Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

Theatersaal Bohemia im Haus Talismann, Turnergasse 9
Performance Uraufführung in deutscher Sprache
imagetanz 2017
{Mythos} {New Forms of Watching} {Resonanzhöhle}

Nach ihrer letzten Arbeit Festung/Europa setzen Moritz Majce und Sandra Man mit Narziss Echo ihre Suche nach einer anderen Art des Zuschauens fort. In einer interdisziplinären Raumchoreografie mit Elementen aus bildender Kunst, Tanz und Theater benutzen die beiden Künstler den Mythos des Narziss als Quelle für ein Wechselspiel aus Hören und Schauen, das über Selbstsuche und Identifikation hinausgeht.

, © Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

, © Moritz Majce & Sandra Man

Narziss Echo

, © Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

Die Geschichte von Narziss ist das Porträt eines jungen Mannes, der sich in sein Spiegelbild verliebt und daran stirbt. Er ist auch die Geschichte der Nymphe Echo. Sie verliebt sich in Narziss und wird von ihm zurückgewiesen. In ihrem Schmerz verwandelt sie sich in eine Höhle, in der jeder Klang widerhallt. Zum Narzissmus gehört also die Echokammer. Zum Selbstbezug gehört aber auch die Verwandlung. An dieser Stelle setzt Narziss Echo an und verwandelt in einer Raumchoreografie den Zuschauer- und Bühnenraum in eine Höhle als Ort für Veränderung. Monolog und Solo, Resonanz und Reflexion, Blick und Stimme, Wort und Bild bewegen sich um-, mit- und nebeneinander. Auf diese Weise wird auf den Mythos Bezug genommen und totaler Selbstbezug als Symptom der Gegenwart thematisiert.

Moritz Majce, ursprünglich bildender Künstler, lebt und arbeitet in Wien und Berlin und beschäftigt sich in seinen Arbeiten mit Zuschauen als Raumerfahrung. Sandra Man lebt und arbeitet in Wien, Berlin und Obervellach und setzt sich als Lyrikerin und Choreografin mit dem Verhältnis von Text, Stimme und Raum auseinander. Basierend auf Mitteln der bildenden Kunst und der Literatur arbeiten Moritz Majce und Sandra Man in ihren gemeinsamen Projekten an einem Verständnis von Choreografie als Raumkunst. Seit mehreren Arbeiten entwickeln sie das eigene Genre der Raumchoreografie. Aktuell erarbeiten sie Choros, eine choreografische Serie zu Chor und Welt-Raum.

Credits

Raumchoreografie Moritz Majce + Sandra Man Raum Moritz Majce Text Sandra Man Stimme Christine Börsch-Supan Tanz Charlie Fouchier Choreografie gemeinsam mit Charlie Fouchier Komposition gemeinsam mit Christine Börsch-Supan

Eine Koproduktion von Moritz Majce + Sandra Man mit imagetanz/brut Wien und Tanzfabrik Berlin. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien (MA 7) und des Hauptstadtkulturfonds Berlin (HKF). Dank an Nir Vidan und Enrico L’Abbate für die gemeinsame Arbeit am Tanz und an E35 Shop www.e35shop.com für das Outfit für Charlie Fouchier.

Termine & Tickets

Für eine ausführliche Anleitung zum Kauf von 8 € Karten klicken Sie bitte auf den blauen Ticketlink auf dieser Website und dann im Ticketingshop unten auf „weitere Informationen“.

März 2017

Do. 16.03.2017, 19:00
ausverkauft 16 € / 12 € / 8 €

Fr. 17.03.2017, 19:00
Theatersaal Bohemia 16 € / 12 € / 8 €

Sa. 18.03.2017, 19:00
ausverkauft 16 € / 12 € / 8 €

Theatersaal Bohemia im Haus Talismann, Turnergasse 9
Turnergasse 9, 1150 Wien

Jänner 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Aktuelle Spielorte

Nesterval's am Gellertplatz 7

Gellertplatz 7, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz), Tram: 6 (Gellertplatz)

Oktober 2017 - Jänner 2018
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust

brut im Jörgerbad

Jörgerstraße 42-44, 1170 Wien
U-Bahn: U6 (Alser Straße), Straßenbahn: 1, 43 (Elterleinplatz)

Jänner - Februar 2018
Oleg Soulimenko
Swimming Pool

brut im WERK X-Eldorado

Petersplatz 1, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U3 (Stephansplatz), Straßenbahn: 2, 71, D (Kärntner Ring, Oper), Bus: 1A, 2A (Graben/Petersplatz), 3A (Brandstätte)

Jänner - Februar 2018
Andrea Gunnlaugsdóttir & Laia Fabre
And all in between
Februar 2018
Freundliche Mitte (Gerhild Steinbuch, Sebastian Straub, Philine Rinnert u. a.)
BERGEINS
Februar 2018
Freundliche Mitte (Gerhild Steinbuch, Sebastian Straub, Philine Rinnert u. a.)
Die alltägliche Rechte: Gesprächsrunde angesichts des rechten Europas

brut in der Raumstation

Schikanedergasse 2, 1040 Wien
U-Bahn: U1 (Taubstummengasse), Straßenbahn: 1, 61, WLB (Paulanergasse), Bus: 59A (Preßgasse)

Februar 2018
hoelb/hoeb
IG-Verlust – Internationale Gesellschaft für Verlust

brut im Konzertcafé Schmid Hansl

Schulgasse 31, 1180 Wien
U-Bahn: U6 (Währinger Straße - Volksoper) , Straßenbahn: 40, 41 (Kutschkergasse)

Jänner 2018
Theater im Bahnhof
ZU GAST – Ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger & Gästen