New Art
on Stage
25. Oktober bis 12. Dezember
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust
The Time of their Life – and Death
25. November
Out and about – Führung durch das Volkskundemuseum
Mit Alix Eynaudi, An Breugelmans, Cécile Tonizzo und Kathrin Pallestrang
26. November
Handle with care mit Daniel Aschwanden
DOG_men. Neue Körper, Mythen & die Stadt
29. und 30. November, 4., 5., 7., 8. und 9. Dezember
Gin Müller/Jan Machacek/Edwarda Gurrola u. a.
FANTOMAS MONSTER – Teil 2/Mexiko
Fantomas gegen die Angst und das Vergessen (Fantomas contra el Miedo y el Olvido)
1. bis 3. Dezember
Alix Eynaudi
Chesterfield

Poesie und die Flüchtigkeit des Daseins

Premiere des japanischen Performancekünstlers Michikazu Matsune

Im November zeigt Michikazu Matsune seine neue Arbeit For Now im brut im Hamakom. Poetisch und zugleich scharfsinnig erzählt er von der Flüchtigkeit unseres Lebens und Zusammenseins und entwickelt choreografische Narrationen, die Objekte, Musik und Aktionen zueinander in Beziehung setzen. "Der seit vielen Jahren in Wien lebende japanische Performer Michikazu Matsune sucht stets die Nähe zur bildenden Kunst und besticht mit seinem eigenwilligen Stil" (Kurier).

Happy Birthday to us - 10 Jahre brut!

Danke an Euch alle für die Glückwünsche zu 10 JAHREN BRUT und 10 Jahre voller Performance-Wahnsinn, Partynächte, Konzerte und Barabenden! Sobald wir nächste Saison wieder im Künstlerhaus residieren, wird nachgefeiert! Bis dahin gibt es weiterhin spannende Projekte in ganz Wien, da wir aufgrund der Sanierung des Künstlerhauses gerade auf Tour durch die Stadt sind.

Find brut all over Vienna!

Während der Generalsanierung des Künstlerhauses zieht brut für eine Spielzeit aus und initiiert ein umfangreiches Programm an unterschiedlichen Orten in Wien: Mit dem Theater Nestroyhof und der Halle G im Herbst sowie der Zieglergasse ab Frühjahr 2018 bespielt brut konstant über die gesamte Saison hinweg verschiedene Theaterbühnen in Wien – hier werden bis Februar 2018 insgesamt neun Premieren lokaler Künstler*innen über die Bühne gehen. Außerdem gibt es im brut-Programm bis Februar fünf brut+ Projekte von lokalen Künstler*innen. Diese finden in einem leerstehenden Gebäude in Favoriten, im Volkskundemuseum in der Josefstadt, im Club Grelle Forelle am Donaukanal, an einer Bushaltestelle in der Brigittenau und im Jörgerbad in Hernals u.a. statt.

Wir freuen uns auf die vielen neuen Orte und Möglichkeiten und laden Sie herzlich ein, das brut-Programm in der bevorstehenden Saison auf einer abwechslungsreichen und spannenden Reise durch Wien zu begleiten! In der Saison 2018/19 zieht brut wieder mit Sack und Pack zurück ins Künstlerhaus.

Ray Kurzweil, technologische Singularität und der SoulScan

Techno-SciFi-Oper TEK MATER von Monsterfrau & Crystal Distortion

Im Technoclub Grelle Forelle präsentieren die Künstlerin Monsterfrau und der TechnomusikerCrystal Distortion eine audiovisuelle Techno-Oper, basierend auf den Recherchen des Wissenschaftlers Ray Kurzweil und dem Prinzip der technologischen Singularität. TEK MATER erzählt die Geschichte des Technologieunternehmens CLOUD9 und von den gesellschaftlichen Folgen seiner neuesten Entwicklung SoulScan.

Drogenkriege und Korruption in Mexiko

Premiere von Gin Müllers neuem Stück Fantomas Monster / Teil 2 Mexiko

 

Fantomas Monster ist ein Zweijahresprojekt über Staatsterror und menschliche Superhelden, die dagegen ankämpfen. Teil 2 der Serie spielt in Mexiko und erzählt von politischer Korruption, Drogenkriegen und den 43 verschwundenen Lehramtsstudent*innen aus Ayotzinapa. Fantomas kämpft dort gegen Verbrechen und das Vergessen. Die mexikanische Fantomasfigur, auf die das Stück Bezug nimmt, entstand in den 1960er Jahren in Mexiko als Gegenfigur zu den amerikanischen Superhelden.

Vorschau Jänner

Performance im Schwimmbad mit dem Performancekünstler Oleg Soulimenko

In den nasskalten Monaten Jänner und Februar lädt Oleg Soulimenko zu einem atmosphärischen Trip ins Jörgerbad. Im unheimlich leeren und stillen Schwimmbad wandert das Publikum durch eine Performance- und Wasserlandschaft und wird in einen faszinierenden Sog aus Wärme, Videoprojektionen, Sound, Nebel, Performer*innen, Schwimmer*innen und Wasser gezogen

Nestroy Spezialpreis für Doris Uhlich und Michael Turinsky mit Ravemachine

Jury lobt „einen Tanz der Menschlichkeit“

Das Stück Ravemachine  von Doris Uhlich mit Michael Turinsky, eine Koproduktion von brut, insert Theaterverein und WUK performing arts, wurde gestern Abend mit dem Nestroy Spezialpreis ausgezeichnet. Es gab Standing Ovations für das Plädoyer der beiden Künstler*innen gegen Ausgrenzung und für gesellschaftliche Solidarität. Wir gratulieren sehr herzlich!

Identität, Migration und das Fremde

Werkgespräch über das Langzeitprojekt DOG_men von Daniel Aschwanden

Die brut-Reihe "Handle with Care" gewährt Einblick in künstlerische Schaffensprozesse und lädt Künstler*innen und Publikum zum gegenseitigen Austausch. Dieses Mal stellt Daniel Aschwanden sein neues Langzeitprojekt "DOG_men" vor: In wöchentlichem Rhythmus initiiert der Wiener Performer und Choreograf ein Jahr lang 52 Performances in Wien, aber auch in anderen Städten in Asien und Afrika. DOG_men kreist um Themen wie flüssige Identitäten, wie sie durch Migrationsbewegungen und mediale Grenzverschiebungen entstehen.

Poetisch-philosophisches Tanzstück im Volkskundemuseum

Alix Eynaudi und fünf Tänzer*innen lassen sich von der Sammlung des Museums inspirieren

 

In den Räumen des Volkskundemuseums zeigt die Wiener Choreografin Alix Eynaudi ein Tanzstück, das zwischen Choreografie und performativer Ausstellung changiert. Gemeinsam mit fünf weiteren Künstler*innen verstrickt sie das Publikum in ein Labyrinth aus Zeichen und Materialien und erschafft ein Patchwork aus sinnlichen Rhythmen, Musik, Licht und Poesie. Die Tänzer*innen lassen sich von Pflanzenbüchern aus der viktorianischen Zeit und der Sammlung des Volkskundemuseums inspirieren, darunter u. a. von brandbemalten Lederobjekten, gestanzten Masken oder feinen Schnitzereien auf Tierhäuten.

Aktuelle Spielorte

Nesterval's am Gellertplatz 7

Gellertplatz 7, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz), Tram: 6 (Gellertplatz)

Oktober - Dezember 2017
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust

brut im Theater Nestroyhof Hamakom

Nestroyplatz 1, 1020 Wien
U-Bahn: U1 (Nestroyplatz), Bus: 5A (Nestroyplatz)

November 2017
Handle with care mit Daniel Aschwanden
November - Dezember 2017
Gin Müller/Jan Machacek/Edwarda Gurrola u. a.
FANTOMAS MONSTER – Teil 2/Mexiko

brut in der Grellen Forelle

Spittelauer Lände 12, 1090 Wien
U-Bahn: U4, U6 (Spittelau)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2017
Out and about – Führung durch das Volkskundemuseum
Dezember 2017
Alix Eynaudi
Chesterfield
November 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
    01 02 03 04 05
06 07 08 09 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30      

Aktuelle Spielorte

Nesterval's am Gellertplatz 7

Gellertplatz 7, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz), Tram: 6 (Gellertplatz)

Oktober - Dezember 2017
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust

brut im Theater Nestroyhof Hamakom

Nestroyplatz 1, 1020 Wien
U-Bahn: U1 (Nestroyplatz), Bus: 5A (Nestroyplatz)

November 2017
Handle with care mit Daniel Aschwanden
November - Dezember 2017
Gin Müller/Jan Machacek/Edwarda Gurrola u. a.
FANTOMAS MONSTER – Teil 2/Mexiko

brut in der Grellen Forelle

Spittelauer Lände 12, 1090 Wien
U-Bahn: U4, U6 (Spittelau)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2017
Out and about – Führung durch das Volkskundemuseum
Dezember 2017
Alix Eynaudi
Chesterfield