Gin Müller/Barbara Kaiser/Tamara Wilhelm

Dr. Kawis Erforschung des Einstellungsinventars der Liebesstile

brut
Performance Uraufführung in dt. und engl. Sprache
{Genderlustspiel} {LiebesApp} {Tisch- und Sitzmusical}

Die Rätsel, Katastrophen und Formen der Liebe sind seit jeher Gegenstand von Lustspielen, Tragödien und Musicals. Um endlich Licht ins Dunkel der Irrungen und Wirrungen zu bringen, hat sich die dreiköpfige Musikformation Dr. Kawi für ihre Arbeit im brut der akribischen Erforschung und Dokumentation der Liebesstile verschrieben.

, © Rania Moslam

Gin Müller, Barbara Kaiser und Tamara Wilhelm - Dr. Kawis Erforschung des Einstellungsinventars der Liebesstile

© Rania Moslam
© Rania Moslam
© Rania Moslam
© Rania Moslam

Wer liebt wie, wen und warum? Und was ist Liebe überhaupt? In einer spielerischen Versuchsanordnung nimmt Dr. Kawi all diese Fragen unter die Lupe und transzendiert dabei mühelos Genre- und Gendergrenzen. Dr. Kawi erstellt Tortendiagramme und Lustspiel-Apps, nimmt Paar- und polyamouröse Beziehungen aufs Korn, verwebt Popsongs, Zitate, Geschichten und Videos und destilliert daraus die Essenz verschiedenster Liebesstile zwischen Eros, Ludus, Agape und Co.

Als Inspiration dienen außergewöhnliche Biografien, etwa die der Gendergrenzen überschreitenden Diva Lady Gaga oder jene der Revolutionärin Rosa Luxemburg, queere Liebesnarrative wie das Comic Dykes to watch out for, Shakespeares Liebesfiguren, Eros Ramazzotti oder empirische Liebesstil-ForscherInnen sowie Aufdeckerinnen der Pärchenlüge. Wie liebst du? Welchem Liebesstil fühlst du dich am nächsten? Love is a musical? In Form eines musikalischen Lustspiels werden diese Fragen live besungen, bearbeitet und auch in Test-Apps verwandelt.

Die musikalische Formation Dr. Kawi ist die erste Zusammenarbeit des Dramaturgen, Theaterwissenschaftlers, Performers und Queer-Theoretikers Gin Müller, der Performerin und Medienkünstlerin Barbara Kaiser und der experimentellen Elektronikmusikerin und Performerin Tamara Wilhelm. Tamara Wilhelm und Barbara Kaiser waren im brut bereits bei der Velak Gala, Reihe für experimentelle Musik, zu Gast. Gin Müller hat in den letzten Jahren zahlreiche Stücke im brut produziert, zuletzt TRANS GENDER MOVES, das die Geschichten dreier Transpersonen auf die Bühne brachte.

Pressestimmen

Dr. Kawis Testsettings rund um Eifersucht und diverse Liebeskrisen sind Inhalt der knapp einstündigen Performance "Dr. Kawis Erforschung des Einstellungsinventars der Liebesstile". Gin Müller, Barbara Kaiser und Tamara Wilhelm haben das kurzweilige "Genderlustspiel" gemeinsam entwickelt und führen es gekonnt im brut auf. … Selten entwickeln sich polyamouröse Verstrickungen derart humorvoll. Wiener Zeitung

Credits

Cast, Idee und Konzept
Gin Müller, Barbara Kaiser, Tamara Wilhelm

Video und Animation
Nicolai Gütermann, Roman Soboszek, Tina Hochkogler

Bühne
Rupert Müller

Eine Produktion des Vereins zur Förderung der Bewegungsfreiheit in Koproduktion mit brut. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien.

Termine & Tickets

Dezember 2015

Do. 17.12.2015, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Fr. 18.12.2015, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Sa. 19.12.2015, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Jänner 2016

Mi. 20.01.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Do. 21.01.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Fr. 22.01.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

brut
Karlsplatz 5, 1010 Wien

März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

März 2024
Claire Lefèvre
LOIE (is a fire that cannot be extinguished)
März 2024
Verein kinderhände mit Pam Eden
Österreichische Gebärdensprache – Kennenlernen, Vermitteln, Einbindung in künstlerische Praxis
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Installation
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Performance
März 2024
Tanja Erhart & Julischka Stengele, Pam Eden, Eva Egermann & Cordula Thym, Katharina „Senki“ Senk, Liv Schellander, Noa Winter
The Art of Access: Zugänge schaffen, Barrierefreiheit gestalten
März 2024
Katharina „Senki“ Senk und Theresa „Ray“ Scheinecker
Taktile Einführung zur Installation Choir of Kin
März 2024
Matteo Haitzmann mit Arthur Fussy & Judith Schwarz
Make it count
März 2024
Noa Winter
Künstlerische Barrierefreiheit – institutioneller Ableismus, Privilegien und Barriereabbau
März 2024
isocialbutterflyy x bossschnuffi
imagetanz Closing Party

brut im Metro Kinokulturhaus

barrierefrei

Johannesgasse 4, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Stephansplatz), U4 (Stadtpark),Tram: 1, 2, 71, D, U2Z (Oper, Karlsplatz)

brut im WUK performing arts

barrierefrei

Währinger Straße 59, 1090 Wien
U-Bahn: U6 (Währinger Straße / Volksoper), Tram: 40, 41, 42 (Währinger Straße / Volksoper), 5, 33 (Spitalgasse), 37, 38, 40, 41, 42 (Spitalgasse / Währinger Straße)

März 2024
Ceylan Öztrük
Wearing the Angles, Kissing the Room

studio brut

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

März 2024
Yoh Morishita
Chrysalis
März 2024
Mads Floor Andersen
Bound [Earthbound Series]

brut nordwest – Proberäume

nicht barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 1 & 2
März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 3 & 4