BEATE calls you

BEATE steht für BRUT’S ENGAGED AUDIENCE as THEATRE EXPERTS – klingt vielleicht kompliziert, ist aber ganz einfach: BEATE begleitet Proben und Entstehungsprozesse von Projekten, schafft Dialog mit Künstler*innen und nimmt Teil an der Programmgestaltung von brut.
, © Ari Ban

European Spectator's Day 2019 – BEATE's meeting at studio brut

, © Ari Ban

European Spectator's Day 2019 – BEATE's meeting at studio brut

, © Ari Ban

European Spectator's Day 2019 – BEATE's meeting at studio brut

, © Ari Ban

European Spectator's Day 2019 – BEATE's meeting at studio brut

, © Ari Ban

European Spectator's Day 2019 – BEATE's meeting at studio brut

© brut Wien

Der Publikumsclub BEATE sucht neue Mitglieder!  Seit einem Jahr treffen sich engagierte brut-Besucher*innen regelmäßig in der Gruppe, um gemeinsam Proben, Showings und Aufführungen anzusehen. Der aufgeschlossene und wertschätzende Austausch über Performance, Tanz und Theater in einer kontinuierlichen Gruppe steht dabei im Mittelpunkt. Zum Start der neuen Saison 2020/21 freuen wir uns über Neuzugänge!

Neben dem intensiven Einblick in künstlerische und organisatorische Prozesse bekommt ihr im Rahmen von BEATE außerdem die Möglichkeit, ausgewählte Programmpunkte für den brut-Spielplan zu konzipieren, Künstler*innen für Residenzen auszuwählen und Beiträge für das Online-Magazin zu gestalten.

Ihr solltet Begeisterung für performative Kunst mitbringen, es sind jedoch keine besonderen Vorkenntnisse vorausgesetzt. Über den gemeinsamen Austausch und das kollektive Arbeiten in der Gruppe werdet ihr als aktive Teilnehmer*innen des Publikumsclubs BEATE zu einer Gruppe von Expert*innen, die das vielfältige Programm von brut mit neuen Sichtweisen bereichern.

 

Termine:
  • Ab Oktober ca. 2-3 Termine pro Monat abends
     
  • 1. Kennenlerntreffen und Writing Workshop voraussichtlich 2. Oktober 2020

 

 

Bewerbung:
  • Wir laden all jene ein sich zu bewerben, die an einem gemeinsamen intensiven Austausch interessiert sind, und die Bereitschaft mitbringen, regelmäßig und aktiv an den Treffen in der Gruppe teilzunehmen.
     
  • BEATE versteht sich – ebenso wie brut – als diskriminierungsfreier Raum, der vielfältige Perspektiven explizit willkommen heißt. Wir freuen uns insbesondere auf Bewerbungen von BIPOC und LGBTQIA+ Personen.
     
  • Schicke bitte eine kurze Bio und Motivationsschreiben (ca. 2000 Zeichen), warum du gerne im Publikumsclub BEATE mitmachen willst, und warum die Teilnahme für dich relevant oder bereichernd sein kann.
     
  • Bewerbungen bis 13. September bitte ausschließlich per Mail an info@brut-wien.at
    Die Teilnahme ist kostenlos. Tickets für Veranstaltungen sind frei oder stark ermäßigt.

 

Der Publikumsclub BEATE im brut ist eine Initiative im Rahmen von Be SpectACTive! Be SpectACTive! ist ein umfangreiches europäisches Kooperationsprojekt, das vom Creative Europe-Programm der Europäischen Union kofinanziert wird, und im Bereich darstellender Kunst in Form von künstlerischen Produktionen und partizipativen Praktiken tätig ist, mit dem Ziel Bürger*innen und Zuschauer*innen in kreative und organisatorische Prozesse einzubeziehen. Mitglieder sind europäische Festivals, Theater, Kulturorganisationen, Universitäten und ein Forschungszentrum.

www.bespectactive.eu

Events

03.10.2020, 20:00

Programmvorschau zur Saisoneröffnung

Performancemarathon mit den Rabtaldirndln, Simon Mayer, toxic dreams, Gin Müller u.v.m.

Preview

Oktober 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
      01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 30 31  

brut all over Vienna

brut am Schwendermarkt

Schwendergasse 41, 1150 Wien
U-Bahn: U3 (Westbahnhof) Tram: 52, 60 (Anschützgasse) Bus: 57A (Anschützgasse)
VHS Rudolfsheim-Fünfhaus

November 2020
toxic dreams
The Art of Asking your Boss for a Raise
November 2020
Gin Müller und Denice Bourbon präsentieren
Sodom Vienna
November 2020
Sodom Vienna
Volxtoolschule
November 2020
Theater im Bahnhof
ZU GAST – ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger und Gästen

studio brut, Zieglergasse 25, 1070 Wien

studio brut

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

November 2020
Inge Gappmaier
protect.
Dezember 2020
Claire Lefèvre
peachfuzz
Dezember 2020
Claire Lefèvre
All ears: an evening of story-telling and listening

brut im Ankersaal

Absberggasse 27, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz) Tram: 6, 11 (Schrankenberggasse), D (Absberggasse)

Oktober 2020
Simon Mayer
Being Moved

brut im V°T//Volx

Margaretenstraße 166, 1050 Wien
U-Bahn: U4 (Margaretengürtel) Tram: 18 (Margaretengürtel) Bus: 59A (Margaretengürtel/Arbeitergasse), 12A (Am Hundsturm bzw. Mauthausgasse)

Oktober 2020
Deborah Hazler mit Mia & Michikazu Matsune, Ursula Maria Probst, Shayma & Seba
An Evening to RRRRRRRRRRR (rant, rave, rage, revolt, resist, rebel)

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2020
Alix Eynaudi
Noa & Snow – Poem #5

brut in den Breitenseer Lichtspielen

Breitenseer Straße 21, 1140 Wien
U-Bahn: U3 (Hütteldorfer Straße), Tram: 10, 46, 49 (Hütteldorfer Straße)

November 2020
irreality.tv
EXIT GHOST Staffel II

brut im WERK X

Oswaldgasse 35A, 1120 Wien
U-Bahn: U6 (Tscherttegasse), Tram: 62 (Sonnergasse)

Dezember 2020
Jan Machacek mit Deborah Hazler und Frans Poelstra
EWIGE 80er

brut im Gewerbehaus

Rudolf-Sallinger-Platz 1, 1030 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark)

Dezember 2020
Oleg Soulimenko und Jasmin Hoffer
BEAUTY OF MESS, TRASH AND UNKNOWN DESIRES