Claudia Bosse mit Claudia Augustat und Douglas Godbold

Circular Ecologies: Symbiose, Transformation! Ritual (verschoben auf 12. April 2022)

Background Talk zu ORACLE and SACRIFICE in the woods (Teil 3/3)

brut im Prater
Nomadic Theory / Talk Ongoing Research in deutscher und englischer Sprache
{Ökologisches Denken} {Fast alles hängt zusammen} {Symbiose}

Symbiose, Transformation! Ritual ist der dritte Teil der Gesprächsreihe Circular Ecologies: umherschweifende Erkundungen mit Expert*innen an unterschiedlichen Orten in Wien, eingeladen und moderiert von der Choreografin und Künstlerin Claudia Bosse. Die Nomadic Talks bieten Einblick in die Hintergründe ihrer Performance ORACLE and SACRIFICE in the woods, die am 8. Mai 2022 in den Wiener Praterwäldern Premiere haben wird. Beim dritten Teil der Gesprächsreihe trifft die Anthropologin und Kuratorin Claudia Augustat auf den Professor für Waldökologie Douglas Godbold.

, © Claudia Bosse

Claudia Bosse mit Claudia Augustat und Douglas Godbold Circular Ecologies: Symbiose, Transformation! Ritual – Background-Talk zu ORACLE and SACRIFICE in the woods (Teil 3/3)

Bei einer Wanderung durch die Praterauen spricht Douglas Godbold über die Millionen Jahre alte Symbiose zwischen Bäumen und Pilzen, die Mykorrhizae an den Wurzeln der Bäume bilden. Diese Kooperation ist die Grundlage für die Umwandlung des Pflanzenlebens vom Urmeer zum Land. Heute bilden Mykorrhizae ein gemeinschaftliches Netzwerk, das Bäume miteinander verbindet, um Ressourcen zu teilen und die Regeneration zu fördern. Claudia Augustat erweitert den Wald als Ort der Nicht-Menschen nach dem Verständnis amazonischer Gesellschaften – denn hier befinden sich die Dörfer der Jaguare und Wildschweine – und berichtet über Übergangsrituale, bei denen junge Frauen und Männer lernen, eine Beziehung zum Wald und zu seinen Bewohner*innen einzugehen. Für Menschen kann der Wald gefährlich sein, wenn sie sich respektlos verhalten.

Wichtiger Hinweis:
Wir empfehlen warme Kleidung und festes Schuhwerk zu tragen, da die Veranstaltung ausschließlich im Freien stattfinden wird.
Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eine Taschenlampe mit und bei Bedarf eine Trinkflasche, da es keine Verpflegungsmöglichkeit vor Ort gibt.
   

Claudia Bosse lebt in Wien und Berlin, ist Regisseurin, Choreografin, Künstlerin und leitet theatercombinat. Ihre Arbeiten verhandeln Formen von Gewalt, Geschichte und konkrete Utopien. Als „Kunst einer temporären Gemeinschaft“ – auch mit nicht menschlichen Wesen – versteht sie ihre raumgreifenden Choreografien, bei denen sie Mythen, Rituale, Texte und Dokumente mit Körpern, Sprache, Objekten und Chören zu Stücken verschränkt. Innerhalb und außerhalb Europas, in Museen, Architekturen, Theatern, Landschaften und Stadträumen entwickelt sie ortsspezifische Arbeiten und Interventionen. Zurzeit arbeitet sie an commune 1–73 mit 73 Fragmenten zur Pariser Commune von 1871 und am Vier-Jahres-Projekt ORGAN/ismus poetiken der relation. Zuletzt: ORACLE and SACRIFICE 1 oder die evakuierung der gegenwart in TQW und FFT Düsseldorf, the last IDEAL PARADISE in Jakarta, das auch bei der Deutschen Tanzplattform in Essen zu sehen war. www.theatercombinat.com

 

Claudia Augustat ist promovierte Kulturanthropologin und leitet seit 2004 die Sammlung Südamerika am Weltmuseum Wien. Von 2015 bis 2017 war sie kuratorische Leiterin der Neuaufstellung der Schausammlung im Weltmuseum Wien. Sie ist Projektleiterin des EU-kofinanzierten Projekts Taking Care, das im Oktober 2019 startete. Ihre Forschungsschwerpunkte sind materielle Kultur und kulturelles Gedächtnis, Museum und Kolonialismus, kollaborative Kurator*innenschaft und die Dekolonisierung musealer Praxis.

 

Douglas Godbold ist Professor für Waldökologie an der BOKU. Sein Hauptforschungsinteresse gilt dem Verständnis, wie die biologische Vielfalt Prozesse in Ökosystemen unterstützt. Diese Arbeit umfasst insbesondere die Beziehungen zwischen Bäumen und symbiotischen Bodenpilzen.

Credits

Eine Kooperation von theatercombinat und brut Wien.

Termine & Tickets

Wichtiger Hinweis:

Wir empfehlen warme Kleidung und festes Schuhwerk zu tragen, da die Veranstaltung ausschließlich im Freien stattfinden wird.

Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eine Taschenlampe mit und bei Bedarf eine Trinkflasche, da es keine Verpflegungsmöglichkeit vor Ort gibt.

April 2022

Mi. 06.04.2022, 19:00
Krankheitsbedingt auf Dienstag, den 12. April verschoben.

Di. 12.04.2022, 19:00
Ausgebucht

brut im Prater
Lukschgasse 5, 1020 Wien

Empfohlene Veranstaltungen

05.05.2022 - 08.05.2022

Claudia Bosse

ihr beider INNERES

Videoinstallation

08.05.2022 - 21.05.2022

Claudia Bosse

ORACLE and SACRIFICE in the woods (ABGESAGT)

Performance / Outdoor
Uraufführung
Audio per Kopfhörer, wahlweise auf Deutsch oder Englisch

März 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
        01 02 03
04 05 06 07 08 09 10
11 12 13 14 15 16 17
18 19 20 21 22 23 24
25 26 27 28 29 30 31

brut all over Vienna

brut nordwest

barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
U-Bahn: U1, U2 (Praterstern), U4 (Friedensbrücke), U6 (Dresdnerstraße) Tram: 5 (Nordwestbahnstraße) Bus: 5A (Wasnergasse)

März 2024
Claire Lefèvre
LOIE (is a fire that cannot be extinguished)
März 2024
Verein kinderhände mit Pam Eden
Österreichische Gebärdensprache – Kennenlernen, Vermitteln, Einbindung in künstlerische Praxis
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Installation
März 2024
Transformative Narratives (Lena Kuzmich, Tony Wagner & Guests)
Choir of Kin – Performance
März 2024
Tanja Erhart & Julischka Stengele, Pam Eden, Eva Egermann & Cordula Thym, Katharina „Senki“ Senk, Liv Schellander, Noa Winter
The Art of Access: Zugänge schaffen, Barrierefreiheit gestalten
März 2024
Katharina „Senki“ Senk und Theresa „Ray“ Scheinecker
Taktile Einführung zur Installation Choir of Kin
März 2024
Matteo Haitzmann mit Arthur Fussy & Judith Schwarz
Make it count
März 2024
Noa Winter
Künstlerische Barrierefreiheit – institutioneller Ableismus, Privilegien und Barriereabbau
März 2024
isocialbutterflyy x bossschnuffi
imagetanz Closing Party

brut im Metro Kinokulturhaus

barrierefrei

Johannesgasse 4, 1010 Wien
U-Bahn: U3 (Stephansplatz), U4 (Stadtpark),Tram: 1, 2, 71, D, U2Z (Oper, Karlsplatz)

brut im WUK performing arts

barrierefrei

Währinger Straße 59, 1090 Wien
U-Bahn: U6 (Währinger Straße / Volksoper), Tram: 40, 41, 42 (Währinger Straße / Volksoper), 5, 33 (Spitalgasse), 37, 38, 40, 41, 42 (Spitalgasse / Währinger Straße)

März 2024
Ceylan Öztrük
Wearing the Angles, Kissing the Room

studio brut

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

März 2024
Yoh Morishita
Chrysalis
März 2024
Mads Floor Andersen
Bound [Earthbound Series]

brut nordwest – Proberäume

nicht barrierefrei

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 1 & 2
März 2024
Handle with care featuring HUGGY BEARS Teil 3 & 4