Hungry Sharks

Hidden in Plain Sight

brut
Tanz Uraufführung ohne Sprache
{urban dance} {Puzzle} {Begegnung}
, © Erli Grünzweil

Hungry Sharks - Hidden in Plain Sight - © Erli Grünzweil

, © Erli Grünzweil

Hungry Sharks - Hidden in Plain Sight - © Erli Grünzweil

, © Erli Grünzweil

Hungry Sharks - Hidden in Plain Sight - © Erli Grünzweil

, © Erli Grünzweil

Hungry Sharks - Hidden in Plain Sight - © Erli Grünzweil

Im neuen Werk der Tanzcompany Hungry Sharks wird ein choreografiertes Puzzlespiel, mit Bausteinen aus urbanem Tanz gezeigt, bei dem man auf eine Entdeckungsreise nach Wechselbeziehungen eingeladen wird. Die 12 TänzerInnen schaffen mittels repetitiven Bewegungssequenzen Raum, für Interpretationen entlang von zwischenmenschlichen Begegnungen und gesellschaftlichen Veränderungen.

Die Idee zum Stück basiert auf der Produktion Nein Naus von Felix Strasser und Yulia Izmaylova (VADA). Frei nach Motiven aus dem 1980 Oscar-prämierten Kurzfilm Tango von Zbigniew Rybczynski, entwickelt sich das Stück entlang von tänzerischen Momenten, die so für das Publikum die Wichtigkeit von Impulsen durch unsere Mitmenschen begreiflich und erfahrbar machen soll.

Die urbane Tanzcompany Hungry Sharks wurde 2011 vom Choreografen Valentin Alfery und der Produzentin Dusana Baltic gegründet. Mit dem Ziel, die Bewegungssprache urbaner Tanzstile im Theater zu etablieren, produziert die Company regelmäßig abendfüllende, urbane Tanzstücke und bringt diese international zur Aufführung. Ihre Produktionen führen sie in Österreich, Spanien, der Türkei, Italien, Kroatien und Rumänien auf. Das nonverbale Tanzstück #fomo - the fear of missing out wurde 2015 mit einer Prämie für darstellende Kunst durch das Bundeskanzleramt ausgezeichnet.

Pressestimmen

„Urban Dance ist (…) mit dieser Kompanie auf einem Level angekommen, auf dem er sich als eigenständige Spielart des zeitgenössischen Tanzes zu etablieren beginnt.“ European Cultural News

“Atemberaubende Bewegungen, die auch nach fast einer Stunde noch so wirken, als wären die Protagonist_innen alle erst frisch auf die Bühne gekommen.“ Kurier über das Stück Anthropozän

Credits

Künstlerische Leitung Valentin Alfery Produktion, Kostüme Dusana Baltic Musik Patrick Gutensohn Choreografische Assistenz Youngung Sebastian Kim Tanz Farah Deen, Paz Katrina Jimenez, Stephanie Wöhrer, Pia Grohmann, Ainy Medina, Olivia Mitterhuemer, Patrick Gutensohn, Manuel Pölzl, Moritz Steinwender, Mustapha Ajdour, Valentin Alfery, FraGue Moser-Kindler

Eine Koproduktion mit brut Wien und CCB Center for Choreography Bleiburg. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und Bundeskanzleramt Wien.

Termine & Tickets

November 2016

Fr. 11.11.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

Sa. 12.11.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

So. 13.11.2016, 20:00
brut 16 € / 12 € / 8 €

brut
Karlsplatz 5, 1010 Wien

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2019
Roland Rauschmeier
Timon
Dezember 2019
Handle with care mit Simon Mayer
Jänner 2020
Elisabeth Bakambamba Tambwe
Carré Noir
Jänner 2020
Sööt/Zeyringer
Angry Hour
Jänner 2020
Theater im Bahnhof
Frauenturnen
Jänner - Februar 2020
Navaridas/Deutinger/Szalay
Octopus
Februar 2020
Johannes Müller / Philine Rinnert + Genoël von Lilienstern
Aids Follies
Februar 2020
Hasnain Kazim
Auf sie mit Gebrüll! … und guten Argumenten.
Februar 2020
Georg Blaschke & Jan Machacek
ani_male
Februar 2020
Henrike Iglesias
(Fress-)Academy Projekttag

brut im ORF RadioKulturhaus, Studio 3

Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
U-Bahn: U1 (Taubstummengase) Tram: D (Plößlgasse)

Februar 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

November - Dezember 2019
Nesterval
Die dunkle Weihnacht im Hause Grimm

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

Februar 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #1

brut im AIL Angewandte Innovation Lab

Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 1, 2 (Julius-Raab-Platz)

Jänner 2020
Nazis & Goldmund / Hydra
Workshop Ziviler Ungehorsam mit Jean Peters (Peng! Kollektiv)
Jänner 2020
Nazis & Goldmund / Hydra
Die Zukunft des Widerstands 1

brut im Dschungel Wien

MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien
U-Bahn: U2 (Museumsquartier, Volkstheater), U3 (Volkstheater), Bus: 13A (Mariahilfer Straße / Stiftgasse), 57A (Burgring), Tram: 1, 2, 71, D (Burgring)

Februar 2020
Henrike Iglesias
FRESSEN

brut im Café 7Stern Wohnzimmer

Siebensterngasse 31, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Neubaugasse), Tram 49 (Siebensterngasse)

Jänner 2020
Christopher Wurmdobler
Alles auf Anfang