Elina Pirinen

, © Ikka Saastamoinen

Elina Pirinen, Aino Voutilainen in "Brume de Mer"

Elina Pirinen lebt als Choreografin, Tänzerin, Musikerin, Kuratorin und Pädagogin in Helsinki. In ihren Arbeiten verschränkt sie feministische, psychodynamische, intime Körper, Sprache und Ästhetik und versucht dabei immer, die Praxis mit einem intuitiven, romantischen und kollaborativen Prozess des Denkens und Erlebens zu verbinden. Elina Pirinen arbeitet in Helsinki regelmäßig mit dem Zodiak – Zentrum für neuen Tanz, dem Kiasma Theater/Kiasma Museum für zeitgenössische Kunst, Mad House und der Performance Art Society zusammen. Sie unterrichtet an der Theaterakademie der Universität der Künste Helsinki und macht mit ihrem Orchester Bambi Lammella experimentelle Barock-Rockmusik. In Wien zeigte sie bei ImPulsTanz 2015 Personal Symphonic Moment.

 

Bisherige Arbeiten im brut

November 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

brut all over Vienna

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2020
Claire Lefèvre
peachfuzz
Dezember 2020
Claire Lefèvre
All ears: an evening of story-telling and listening

brut im Gewerbehaus

barrierefrei

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

Dezember 2020
Oleg Soulimenko und Jasmin Hoffer
BEAUTY OF MESS, TRASH AND UNKNOWN DESIRES