notfoundyet/Laia Fabre & Thomas Kasebacher

Houseparty

Episode 1 & 2

brut im Theater Nestroyhof Hamakom
Performance Uraufführung in deutscher und englischer Sprache
{Party} {HOME} {retro}

Thomas Kasebacher und Laia Fabre laden zur Houseparty ins Hamakom und frönen einmal mehr ihrer Leidenschaft, Realität und Fiktion zu vermengen. In ihrer neuen Performance widmen sich notfoundyet zwei Themen, die uns alle im Leben schon mehr oder weniger beschäftigt haben: Party und soziales Verhalten und die damit verbundene Verschränkung von Öffentlichem und Privatem.

MIT WECHSELNDEN GÄSTEN, JE ZWEI PRO ABEND: Marija Balubdžić (Umbra, Musikerin); Tobias Müller (Koch und Journalist); Christoph und Christian (Kochduo einsundeinsdeluxe); Jeanne Drach (Kids n cats, Musikerin), Andreas Strauss (Künstler), RASCHEL (Musiker)

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

, © Christine Miess

notfoundyet - Houseparty

Ausgangspunkt für das neue Projekt ist die gleichnamige skurrile Fernsehshow Houseparty aus den 1980er-Jahren, in der eine Gruppe von Frauen Gäste in ihre Wohnung einlädt. Jede Episode behandelt ein anderes Thema, mitgeprägt von den Gästen, Dingen und Themen, die sie mit einbringen. In den beiden aufeinanderfolgenden Episoden gestalten notfoundyet gemeinsam mit der Gastperformerin Deborah Hazler ihre eigene Houseparty.

2007 begann die Zusammenarbeit von Laia Fabre und Thomas Kasebacher unter dem Namen notfoundyet. Seither sind neun gemeinsame Performances entstanden, deren Ausgangsmaterial die beiden im Alltagsgeschehen und in Alltagsroutinen finden und thematisch zuspitzen. notfoundyet kollaborieren dafür oft mit anderen bildenden Künstler*innen, Musiker*innen, Tänzer*innen und Performer*innen. Aus diesen Kooperationen entstehen die Projekte in prozessorientierten Entwicklungsphasen. Aufbauend auf einer Ausgangsidee fügen sich in intensiven Arbeitsphasen Improvisation, Textarbeit, choreografische Elemente und Musik zu neuen Werken und neuen Ausdrucksformen. Im brut zeigten notfoundyet zuletzt The Bolaño Project – An Introduction (2016).

Auf die Episoden 1 und 2 von Houseparty, die im November von brut gezeigt werden, folgen im Februar 2018 im WUK die abschließenden Episoden 3 und 4.

Credits

Konzept & Dramaturgie Laia Fabre und Thomas Kasebacher Dramaturgische Unterstützung Haiko Pfost Performance & Entwicklung Laia Fabre, Thomas Kasebacher, Deborah Hazler Raum Christina Jauernik Produktionsleitung Anna Spanlang

Eine Koproduktion von notfoundyet mit brut (Episode 1 & 2), WUK performing arts (Episode 3 & 4) und Szene Salzburg. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien.

Termine & Tickets

November 2017

Sa. 04.11.2017, 20:00
Hamakom 16 € / 12 € / 8 €

Di. 07.11.2017, 20:00
Hamakom 16 € / 12 € / 8 €

Mi. 08.11.2017, 20:00
Hamakom 16 € / 12 € / 8 €

Do. 09.11.2017, 20:00
Hamakom 16 € / 12 € / 8 €

brut im Theater Nestroyhof Hamakom
Nestroyplatz 1, 1020 Wien

Juli 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut nordwest

Wiener Festwochen

Nordwestbahnstraße 8-10, 1200 Wien
Tram: 5 (Nordwestbahnstraße), Bus: 5A (Wasnergasse)

September 2021
Koleka Putuma
Hullo, Bu-bye, Koko, Come In
September 2021
Kate McIntosh, Toisissa Tiloissa / Other Spaces
Audience guidance, agency & bewilderment
September 2021
Stine Janvin / Ula Sickle / Persis Bekkering
The University of Rave: What can we learn from the party?
September 2021
Michikazu Matsune
Between my name and me
September 2021
Laia Fabre, Thomas Kasebacher / notfoundyet
Caldo
September 2021
Thomas Hirschhorn
Warum der unvorhersehbare Raum die Zukunft ist
September 2021
Philine Rinnert / Bernhard Fleischmann
Arise
September 2021
Regenorchester XVI
Regenorchester XVI
September 2021
Silvia Bottiroli
An expirience that belongs to nobody
September 2021
Maria Muhar / Sara Ostertag
...Insgesamt wirkte das alles abgegriffen, zahnlos, man möchte sagen: innovativ...
September 2021
Mi You
Cosmotechnics for the Future
September 2021
Sööt/Zeyringer
Women who kill and other categories
September 2021
Philippe Parreno
Im Gespräch
September 2021
Curd Duca
Der Klang des Festes
Oktober 2021
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
Dezember 2021
Potpourri
4 A.M.

Online Livestream auf brut-wien.at

September 2021
Mit Didier Eribon und Chantal Mouffe Moderation Florian Malzacher
Gesellschaftsspiele: The Art of Assembly VII im Rahmen der Wiener Festwochen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

nicht barrierefrei

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)