Kooperation mit Kunsthalle Wien.

Termine & Tickets

Für eine ausführliche Anleitung zum Kauf von 8 € Karten klicken Sie bitte auf den blauen Ticketlink auf dieser Website und dann im Ticketingshop unten auf „weitere Informationen“.

März 2017

Fr. 03.03.2017, 19:00
ausverkauft 16 € 12 € / 8 €

Kunsthalle Wien Karlsplatz
Treitlstraße 2, 1040 Wien

Oktober 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Aktuelle Spielorte

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2018
Handle with care mit Alix Eynaudi
Noa + Snow (Session I: Subtunes)

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Oktober 2018
the que_ring drama project
Ghost Times
November 2018
Claire Lefèvre
Welcome to the Fisch-Haus
November 2018
Claire Lefèvre
Sirenenserenade
November 2018
Bring your own booze
November 2018
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen
November 2018
Julie Pfleiderer & Ictus Ensemble
SAFE
Dezember 2018
Die Rabtaldirndln
Böse Frauen

brut in der Buschenschank Stift St. Peter

Rupertusplatz 5, 1170 Wien
Tram 43, Haltestelle Himmelmutterweg oder Bus 44A, Haltestelle Heuberggasse

Oktober 2018
Out and about mit Nesterval
Oktober - November 2018
Nesterval
Das Dorf

brut im Stadtkino

Akademiestraße 13, 1010 Wien
Haltestelle Karlsplatz/Oper

brut im Zentrum für Public Health und Institut für Hygiene und Angewandte Immunologie

Kinderspitalgasse 15, 1090 Wien
U-Bahn: U6 (Alserstraße) Tram: 43 (Alserstraße), 44 (Hernalser Gürtel)

Oktober 2018
Out and about – Mikrovaluta

brut im Opera Club

Mahlerstraße 11, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U2, U4 (Karlsplatz), Tram: 1, 2, 71, D, 62 (Oper/Karlsplatz) Bus: 2A, 59A (Oper/Karlsplatz)

November 2018
Squirt & Flirt – A Mermaid Party

brut in der Nordbahn-Halle

Leystraße 157, 1020 Wien
U-Bahn: U1 (Vorgartenstraße), Tram: 2 (Innstraße), Bus: 11A, 11B (Holubstraße)

November 2018
Fanni Futterknecht
WE WILL NOT LET YOU GO

brut im Odeon

Taborstraße 10, 1020 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 2 (Gredlerstraße)

Dezember 2018
Simon Mayer mit Matteo Haitzmann und Sixtus Preiss
Requiem

brut im AIL Angewandte Innovation Lab

Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 1, 2 (Julius-Raab-Platz)

Dezember 2018
Kuratiert von Lucie Strecker, Klaus Spiess und Jens Hauser
Applied Microperformativity: Live Arts for a Radical Socio-Economic Turn

Gewächshaus in der Nordmanngasse

Nordmanngasse 60, 1210 Wien
Tram: 25, 26 (Fultonstraße) Bitte öffentlich anreisen, vor Ort keine Parkmöglichkeit.

Oktober 2018
Club Real
Jenseits der Natur – Volksherrschaft im Garten