brut Extras

 

Die Reihe brut Extras mit Stammtischen, Werkgesprächen, Walks und Talks bietet vielfältige Möglichkeiten für Dialog und Begegnung. Publikum, Kolleg*innen, Künstler*innen, Nachbar*innen kommen zusammen zu Gesprächen, Feedback und Austausch. Die Extras widmen sich Prozessen, nicht Ergebnissen!

Bring your own booze

Der regelmäßige Küchen-Stammtisch im brut

brut Extras

Ein offener, monatlicher Stammtisch in der brut-Küche schafft eine Plattform für Gespräche und persönliches Kennenlernen. Eingeladen sind alle, von Künstler*innen und Kolleg*innen über Publikum, brut-Neulinge oder benachbarte Institutionen vom Karlsplatz und aus der Stadt. Jeweils wechselnde Köch*innen aus dem brut spannen die Gäste beim gemeinsamen Kochen ein und es ist viel Zeit, sich persönlich kennenzulernen und auszutauschen – sei es über Kochrezepte, Zahnarztempfehlungen oder Ideen für die nächste Performance. Und richtig: Bitte bringt ein eigenes Lieblingsgetränk mit!

Handle with care

Werkgespräche und Einblicke in Probenprozesse

brut Extras

Für regelmäßige Werkgespräche wird der Probenprozess geöffnet. Publikum und Kolleg*innen werden zu ersten Skizzen und Gesprächsrunden eingeladen. Handle with care bietet die Möglichkeit, Künstler*innen, die aktuell eine Produktion am Haus erarbeiten, kennenzulernen und über Schaffensprozesse und Aspekte ihrer Arbeiten zu sprechen. Umgekehrt können die Künstler*innen Teile ihrer Arbeit vor einem kleinen Publikum erproben und Feedback erfragen. Handle with care macht Künstler*innen und Publikum zu Kompliz*innen.

Out and about

Stadterkundungen mit KünstlerInnen

brut Extras

Für Out and about schwärmen Künstler*innen und Publikum in die Stadt aus. Das Spektrum kann von gemeinsamen Spaziergängen, Treffen an besonderen Orten bis hin zum Flanieren durch Einkaufsstraßen reichen. Die Stadterkundungen führen abseits gewohnter Wege, hinterfragen etablierte Sichtweisen auf die Stadt und eröffnen neue Blickwinkel.

Dezember 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Aktuelle Spielorte

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

Dezember 2019
Handle with care mit Simon Mayer
Jänner 2020
Elisabeth Bakambamba Tambwe
Carré Noir
Jänner 2020
Sööt/Zeyringer
Angry Hour
Jänner 2020
Theater im Bahnhof
Frauenturnen
Jänner - Februar 2020
Navaridas/Deutinger/Szalay
Octopus
Februar 2020
Johannes Müller / Philine Rinnert + Genoël von Lilienstern
Aids Follies
Februar 2020
Hasnain Kazim
Auf sie mit Gebrüll! … und guten Argumenten.
Februar 2020
Georg Blaschke & Jan Machacek
ani_male
Februar 2020
Henrike Iglesias
(Fress-)Academy Projekttag

brut im Café 7Stern Wohnzimmer

Siebensterngasse 31, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Neubaugasse), Tram 49 (Siebensterngasse)

Jänner 2020
Christopher Wurmdobler
Alles auf Anfang

brut im AIL Angewandte Innovation Lab

Franz-Josefs-Kai 3, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U4 (Schwedenplatz) Tram: 1, 2 (Julius-Raab-Platz)

Jänner 2020
Nazis & Goldmund / Hydra
Workshop Ziviler Ungehorsam mit Jean Peters (Peng! Kollektiv)
Jänner 2020
Nazis & Goldmund / Hydra
Die Zukunft des Widerstands 1

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

Februar 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #1

brut im Veronikahof

Veronikagasse 24, 1170 Wien
U-Bahn: U6 (Alserstraße), Tram: 44 (Hernalser Gürtel)

Februar 2020
Monique Fessl & Marta Navaridas
Live Performance MOET / Monique Fessl & Marta Navaridas

brut im ORF RadioKulturhaus, Studio 3

Argentinierstraße 30a, 1040 Wien
U-Bahn: U1 (Taubstummengase) Tram: D (Plößlgasse)

Februar 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

brut im Dschungel Wien

MuseumsQuartier Wien, Museumsplatz 1, 1070 Wien
U-Bahn: U2 (Museumsquartier, Volkstheater), U3 (Volkstheater), Bus: 13A (Mariahilfer Straße / Stiftgasse), 57A (Burgring), Tram: 1, 2, 71, D (Burgring)

Februar 2020
Henrike Iglesias
FRESSEN