Rotraud Kern

where we meet, vol.1

TQW / Studios, im Museumsquartier
Performance / Tanz ohne Sprache
FEEDBACK 2017
{Kinästhesie} {Einhorn} {sechster Sinn}
, © Yasmina Haddad

Rotraud Kern - where we meet, vol.1

, © Yasmina Haddad

Rotraud Kern - where we meet, vol.1

, © Yasmina Haddad

Rotraud Kern - where we meet, vol.1

, © Yasmina Haddad

Rotraud Kern - where we meet, vol.1

POESIE DES UNBENANNTEN — where we meet, vol.1 ist der Versuch einer überpersonellen Interaktion, um die Grenzen unserer physischen Körper und damit unserer Wahrnehmung zu erweitern. Ein Erfahrbarmachen der Kontingenz der Gemeinsamkeit. Rotraud Kern und Raúl Maia erkunden dabei den „Raum des Dazwischen“, der über den Bezug ihrer beiden Körper entsteht. Im Dazwischen von Intention und Absichtslosigkeit übernimmt und bestimmt eine neue Dimension die Bewegung ihrer Körper.

Das Publikum hat so teil an einem kinästhetischen Verhandlungsprozess, der sich über zwei Körper und deren in ständiger Verwandlung befindlichen Zwischenraum vollzieht. In der Auflösung der individualisierten Körper entsteht ein neuer Raum, der PerformerInnen und ZuschauerInnen verbindet und situativ eins werden lässt.

Rotraud Kern, geboren in Oberösterreich, lebt und arbeitet als freischaffende Tänzerin und Choreografin seit 2004 in Wien. 2000-2003 zeitgenössische Tanzausbildung am SEAD in Salzburg. Seit 2004 arbeitet sie mit Paul Wenninger/Kabinett ad Co. Eigene Projekte und Kollaborationen im In -und Ausland u.a. mit Lisa Hinterreithner, Eva Musil, Daniel Zimmermann, Amanda Piña, TWof2, Clélia Colonna und Mirjam Klebel. Arbeitete u. a. für Saskia Hölbling, Lucie Strecker und Klaus Spieß, Anne Juren, Georg Blaschke und theaterkombinat/Claudia Bosse. Seit 11 Jahren praktiziert sie Tai Chi / San Feng und ist Schülerin von Dr. Ming Wong. Sie ist Gründungsmitglied der cowbirds, die sich mit traditionellem polyphonem Liedgut beschäftigen und mit fish in search of water auf der Suche nach ursprünglicher Volkskultur aus verschiedenen Traditionen.

Im April 2017 zeigen Tanzquartier Wien und brut im Rahmen von FEEDBACK gemeinsam eine Auswahl von in Österreich entstandenen Positionen aus Tanz und Performance. Das lokale Publikum kann sich ebenso wie internationale KuratorInnen und VeranstalterInnen einen Überblick über das aktuelle Geschehen in der freien Szene in Österreich verschaffen und den einen oder anderen Insidertipp aus der Sicht von Tanzquartier Wien und brut entdecken.

Credits

Konzept und Performance Rotraud Kern Kollaboration und Performance Raúl Maia Kollaboration 1. Phase Mirjam Klebel Komposition und Live-Elektronik Peter Jakober Blockflöten Caroline Mayrhofer Setting und Styling Yasmina Haddad Lichtdesign Bas Devos Outside Eye Claudia Heu Produktion fish Inc. Koproduktion Tanzquartier Wien Gefördert von MA 7 – Kulturabteilung der Stadt Wien Unterstützt von Bundeskanzleramt Österreich, Im_flieger, Kabinett ad Co., Peter Zacherl

Termine & Tickets

April 2017

Mo. 24.04.2017, 18:30
TQW / Studios 12 € / 8 €

Di. 25.04.2017, 16:00
TQW / Studios 12 € / 8 €

TQW / Studios, im Museumsquartier
Museumsplatz 1, 1070 Wien

Info

Bei dieser Veranstaltung erfolgt der Vorverkauf auschließlich über das Tanzquartier Wien

Jänner 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
01 02 03 04 05 06 07
08 09 10 11 12 13 14
15 16 17 18 19 20 21
22 23 24 25 26 27 28
29 30 31        

Aktuelle Spielorte

Nesterval's am Gellertplatz 7

Gellertplatz 7, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz), Tram: 6 (Gellertplatz)

Oktober 2017 - Jänner 2018
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust

brut im Jörgerbad

Jörgerstraße 42-44, 1170 Wien
U-Bahn: U6 (Alser Straße), Straßenbahn: 1, 43 (Elterleinplatz)

Jänner - Februar 2018
Oleg Soulimenko
Swimming Pool

brut im WERK X-Eldorado

Petersplatz 1, 1010 Wien
U-Bahn: U1, U3 (Stephansplatz), Straßenbahn: 2, 71, D (Kärntner Ring, Oper), Bus: 1A, 2A (Graben/Petersplatz), 3A (Brandstätte)

Jänner - Februar 2018
Andrea Gunnlaugsdóttir & Laia Fabre
And all in between
Februar 2018
Freundliche Mitte (Gerhild Steinbuch, Sebastian Straub, Philine Rinnert u. a.)
BERGEINS
Februar 2018
Freundliche Mitte (Gerhild Steinbuch, Sebastian Straub, Philine Rinnert u. a.)
Die alltägliche Rechte: Gesprächsrunde angesichts des rechten Europas

brut in der Raumstation

Schikanedergasse 2, 1040 Wien
U-Bahn: U1 (Taubstummengasse), Straßenbahn: 1, 61, WLB (Paulanergasse), Bus: 59A (Preßgasse)

Februar 2018
hoelb/hoeb
IG-Verlust – Internationale Gesellschaft für Verlust

brut im Konzertcafé Schmid Hansl

Schulgasse 31, 1180 Wien
U-Bahn: U6 (Währinger Straße - Volksoper) , Straßenbahn: 40, 41 (Kutschkergasse)

Jänner 2018
Theater im Bahnhof
ZU GAST – Ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger & Gästen