Anne Juren

brut, Anne Juren
, © Angela Bedekovic

Anne Juren in Lost & Found

Anne Juren wurde 1978 in Grenoble geboren. Sie ist Choreografin und Tänzerin. Nach dem Abschluss ihres Tanzdiploms am Conservatoire National Supérieur de Danse in Lyon sowie ihrer Studien der französischen Literatur an der L’Université de Lyon, besuchte sie die Trisha Brown Company in New York. Sie erarbeitete u.a. das Solo A? (2003), das Solo Code Series (2005), Look Look (2007) gemeinsam mit Krõõt Juurak und Komposition (2008), ihr erstes Gruppenstück. Danach präsentierte sie mit DD Dorvillier und Annie Dorsen die Arbeit Pièce Sans Paroles, das Tenessee Williams Stück The two character play als Ausgangspunkt für eine Choreografie ohne Worte nimmt. Mit Dorvillier und Juren als Schauspielerinnen und Dorsen als Regisseurin bewahrt das Stück seine dramatische Struktur, die psychologische Motivation, Charaktere, Bühnenanweisungen und szenischen Elemente. Ohne Dialog nimmt es ein neues Leben als Form und Bewegung an, um eine Bühnensprache jenseits des gesprochenen Wortes frei zu setzen. 2010 entwickelte sie ebenfalls mit Annie Dorsen das Solo MAGICAL, das auf dem ImPulsTanz Festival seine Premiere feierte. 2011 folgte das Stück Tableaux Vivants zusammen mit Roland Rauschmeier und dem österreichischen Komponisten Johannes Maria Staud, das in Kooperation mit dem Tanzquartier Wien und dem Musikfestival WIEN MODERN realisiert wurde. www.wienertanzundkunstbewegung.at

 

Bisherige Arbeiten im brut (2007 bis 2015)

  • Lost & Found (22. November 2012)
  • Pièce Sans Paroles (7. Mai 2010)
April 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
          01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 18 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30