Wichaya Artamat / For What Theatre

สี่วันในเดือนกันยา

Four Days in September (The Missing Comrade)

brut nordwest
Theater Thailändisch mit deutschen und englischen Übertiteln
Wiener Festwochen

Im Zuge der Revolution 1932 bekam das damals noch Siam genannte Thailand zum ersten Mal eine Verfassung. Heute verschwinden die daran erinnernden Denkmäler, in nächtlichen Aktionen werden sie demontiert. Die Demokratiebewegung, die zum erfolgreichen Sturz der absoluten Monarchie führte, wird des öffentlichen Gedenkens beraubt. Und Aktivist*innen sehen sich Repressionen ausgesetzt, tauchen nach Entführungen nicht wieder auf.

, © Rueangrith Suntisuk

Wichaya Artamat / For What Theatre – Four Days in September (The Missing Comrade) 

INFO: Ab 14. Mai 2021, 10 Uhr, haben Sie die Möglichkeit, Ihre Karten im Wiener Festwochen Webshop, telefonisch mit Kreditkarte sowie an der Tageskasse im Foyer der Halle E+G im MuseumsQuartier zu kaufen.

Im Anschluss an die Vorstellung am 24. Juni findet ein Publikumsgespräch statt.

Der thailändische Regisseur Wichaya Artamat, der bei den Festwochen 2019 mit dem traumwandlerisch-behutsamen This Song Father Used to Sing (Three Days in May) begeisterte, ruft mit seiner neuen Produktion Four Days in September (The Missing Comrade) die Konsequenzen dieses Verschwindens ins Bewusstsein. Es ist die Geschichte einer Gruppe von Freund*innen, aus deren Mitte plötzlich jemand fehlt. Und während die anderen das Geschehen ignorieren, kehrt „Jemand“ zurück. Schauspielerisch fein gearbeitete Dialoge verschrauben unmerklich das Private mit dem Politischen. Werden zum Stimmungsbild einer verunsicherten Öffentlichkeit.  

Credits

Konzept, Regie Wichaya ArtamatText Ratchapoom Boonbanchachoke, Wichaya Artamat Mit Jaturachai Srichanwanpen, Nualpanod Nat Khianpukdee, Saifah Tanthana, Suranya Poonyaphitak, Witwisit Hiranyawongkul Dramaturgie Ratchapoom Boonbanchachoke Bühne, Licht, Technische Leitung Pornpan Arayaveerasid, Rueangrith Suntisuk, Laphonphat Duangploy Klangbilder Chanapon Komkham Kostüm Nicha Puranasamriddhi Maske Punika Rangchaya Unterstützung Probenraum B-Floor Theatre Produktionsassistenz Surat Tamjai Kaewseekram Produktionsleitung Sasapin Siriwanij

Produktion For What Theatre Koproduktion Wiener Festwochen, MC93 – maison de la culture de Seine-Saint-Denis (Bobigny), Kunstenfestivaldesarts (Brüssel), Festival d’Automne à Paris, Black Box Teater (Oslo)

Uraufführung Juni 2021, Wiener Festwochen

Termine & Tickets

Juni 2021

Mi. 23.06.2021, 19:30
20 €

Do. 24.06.2021, 19:30
20 €

Fr. 25.06.2021, 15:30
20 €

Fr. 25.06.2021, 19:30
20 €

Sa. 26.06.2021, 15:30
20 €

Sa. 26.06.2021, 19:30
20 €

brut nordwest
Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien

Empfohlene Veranstaltungen

28.06.2021 - 02.07.2021

Alice Ripoll / Cia REC

Lavagem

Tanz
Dauer: ca. 60 Min

14.06.2021 - 19.06.2021

Azade Shahmiri

Quasi

Theater
Dauer: ca. 110 Min
Farsi mit deutschen und englischen Übertiteln

Magazin

Podcast

New Art on Air – Episode 3 feat. Christophe Slagmuylder

What is it like to create an international theater festival during a global pandemic? Kira Kirsch and Christophe Slagmuylder talk about his career, transformative experiences and his definition of a good theater festival. The conversation revolves around contemporary performing arts in Brussels in the 80ies and how to take care of oneself in a stressful job by hiking in the wild nature.
Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

Wiener Festwochen

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

September 2021
Koleka Putuma
Hullo, Bu-bye, Koko, Come In
September 2021
Kate McIntosh, Toisissa Tiloissa / Other Spaces
Audience guidance, agency & bewilderment
September 2021
Stine Janvin / Ula Sickle / Persis Bekkering
The University of Rave: What can we learn from the party?
September 2021
Michikazu Matsune
Between my name and me
September 2021
Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
September 2021
Thomas Hirschhorn
Warum der unvorhersehbare Raum die Zukunft ist
September 2021
Philine Rinnert / Bernhard Fleischmann
Arise
September 2021
Regenorchester XVI
Regenorchester XVI
September 2021
Silvia Bottiroli
An expirience that belongs to nobody
September 2021
Maria Muhar / Sara Ostertag
...Insgesamt wirkte das alles abgegriffen, zahnlos, man möchte sagen: innovativ...
September 2021
Mi You
Cosmotechnics for the Future
September 2021
Sööt/Zeyringer
Women who kill and other categories
September 2021
Philippe Parreno
Im Gespräch
September 2021
Curd Duca
Der Klang des Festes
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.

Online Livestream auf brut-wien.at

September 2021
Mit Didier Eribon und Chantal Mouffe Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VII im Rahmen der Wiener Festwochen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)