Sööt/Zeyringer

Running gag

brut in "das weisse haus"
Performance Uraufführung in englischer Sprache
{Macht & Gender} {Wer lacht über wen?} {Slapstick}

Das weibliche Performanceduo Sööt/Zeyringer begeistert seit einigen Jahren sein Publikum mit Performances voll subtilem Humor und hintergründigem Witz. Die neue Arbeit Running gag hinterfragt Macht- und Geschlechterverhältnisse im Humor – wer darf eigentlich lustig sein, und wer lacht über wen? Auf der Suche nach weiblichen Vorbildern in der Humorgeschichte beschäftigen Sööt/Zeyringer sich mit den Slapstickkomödien der 1910er-Jahre und beleuchten Gender und Humor in einer Zeit, in der die Rolle der Frau große Veränderungen durchlebte.

, © Nora Jacobs

Sööt/Zeyringer – Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

, © Franzi Kreis

Sööt/Zeyringer, Running gag

Ausgangspunkt der Lectureperformance sind die mutigen, herausragenden und witzigen Heldinnen der Stummfilmära zu Beginn des 20. Jahrhunderts, die zu ihrer Zeit einflussreich, bekannt und beliebt waren, heute aber weitgehend vergessen sind. Während ihrer Recherche in Archiven entdeckten Sööt/Zeyringer Stummfilmpionierinnen wie Marie Dressler, Ossi Oswalda und Sarah Duhamel. In ihren Filmen erzeugten diese Chaos, zogen sich Männerkleider an und setzten ihre Körper ausdrucksstark ein. Viele Schauspielerinnen, Drehbuchautorinnen, Produzentinnen und Regisseurinnen nutzten Humor als Ermächtigungsstrategie und als Methode, um bestehende Grenzen zu durchbrechen. Aus historischem Material, Filmausschnitten, Fakten und persönlichen Geschichten collagieren Sööt/Zeyringer in Running gag eine fiktionale Dokumentation über die wechselvolle Beziehung zwischen Gender und Humor damals und heute.

Die Künstlerinnen Tiina Sööt und Dorothea Zeyringer arbeiten seit 2012 gemeinsam in Wien. Ihre Arbeiten bewegen sich an der Schnittstelle von bildender Kunst, Tanz und Theater und wurden u. a. bei imagetanz, im Sõltumatu Tantsu Lava Tallinn, im Kunstraum Niederoesterreich oder im Schauspiel Köln gezeigt. Ihre letzte Performance, We will figure it out, hatte 2017 beim imagetanz Festival im brut Premiere

Achtung: Die Veranstaltung findet an zwei verschiedenen Orten statt!

Am Mittwoch, 11. April, 20:00 Uhr + Freitag, 13. April, 18:00 Uhr + Samstag, 14. April, 16:00 & 18:00 Uhr im brut im VBKÖ – Vereinigung bildender Künstlerinnen Österreichs, Maysedergasse 2, 1010 Wien

Am Dienstag, 17., 20:00 Uhr & Samstag, 21. April 18:00 & 20:00 Uhr in "das weisse haus", Hegelgasse 14, 1010 Wien

Special: Kombiticket: 26 € / 18 € / 12 € für die Stücke von Veza Fernández + Sööt/Zeyringer 

Credits

Konzept Sööt/Zeyringer Performance Tiina Sööt, Dorothea Zeyringer Recherche und Text Emilia Lichtenwagner, Sööt/Zeyringer Künstlerische Beratung und Coaching Nora Jacobs Künstlerische und dramaturgische Beratung Andrea Salzmann Probenassistenz Emilia Lichtenwagner Bühne und Video Nora Jacobs, Sööt/Zeyringer Kostüm Signe Rose

Eine Koproduktion von Sööt/Zeyringer und brut Wien. Mit freundlicher Unterstützung der Kulturabteilung der Stadt Wien und des Bundeskanzleramts Kunst und Kultur. Dank an Fleetstreet Residenz Hamburg.

Termine & Tickets

 

April 2018

Mi. 11.04.2018, 20:00
brut im VBKÖ Ausverkauft

Fr. 13.04.2018, 18:00
brut im VBKÖ Ausverkauft

Sa. 14.04.2018, 16:00
brut im VBKÖ 17 € / 13 € / 9 €

Sa. 14.04.2018, 18:00
brut im VBKÖ Ausverkauft

Di. 17.04.2018, 20:00
brut in "das weisse haus" Ausverkauft

Sa. 21.04.2018, 18:00
brut in "das weisse haus" Ausverkauft
    

Sa. 21.04.2018, 20:00
brut in "das weisse haus" Ausverkauft
    

brut in "das weisse haus"
Hegelgasse 14, 1010 Wien

April 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30            

Aktuelle Spielorte

brut in "das weisse haus"

Hegelgasse 14, 1010 Wien
U-Bahn: U4 (Stadtpark, Karlsplatz), U2, U1 (Karlsplatz) Tram: 1, 71, D (Schwarzenbergplatz), Bus: 2A (Kärntner Straße)

April 2018
Sööt/Zeyringer
Running gag

brut in der Zieglergasse

Zieglergasse 25, 1070 Wien
U-Bahn: U3 (Zieglergasse), Tram: 49 (Westbahnstraße / Zieglergasse)

April 2018
Georg Blaschke & Jan Machacek
I don't remember this body

brut im Casino Baumgarten

Linzer Straße 297, 1140 Wien
U-Bahn: U4 (Ober St. Veit), Tram: 49, 52 (Linzer Str. / Hochsatzengasse, Hütteldorfer Str. / Hochsatzengasse), Bus 47A (Linzer Str. / Hochsatzengasse)

April 2018
Veza Fernández
Wenn Auge Mund wird

brut im Hundezentrum Wien

Kegelgasse 41, 1030 Wien
U-Bahn: U3, U4 (Wien Mitte - Landstraße), Tram: 1 (Hetzgasse), Bus: 4A (Löwengasse)

April 2018
Daniel Aschwanden
Out and about zu DOG_men – Neue Körper, Mythen und die Stadt

brut im alten Kino Sandleiten

Liebknechtgasse 32, 1160 Wien
Tram:L 2, 10, 44 (Liebknechtgasse), Bus: 44A (Hernals S-Bahn), S-Bahn: S45 (Hernals Bahnhof)

Mai 2018
irreality.tv
NACHTWACHE
Mai 2018
Because the Night. Nachtwanderung
Juni 2018
irreality.tv
NACHTWACHE
Juni 2018
Sleepeasy – Grand Opening
Juni 2018
irreality.tv
Lukas Kranzelbinder & The Blind Owls
Juni 2018
Der große Blackout

brut im Department für Cross Disciplinary Strategies (Universität für angewandte Kunst Wien)

Hintere Zollamtsstraße 17, 1030 Wien

Mai 2018
Daniel Aschwanden, Herwig Turk, Tanja Gesell
Out and about zu Dog_men - Neue Körper, Mythen und die Stadt

brut+ Gudrunstraße 88 / Ecke Hlawkagasse

Gudrunstraße 88 / Ecke Hlawkagasse, 1110 Wien
U-Bahn: U1(Reumannplatz), Tram: 6(Absberggasse)

April - Mai 2018
Cie. Willi Dorner
every-one

Kunsthalle Wien Karlsplatz

Treitlsstraße 2, 1040 Wien
Neben "Heuer am Karlsplatz"

Mai 2018
Nesterval´s Struwwelpeter