imagetanz 2017

Neues aus Choreografie

03.03.2017 - 25.03.2017

imagetanz 2017

Im März startet im brut das imagetanz Festival, das in einem abwechslungsreichen dreiwöchigen Programm neue Positionen aus Choreografie und Performance präsentiert. Zahlreiche Uraufführungen und Kooperationen mit lokalen KünstlerInnen, herausragende Gastspiele internationaler Gruppen und ein Outreach-Programm mit Studiobesuchen, Diskussionen und Stammtisch erwarten die Festival-BesucherInnen. Thematisch kreist imagetanz um das Motto Welcome Back: Die KünstlerInnen des Festivals schlagen vielfältige Bezüge zum Gewesenen, erproben beim Blick in die Vergangenheit neue Inszenierungsstrategien oder bedienen sich an der Geschichte als objet trouvé.

, © Maria Ziegelböck

imagetanz 2017 - Welcome Back

, © Maya Wilsen

Alix Eynaudi - Long Long

, © Marianne Weiss

Christine Gaigg - The Time Falling Bodies Take To Light

, © Andrea Salzmann

Doris Uhlich - und

, © Alex Bailey

Krõõt Juurak - Presentation

, © Tim Tom

Superamas + Malika Fankha - PISSING EVERYWHERE IS NOT VERY CHANEL

, © Roland Seidel

Anne Juren - A?

, © Markus Gradwohl

Philipp Gehmacher

, © Daniel Aschwanden

Daniel Aschwanden - Splittertänze

, © Dudus-Meuris

Laura Meuris & Pawel Dudus - Only love is real

, © Raffaela Bielesch

Sööt/Zeyringer - We will figure it out

, © Acharya Hargreaves

Alex Bailey - Dad Bods

, © Tani Simberg

Mårten Spångberg - The Internet

, © Carlos Villarreal-Perez

dasfundus

, © Moritz Majce & Sandra Man

Narziss Echo

, © Andrea Gunnlaugsdottir

Andrea Gunnlaugsdóttir - Blank Blank

, © Ivan Jakaric

Claire Lefèvre & Evandro Pedroni - S/M (Stage/Made)

, © Superamas

Superamas - Huggy Bears

, © John Nguyen

Dewey Dell - Sleep Technique

Welcome back März! Welcome back imagetanz!

Die diesjährige Ausgabe des Festivals skizziert eine bemerkenswerte Tendenz im zeitgenössischen Tanz: Die ChoreografInnen blicken zurück, insbesondere die jüngeren. Dieses allgemeine „Zurück“ wird zumeist als persönliche Geschichte, Tanzgeschichte oder Geschichte tout court wahrgenommen.

Eigentlich verschreibt sich imagetanz seit 1989 neuen Positionen aus choreografischer Kunst und somit der Verkörperung des Neuen in Form eines klaren Bruchs mit Traditionen, einem bestimmten Kanon oder der vorherigen Generation.

Die eingeladenen KünstlerInnen schlagen andere Bezüge zur Vergangenheit und Inszenierungsstrategien vor. Was die verschiedenen Positionen miteinander verbindet, ist eine Tendenz, die Vergangenheit als Bedarfskonstrukt der Gegenwart zu betrachten. Als objet trouvé unterstreicht es mit seiner potenziell endlosen Wiederkehr den problematischen Wert unserer Zeit, die bulimisch unsere Vergangenheit (und unsere Zukunft) in einer absoluten endlosen Gegenwart aufnimmt.

Vor diesem Hintergrund bietet die Eröffnung des Festivals eine Reise durch die Geschichte von imagetanz und seinen renommierten ProtagonistInnen. The Inheritance versucht, einen sichtbaren Link zwischen der Vergangenheit und einer möglichen Zukunft zu schaffen und einer neuen Generation ein mögliches Testament zu übergeben.

Weiterhin ist das Herz des Festivals dabei neuen choreografischen Positionen gewidmet. Die Wiener Künstlerinnen Andrea Gunnlaugsdóttir und Sööt/Zeyringer, alle letztes Jahr im Rahmen von Handle with Care Spezial präsentiert, beschäftigen sich mit Ahnenfragen, Natur und Hindernis. Das Duo Man/Macje, visuelle KünstlerInnen aus Wien, die sich zum ersten Mal mit Choreografie beschäftigen, liest den Mythos von Echo und Narziss als unmögliches Aufeinandertreffen reiner Identität und reiner Alterität. Claire Lefévre und Evandro Pedroni arbeiten an einer live on stage entwickelten choreografischen Partitur ohne Gedächtnis.

Zudem inszeniert die italienische Gruppe Dewey Dell ihre Forschung über den physischen Rest urmenschlicher Bewegung, und Mårten Spångberg bringt eine epische und monumentale Aussage über Stärke und Schönheit der Gegenwart auf die Bühne, wobei die Vergangenheit eine Playlist für die sich wiederholenden Tanzpartituren ist, die schon wieder vergehen, während sie erscheinen.

Der Fokus auf Kollektivität und Prozesse, der zentral für die letzte Ausgabe des Festivals war, stellt auch dieses Jahr einen Schwerpunkt dar. Alle 2016 initiierten Formate kommen zurück: die Studiobesuche im Rahmen von Handle with Care Spezial, in diesem Jahr mit Alex Bailey und Laura Meuris & Pawel Dudus, die Abendessen mit BYOB und Souper@brut sowie die von KünstlerInnen geführten Warm-ups Almost Yoga vor den Performances!

Das diesjährige Festival ist eine reiche und spannende dreiwöchige Reise zwischen Vergangenheit und Zukunft. Seid willkommen und macht mit … You are WELCOME BACK!

Freitag, 03.03.2017
Kunsthalle Wien Karlsplatz
19:00
imagetanz 2017

The Inheritance

Reenactment von Arbeiten aus dem imagetanz-Archiv von 1989-2017

Performance / Tanz
16 € 12 € / 8 €

burt, die Bar
22:30
imagetanz 2017

Dance! imagetanz Eröffnungsparty

mit Desperate Underground

Party
Eintritt frei

Samstag, 04.03.2017
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
17:00
imagetanz 2017 brut Extras

Laura Meuris & Pawel Dudus

Only love is real

Handle with care Spezial

Specials / Treffpunkt / Tanz
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

brut
20:00
imagetanz 2017

Sööt/Zeyringer

We will figure it out

Performance
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Sonntag, 05.03.2017
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
15:00
imagetanz 2017 brut Extras

Alex Bailey

Dad Bods

Handle with care Spezial

Tanz / Specials / Treffpunkt
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

brut
17:00
imagetanz 2017

Almost Yoga

Warm-up mit Sööt/Zeyringer

Specials
in englischer Sprache
Eintritt frei

brut
20:00
imagetanz 2017

Sööt/Zeyringer

We will figure it out

Performance
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Dienstag, 07.03.2017
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
15:00
imagetanz 2017 brut Extras

Alex Bailey

Dad Bods

Handle with care Spezial

Tanz / Specials / Treffpunkt
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
17:00
imagetanz 2017 brut Extras

Laura Meuris & Pawel Dudus

Only love is real

Handle with care Spezial

Specials / Treffpunkt / Tanz
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

Mittwoch, 08.03.2017
brut
20:00
imagetanz 2017

Mårten Spångberg

The Internet

Tanz
Österreichische Erstaufführung
ohne Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Donnerstag, 09.03.2017
brut
20:00
imagetanz 2017

Mårten Spångberg

The Internet

Tanz
Österreichische Erstaufführung
ohne Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Freitag, 10.03.2017
burt, die Bar
19:00
imagetanz 2017

From solitary to solidary

dasfundus hosted by imagetanz

Talk / Treffpunkt
Austausch
in deutscher Sprache
Eintritt frei

Samstag, 11.03.2017
Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
15:00
imagetanz 2017 brut Extras

Alex Bailey

Dad Bods

Handle with care Spezial

Tanz / Specials / Treffpunkt
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

Pernerstorfergasse 5, 1100 Wien
17:00
imagetanz 2017 brut Extras

Laura Meuris & Pawel Dudus

Only love is real

Handle with care Spezial

Specials / Treffpunkt / Tanz
Studiobesuch
in englischer Sprache
3 €

burt, die Bar
20:00
imagetanz 2017 brut Extras

Bring your own booze Spezial

Der Festival-Stammtisch im brut

Specials
Eintritt frei

Donnerstag, 16.03.2017
Theatersaal Bohemia im Haus Talismann, Turnergasse 9
19:00
imagetanz 2017

Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

Performance
Uraufführung
in deutscher Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Freitag, 17.03.2017
brut
19:00
imagetanz 2017

Andrea Gunnlaugsdóttir

Blank Blank

Performance
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Theatersaal Bohemia im Haus Talismann, Turnergasse 9
19:00
imagetanz 2017

Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

Performance
Uraufführung
in deutscher Sprache
16 € / 12 € / 8 €

brut
21:00
imagetanz 2017

Claire Lefèvre & Evandro Pedroni

S/M (Stage/Made)

Tanz
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Samstag, 18.03.2017
brut
17:00
imagetanz 2017

Almost Yoga

Warm-up mit Claire Lefèvre

Specials
in englischer Sprache
Eintritt frei

brut
19:00
imagetanz 2017

Andrea Gunnlaugsdóttir

Blank Blank

Performance
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Theatersaal Bohemia im Haus Talismann, Turnergasse 9
19:00
imagetanz 2017

Moritz Majce + Sandra Man

Narziss Echo

Performance
Uraufführung
in deutscher Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Offenes Haus Oberwart, Lisztgasse 12, 7400 Oberwart
19:30
imagetanz 2017

D.ID Dance Identity präsentiert

MADE IN AUSTRIA

Eine Kollaboration zwischen D.ID/imagetanz, brut & OHO Offenes Haus Oberwart

Performance / Tanz
10 € VVK / 12 € AK

brut
21:00
imagetanz 2017

Claire Lefèvre & Evandro Pedroni

S/M (Stage/Made)

Tanz
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Sonntag, 19.03.2017
burt, die Bar
19:00
imagetanz 2017

Superamas

Huggy Bears – der Anfang

Projektvorstellung
in deutscher und englischer Sprache
3 €

Dienstag, 21.03.2017
brut
20:00
imagetanz 2017

The Inheritance Extra

Doppelabend mit Superamas/Malika Fankha und Christine Gaigg/Alban Richard/Cyril Accorsi

Performance / Tanz / Lecture
Uraufführung
in englischer Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Freitag, 24.03.2017
brut
20:00
imagetanz 2017

Dewey Dell

SLEEP TECHNIQUE

A response to Chauvet-Pont d’Arc Cave in Ardèche, France

Performance
Österreichische Erstaufführung
ohne Sprache
16 € / 12 € / 8 €

Samstag, 25.03.2017
brut
20:00
imagetanz 2017

Dewey Dell

SLEEP TECHNIQUE

A response to Chauvet-Pont d’Arc Cave in Ardèche, France

Performance
Österreichische Erstaufführung
ohne Sprache
16 € / 12 € / 8 €

burt, die Bar
22:00
imagetanz 2017

imagetanz Finale

DJ-Set von Black Fanfare (Demetrio Castellucci)

Party
Eintritt frei
Oktober 2017
Mo Di Mi Do Fr Sa So
            01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31          

Aktuelle Spielorte

brut in der Halle G im Museumsquartier

Museumsplatz 1, 1070 Wien
U-Bahn: U2 (Museumsquartier, Volkstheater), U3 (Volkstheater), Tram: 49 (Volkstheater), Bus: 48A (Volkstheater)

Oktober 2017
Simon Mayer
Oh Magic

brut am Wallensteinplatz

Wallensteinplatz, 1200 Wien
U-Bahn: U4 (Friedensbrücke), Tram: 5, 31, 33 (Wallensteinplatz), Bus: 5B (Wallensteinplatz)
Haltestelle Bus 5B

Nesterval's am Gellertplatz

Gellertplatz 7, 1100 Wien
U-Bahn: U1 (Reumannplatz), Tram: 6 (Gellertplatz)

Oktober 2017
Out and about mit Nesterval
Oktober - Dezember 2017
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval’s Dirty Faust
November 2017
Nesterval. Ein Abenteuer in der Stadt
Nesterval in Concert

brut im Theater Nestroyhof Hamakom

Nestroyplatz 1, 1020 Wien
U-Bahn: U1 (Nestroyplatz), Bus: 5A (Nestroyplatz)

November 2017
notfoundyet/Laia Fabre & Thomas Kasebacher
Houseparty
November 2017
Bring your own booze
November 2017
Theater im Bahnhof
ZU GAST – Ein Talkshowkonzentrat mit Pia Hierzegger & Gästen
November 2017
Michikazu Matsune
For Now
November 2017
Handle with care mit Daniel Aschwanden
November - Dezember 2017
Gin Müller/Jan Machacek/Edwarda Gurrola u. a.
FANTOMAS MONSTER – Teil 2/Mexiko

brut in der Grellen Forelle

Spittelauer Lände 12, 1090 Wien
U-Bahn: U4, U6 (Spittelau)

November 2017
Monsterfrau & Crystal Distortion
TEK MATER

brut im Volkskundemuseum Wien

Laudongasse 15-19, 1080 Wien
Tram: 5, 33 (Laudongasse, Lange Gasse), 43, 44 (Lange Gasse), Bus: 13A (Laudongasse)

November 2017
Out and about – Führung durch das Volkskundemuseum
Dezember 2017
Alix Eynaudi
Chesterfield

brut am Gedenkstein am Mexikoplatz

Mexikoplatz 12, 1020 Wien
U-Bahn: U1 (Vorgartenstraße), Bus: 11A, 11B (Vorgartenstraße)

November 2017
Out and about mit Gin Müller und Ricardo Loewe